Fahrverbote, teurere Parkplätze: Düstere Aussichten für Automobilisten

bahnhofstrasse_aarau_uhg.webp
Der Idealzustand? Die Bahnhofstrasse Aarau ganz ohne Verkehr. (Bild: Urs Helbling)

Bekommt die Aarauer Bahnhofstrasse auf der Höhe der Hauptpost einen Riegel gegen den Durchgangsverkehr? Werden Graben und Ziegelrain mit einem Fahrverbot belegt? Werden die Parkgebühren massiv erhöht und flächendeckend eingeführt? Nicht nur in Aarau, sondern auch in den umliegenden Gemeinden? Solche Fragen wälzen Experten und Politiker im Rahmen des Gesamtverkehrskonzepts (GVK) Region Aarau. Die erste GVK-Etappe (Analyse und Konzept) ist abgeschlossen und eben in die Konsultation geschickt worden. In der nun anstehenden zweiten Etappe werden «Massnahmen zur Lenkung und Steuerung der Mobilitätsnachfrage sowie im Fuss, Velo- und öffentlichen Verkehr umgesetzt», so der GVK-Bericht.

Der Anteil an Autos und Töffs soll sinken

Das Ziel besteht darin, das Wachstum des motorisierten Individualverkehrs (MIV) massiv zu beschränken und stattdessen die steigende Mobilitätsnachfrage hauptsächlich über Bahn und Bus sowie den Fuss-/Veloverkehr abzuwickeln. «Der MIV-Anteil am Gesamtverkehr soll reduziert werden, indem primär die Anzahl der MIV-Fahrten im Binnenverkehr aller Gemeinden sowie im Quell-/Zielverkehr der Stadt Aarau gegenüber heute gesenkt werden», heisst es. Die GVK-Region Aarau umfasst die acht Gemeinden Aarau, Buchs, Erlinsbach AG, Kölliken, Küttigen, Suhr, Unter- und Oberentfelden. Es werden auch Wechselwirkungen auf die weiteren Gemeinden, auch die solothurnischen, analysiert. Betrachtet wird die Phase bis ins Jahr 2040. In den fast 20 Jahren soll etwa die Bevölkerung von Aarau um 5000 auf 27'000 ansteigen.

Weniger und teurere Parkplätze

Was den motorisierten Individualverkehr anbetrifft, fällt auf, dass grosse Infrastrukturbauten wie die Untertunnelung Kreuzplatz, die Verlängerung des Sauerländertunnels Richtung T5 (mit Sperrung der Rohrerstrasse) und die Nordtangente (Tunnel Ost-West unter der Geländekante Balänenweg) auf die Zeit nach 2040 verschoben sind. Die angedachte Westtangente (Tunnel vom «Schützen» bis zum Binzenhof) und die Leistungssteigerung «Schönenwerderstrasse und Tangente Oberentfelden» wurden sogar ganz gestrichen. Im Zentrum der nun anstehenden 2. Etappe des GVK stehen «Massnahmen zur Lenkung und Steuerung der Mobilitätsnachfrage». Die Zahl der Parkplätze soll reduziert und die Tarife erhöht werden. «Insbesondere die öffentlichen Parkplätze in den Ortszentren sind zu überprüfen», heisst es. Und Private (etwa Einkaufszentren) sollen für ihre Parkplätze eine Bewirtschaftungspflicht (Parkgebühren) erhalten. Zur Diskussion steht weiter die Freigabe der (SBB-eigenen) P+R-Flächen für andere Nutzungen (Velofahrer, Fussgänger, Wohnen, Arbeiten etc.). Und die flächendeckende Einführung von Tempo 30 (ausser Kantonsstrassen).

Fahrverbote für Graben und Ziegelrain in Diskussion

Von einer Sperrung des Ziegelrains und des Grabens für den Durchgangsverkehr versprechen sich die GVK-Verfasser eine Verbesserung der Fahrplanstabilität für den Bus, positive Auswirkungen auf den Fuss-/Veloverkehr sowie eine Stärkung des Entwicklungspotenzials der Altstadt. Ähnliche Effekte hätte eine Sperrung der Bahnhofstrasse Ost: Die Strasse könnte zudem vermehrt zum Boulevard entwickelt werden. Bis allerdings die grossen Würfe realisiert werden können, sind noch erhebliche Vertiefungsarbeiten der Experten und Politiker nötig. Und es wird viele intensive Diskussionen geben – vor allem in Kreisen der primären Stausteher, der Automobilisten.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Schmerz Zentrum Zofingen AG
Putzfee für Arztpraxis, Mitarbeiter,
Revimag Treuhand AG
SachbeareiterIn Treuhand, Mitarbeiter, Dagmersellen
Notarait Dr. Widmer Nachfolger B.Fässli
Kaufm. Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
Revimag Treuhand AG
SachbearbeiterIn Treuhand 80-100%, Mitarbeiter, Dagmersellen
Caravan Werkstatt Wälti
Caravan-Mechaniker/in / Kauffrau/Kaufmann, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner