Schreinern, reisen und gärtnern will Hans Neuenschwander trotz seinen 90 Jahren

2020_03_21_Hans_am_Chilko_River_Kanada1.jpg
Hans Neuenschwander am Chilko River in Kanada (zVg)
030321_reg_Hans_Neuenschwander_jam_bild1.jpg
Mit diesem Plakat empfing die Familie Hans Neuenschwander nach seiner Reise . Bild: Janine Müller
030321_reg_Hans_Neuenschwander_jam_bild2.jpg
In diesem Hochstudhaus in Obersteckholz wuchs Hans Neuenschwander auf. Bild: zvg

In seinem Keller schreinert er noch Fenster, letztes Jahr bereiste er zwei Monate Kanada. Im Rindelquartier in Aarburg ist Hans Neuenschwander als exakter Handwerker bekannt. Heute feiert er seinen 90. Geburtstag. Für ihn war das ein Anlass, seine Lebensgeschichte niederzuschreiben, die er nun der Zeitung zur Verfügung stellt. Und wahrlich: Der in Obersteckholz geborene Hans Neuenschwander hat in seinem Leben viel erlebt – im Berufsleben, aber auch im Privaten.

Aufgewachsen ist er – zusammen mit vier Geschwistern – in einem Hochstudhaus in Obersteckholz. Hier erhielt er «eine, von den heutigen Gepflogenheiten abweichende, harte Vorbereitung auf das spätere Leben», wie er es beschreibt. Als Lebensschule bezeichnet er diese Zeit. Er lernte Gras zu mähen, die Sense zu dengeln und zu wetzen, Kühe zu melken und viele weitere Alltagsarbeiten zu erledigen, die auf dem Kleinbauernbetrieb anfielen. Im Haus war kein fliessendes Wasser vorhanden. Auch das Waschen der Familie fand deshalb im Sommer wie im Winter draussen beim Sodbrunnen statt.

Als Primarschüler versorgte er den elterlichen Hof

Als 1939 der Krieg begann, war Hans Neuenschwander acht Jahre alt. Sein Vater rückte in den Kriegsdienst ein. Aus diesem Grund baten Hans Neuenschwanders Eltern den etwas älteren Nachbarn um Hilfe auf dem Hof. Dieser merkte aber bald, dass Hans Neuenschwander die Arbeiten selber verrichten kann. Ab dem dritten Tag war der Primarschüler täglich schon vor der Schule ab 4.30 Uhr alleine für die Versorgung der Tiere zuständig. Nebenbei arbeitete er im Verlauf seiner Kinder- und Jugendzeit rund zehn Jahre auf dem Hof einer anderen Familie. Er half beim Säen, Anpflanzen und Ernten. «Der Vater gestattete dies unter der Voraussetzung, dass ich meine Arbeiten rund um das elterliche Haus trotzdem bestens erledigen würde», so Hans Neuenschwander. Sechs bis acht Stunden dauerte ein Arbeitstag. Dafür gab es 20 Rappen Lohn. «Für überdurchschnittliche Leistungen gab es manchmal einen Franken zusätzlich», erinnert er sich. «Das war zu dieser Zeit ein Vermögen!» Mit diesem Kleinverdienst unterstützte Hans Neuenschwander seine Eltern, die manchmal kaum wussten, wie sie die Familie mit fünf Kindern durchbringen sollten.

Von 1947 bis 1951 absolvierte Hans Neuenschwander eine Möbelschreinerlehre in Obersteckholz. Ab 1952 folgten Lehr- und Wanderjahre, zuerst als Schreiner, dann als Maschinist in Herzogenbuchsee, Lotzwil, Langenthal, Bleienbach und Luzern. Daneben besuchte er die Handelsschule in Bern, die Holzfachschule in Biel und bereitete sich auf die Schreinermeisterprüfung vor. 1953 verbrachte Hans Neuenschwander das ganze Jahr im Militärdienst bei den Motorisierten und Leichten Truppen in Thun. Er machte die Schulen bis zum Feldweibel und verdiente diesen Grad mit der Bestnote 1 ab. Im Militärdienst war es sein Ziel, möglichst viel in Führungsfragen zu lernen. «Das war für mein späteres Leben sehr wertvoll», sagt er heute.

Vom Schreinermeister in die Selbstständigkeit

Anfang August 1956 lernte er am Pontonierfest in Aarwangen Heidi Bösiger kennen. Fünf Jahre später heirateten die beiden und hatten zusammen drei Kinder. Inzwischen ist Hans Neuenschwander achtfacher Grossvater. 1960 schloss Hans Neuenschwander auf dem Bürgenstock erfolgreich die eidgenössische Meisterprüfung, Berufszweig Möbelschreiner, ab. Danach leitete er bis 1993 mittlere und grössere Holzbetriebe und bildete sich während dieser Zeit fortlaufend weiter. 25 Jahre war er im Vorstand des Schreinermeisterverbands des Bezirks Zofingen. 1970 bezogen Hans und Heidi Neuenschwander ihr Eigenheim in Aarburg. 1993 gründete er eine eigene Schreinerei, die er ein Vierteljahrhundert und eine lange Zeit zusammen mit seiner Frau führte. Heidi, ausgebildete Kauffrau, erledigte für ihn alle Büroarbeiten; dies neben der Arbeit in der Firma Franke AG und der Aufgabe als Hausfrau und Mutter.

Vor etwa zehn Jahren erkrankte Heidi Neuenschwander an Demenz. Ihr Mann übernahm mehr und mehr ihre Aufgaben und umsorgte sie zuletzt in vielen Bereichen. Mit der Zeit wurde die Belastung aber zu gross, zumal Hans Neuenschwander sich selbst noch einer Rückenoperation unterziehen musste. Seine Frau trat ins Pflegeheim ein. Sich um andere Menschen zu sorgen, war Hans Neuenschwander gewohnt. Er war ein Leben lang eine wichtige Bezugsperson für seinen allein lebenden Bruder Rudolf. In den letzten drei Lebensjahren, als Rudolf an Altersepilepsie erkrankte, begleitete ihn Hans Neuenschwander eng bis zu seinem Tod im Jahr 2019.

Dann war es Zeit für Hans Neuenschwander, durchzuschnaufen. Und so entschied er, etwas Ungewohntes zu tun. Ein Inserat in der «Tierwelt», in dem ein Shareholder für Tiere in Kanada für zwei Monate gesucht wurde, gab den Anstoss dazu. Hans Neuenschwander nahm Kontakt auf mit Hausi Wittwer, Besitzer der Chilko River Lodge in Kanada. Der Schweizer ist vor über 20 Jahren nach Nordamerika ausgewandert. Die Familie von Hans machte sich zuerst Sorgen, da die Lodge weit weg von jeglicher Zivilisation liegt und im Winter jeweils Temperaturen von bis zu minus 30 Grad herrschen können. Glücklicherweise gab es noch einen anderen Bewerber auf dieses Inserat: der pensionierte Robi Lipp aus Finsterwald im Entlebuch. Und so beschlossen die zwei, die Aufgabe in Kanada gemeinsam anzunehmen. «Wir trauten uns das zu, obwohl wir beide des Englischen nicht mächtig waren», sagt Hans Neuenschwander, der bis dahin noch nie mit dem Flugzeug verreist war.

Arbeiten in der Wildnis bei Minusgraden

Und so flogen Hans Neuenschwander und Robi Lipp Mitte Februar 2020 nach Williams Lake. Mit dem Auto fuhren sie in die 270 Kilometer entfernte Chilko River Lodge, die sich mitten in einem Indianerreservat befindet. Hier schauten die beiden während der Zeit, in der Hausi Wittwer weg war, zum Haupthaus. Sie kümmerten sich um die Sonnenenergie, Generatoren, grosse Speicher-Batterien, um die Wasserversorgung vom Fluss, arbeiteten mit den zwei Hunden, kochten, räumten Schnee oder fällten Holz – das alles bei minus 20 bis minus 30 Grad. Am 3. März 2020 feierte Hans Neuenschwander seinen 89. Geburtstag in Kanada. Aufgrund der sich ausbreitenden Pandemie wurde die Situation von Neuenschwander und seinem Kollegen schwierig. Ihre Rückflüge wurden annulliert. Mit viel Glück fanden sie einen Flug, der sie in die Schweiz zurückbrachte. Zurück in der Schweiz, musste Hans Neuenschwander bald von seiner Frau Heidi Abschied nehmen.

Die Lust am Reisen ist Hans Neuenschwander trotz Corona nicht vergangen. Gerne würde er bald noch einmal nach Kanada aufbrechen und dort Bekanntenbesuche nachholen, die das letzte Mal nich möglich waren. Bereit für den Frühling ist er auch: Die vielen Reben, Bäume und Sträucher hat er bereits geschnitten. Und genau das will Hans Neuenschwander auch in Zukunft tun: den Garten pflegen und möglichst viel ernten und essen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Politisierte mit gesundem Menschenverstand

Paul Sutter
schrieb am 04.03.2021 20:04
Mit Hans Neuenschwander sass ich mehrere Jahre im Aarburger Einwohnerrat. Hans hatte
Sinn für das Wesentliche und politisierte mit gesundem Menschenverstand. Er konnte sehr gut zuhören, bevor er sich eine eigene Meinung gebildet hat.. Er war ein talentierter Politiker und wurde leider von seiner Partei zu wenig gefördert.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Inside Personaldienstleistungs AG
Inside Personaldienste, Mitarbeiter,
A-Niederhäuser
Maler EFZ-Industriebodenleger, Mitarbeiter, öchstetten
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner