Harte Arbeit auf dem Weingut Wullschleger im Riedtal wird mit zwei Mal Gold belohnt

181117_reg_wullschleger4_ran.jpg
Martin Wullschleger und Cornelia Jacquemai erzielten mit dem ersten Wein Spitzenresultate am Internationalen Piwi Weinpreis. Bilder: Raphael Nadler
181117_reg_wullschleger9_ran.jpg
Martin Wullschleger und Cornelia Jacquemai erzielten mit dem ersten Wein Spitzenresultate am Internationalen Piwi Weinpreis. Bilder: Raphael Nadler
wullschleger_wein.jpg

413 Weine aus 15 Ländern wurden im Rahmen des «Internationalen Piwi Weinpreis 2020» getestet. Zwei Zofinger Weine waren ganz oben dabei: der Weisswein «Johanniterwein» und der Roséwein «Cabernet Rosé», beide vom Weingut Wullschleger aus dem Zofinger Riedtal. 2017 pflanzten Martin Wullschleger und seine Frau Cornelia Jacquemai ihre ersten Rebstöcke. Martin Wullschleger sagte damals gegenüber dem Zofinger Tagblatt: «Mit einem ersten Vollertrag an reifen Trauben rechnen wir 2020.»

Gutes Resultat bestätigt die harte Arbeit

Einen Teilertrag ergab sich nun aber bereits 2019, der im April 2020 verkauft werden konnte. Aus diesem Teilertrag stammen auch die beiden Spitzenweine, die einmal Grosses Gold – der «Johanniterwein» mit 96 von 100 Punkten – und einmal Gold – der «Cabernet Rosé» mit 91 Punkten – erhielten. In der Kategorie Roséwein reichten die 91 Punkte gar zum besten Schweizer Wein der Kategorie. «Damit gerechnet haben wir natürlich nicht», sagt Wullschleger. Sie hätten drei Jahre Richtung Maximum gearbeitet, ohne zu wissen, wo das Maximum genau liegt.

Mit dem Unwetter 2017 und der Trockenheit 2018 waren es zudem keine einfachen Jahre, um mit dem Weinbau zu starten. Das hervorragende Resultat bestätige sie aber in ihrer Arbeit, so Wullschleger. «Unsere Arbeit ist ein Handwerk, das Akribie und Präzision erfordert.» Zufällig kämen qualitativ hochwertige Weine nicht zustande, da stecke immer viel Arbeit dahinter – und natürlich auch die richtige Traubensorte. «Im Nachhinein können wir nun sagen, dass die ‹Johanniter› und die ‹Cabernet Jura› die richtigen Trauben für unseren Standort waren.» Diesen bauen Wullschleger und Jacquemai nun noch aus. Im Frühling sollen noch einmal rund 2700 Stöcke gesetzt werden. Das gesamte Anbaugebiet beläuft sich dann auf etwa 1,2 Hektaren, was der ursprünglich geplanten Grösse entspricht. Den ersten Wein der neuen Reben gibt es dann 2024 oder 2025.

Der erste Rotwein wird im Frühling verkauft

Im Frühling kommt aber erst einmal der Wein aus dem Vollertrag 2020 in den Verkauf. Schon jetzt zeigt sich: Die Qualität 2019 war kein Zufall. «Wir können bereits sehen, dass sich der Jahrgang 2020 auf einem ähnlich hohen Niveau bewegt wie der von 2019.» Zusätzlich zum Weiss- und Roséwein wird dann auch der Rotwein mit Jahrgang 2019 verkauft. Der verbrachte gut ein Jahr im Barrique und konnte deshalb nicht bereits letzten Frühling verkauft werden.

Ob der Wein an den Verkaufstagen allerdings degustiert werden kann, steht noch offen. Im letzten Frühling mussten die Interessenten den Wein quasi blind kaufen, da Degustationen wegen Corona nicht möglich waren. «Aktuell rechnen wir damit, dass dies auch diesen Frühling der Fall sein wird. Allerdings kann sich alles sehr schnell ändern.» Die Kunden scheint das aber nicht zu stören. Der Wein 2019 war nach den Verkaufstagen praktisch gänzlich verkauft und für die etwas mehr als 4000 Flaschen des Jahrgangs 2020 gingen bereits erste Reservationen ein. (rew)

Verkaufstage 2021:

Fr., 9./16./23. April 16 bis 19 Uhr

Samstag, 10./17./24. April 9 bis 19 Uhr

181117_reg_wullschleger1_ran.jpg
Bild: Raphael Nadler
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner