Trotz Impfung: Dutzende erkranken im Safenwiler Alters- und Pflegezentrum Rondo an Corona

280519_reg_rondo_safenwil_egu (21).jpg
Das Alters- und Pflegezentrum Rondo in Safenwil hat die erste Impfaktion hinter sich.

Es ist bitter: Einen Tag nach der ersten Impfung hat das Coronavirus doch noch den Weg ins Alters- und Pflegezentrum Rondo in Safenwil gefunden. Dies, nachdem das Zentrum elf Monate lang dank Schutzmassnahmen vor der Pandemie verschont blieb. Das schreibt die Zentrumsleiterin Marlis Businger im aktuellen Rondo-Kurier, der zentrumseigenen Zeitung. Das Ziel sei, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in der Isolation und Quarantäne gut betreut werden. Zudem hoffe das ganze Team, dass man nach der zweiten Impfung in ruhigere Zeiten steuern könne und danach Normalität Einzug halte.

Gemäss dem regionalen TV-Sender Tele M1 sind mehrere dutzend Personen an Corona erkrankt. Warum die Krankheit ausgerechnet einen Tag nach der ersten Impfung ausbrach, erklärt die Aargauer Kantonsärztin Yvonne Hummel so: «Die Inkubationszeit dauert bis zu zehn Tage. Man kann also infiziert sein und noch keine Symptome haben.»

Erkrankte zeigen kaum Symptome

Gut möglich also, dass die Bewohnenden des Rondo bereits während der Impfaktion infiziert waren. Vom Zentrum will das gegenüber Tele M1 niemand kommentieren. Das Alters- und Pflegezentrum hat die vorgesehenen Massnahmen ergriffen, ungeachtet dessen, dass die meisten Bewohnenden bereits die erste Impfung erhielten. Die wirkt nämlich erst nach etwa zwei Wochen.

Gemäss Hummel wird jemand, der in Quarantäne ist, nicht geimpft. Und wer zum Zeitpunkt der ersten Impfung bereits infiziert ist und an Corona erkrankt, erhält vorerst keine zweite Impfung. «Wir gehen davon aus, dass diese Personen drei Monate immun sind», begründet Hummel den Entscheid. Die zweite Impfung werde derzeit lieber für jemand anderen verwendet, da es an Impfstoff mangelt. Sind die drei Monate vorbei, werde die zweite Dosis gespritzt. Was Grund zur Hoffnung gibt: Die an Corona erkrankten Bewohnenden im Rondo zeigten kaum Symptome.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Inzwischen erhärtete Belege

Matthias
schrieb am 22.02.2021 12:46
Sehr geehrter Herr Bühler. Fakt ist, dass es keine wissenschaftlichen Belege gab, ob man nach der Impfung noch ansteckend ist oder nicht, aber man vermutete es, dass man nicht mehr ansteckend ist. Impfgegner haben nun bewusst diesen Sachverhalt umgedeutet. Inzwischen sind aber aktuelle Daten aus Israel vorhanden, die eben dies aussagen, dass man nicht mehr ansteckend ist. Ihre Aussage ist daher nun belegbar falsch. Ein Impfschutz ist belegbar. Und sie machen eine Gedankenfehler. Wenn nicht belegbar war, dass eine Impfung schütz, was eben auch nicht belegt, dass sie nicht schützt. Hier kann man also getrost dem Sprichwort: "Nützt nüt, so schatzs nüt" folgen.

Denken Sie bitte daran, wir alle Danken es Ihnen wenn Sie sich impfen lassen.

Impfschutz

A. Bühler
schrieb am 22.02.2021 03:35
Woher stammt die Angabe, dass die Impfung vor einer Ansteckung schützen soll?

Dies ist eine Falschaussage und wird nirgends belegt, keine der zugelassenen Impfungen schützt vor einer Ansteckung oder Weitergabe des Corona-Virus SARS-CoV-2, geimpfte Personen können aber mit einem schwächeren Verlauf der Krankheit rechnen - mehr ist nicht bestätigt. Allgemein herrscht anscheinend eine grosse Wissenslücke bzgl. Impfung..?


Corona Virus im Alters- und Pflegezentrum Rondo Safenwil

Robert F. Hochuli
schrieb am 20.02.2021 08:17
Guten Tag. Meines Erachtens ist dieser ZT - Artikel veraltet. Inzwischen wurden die Bewohnerinnen des Rondo bereits zum zweiten Mal geimpft und Covid-19 ist nicht mehr präsent.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Gebr. Jetzer Hoch-und Tiefbau AG
Sachbearbeiter/in, Mitarbeiter,
Restaurant Einsiedelei
Service 70-100%, Mitarbeiter, Rüttenen
Job für Mamis, Mitarbeiter,
Gesucht Raumpflerin, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner