Nistkästen für einen optimalen Start in die Brutsaison geputzt

NaturReiden1_preview.jpg
Vereinspräsident Markus Bieri mit seinen Neffen Alessio und Aurelio im Einsatz bei der «Sagi» in Richenthal. Bilder: NaturReiden
Nistästen im Müliwald _ Foto NaturReiden_preview.jpg
Nistkästen im Müliwald.

Der Nistkasten-Putz ist bereits fester Bestandteil im Jahresprogramm des noch jungen Vereins NaturReiden. Jeden Winter werden alle Nistkästen geputzt, repariert und nötigenfalls durch selbstgebaute Kästen ersetzt. Die Belegung der vergangenen Brutsaison wird registriert und wenn möglich nach Mieterschaft – auch nicht gefiederte Tiere – bestimmt. So bauen auch Wespen ihre Nester in den Vogelnistkästen. Leere Schalen von Haselnüssen deuten noch auf eine andere Fremdnutzung hin: Anhand der Frassspuren an den Haselnüssen war auch heuer zu erkennen, dass Wald- oder Gelbhalsmäuse die Nistkästen als Futterdepots nutzten.

Nistkasten-Inventar bietet einen Überblick

Die Nistkästen müssen auch zu Pandemiezeiten geputzt werden, damit sie frei sind von Parasiten, die das Brutgeschäft beeinträchtigen könnten. Mitte Januar war der Nistkasten-Putz für dieses Jahr geplant. Leider verbot Corona die Durchführung der Veranstaltung mit mehr als fünf Personen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste auf die Geselligkeit verzichtet werden. Die Putz-Aktion wurde ein Werk von «Einzeltätern» oder Zweiertrupps, die an mehreren Tagen unterwegs waren, um den Vögeln intakte Behausungen anbieten zu können.

Die 60 Nistkästen in der Weihermatte und auf dem Friedhof sind im Herbst 2020 mit Koordinaten erfasst worden; es wurde ein Inventar erstellt. Das Nistkasten-Inventar wurde ergänzt mit weiteren Standorten im Reider Wald, im Gebiet Müli sowie einigen neuen Nistkästen im Altental Langnau und in Richenthal. Von Ende Januar bis in den Februar putzten Helferinnen und Helfer rund 85 Nistkästen, reparierten 5 und montierten 42 neue Kästen. Zwei Dutzend wurden mit einheimischem Holz neu gebaut und die restlichen schenkte BirdLife Luzern NaturReiden zur Vereinsgründung. So sind aktuell 132 Nistkästen im Inventar aufgeführt. Für den nächsten Winter ist die Montage weiterer Nistkästen im Gebiet Gungel vorgesehen. Zudem sollen alle Vogelhäuschen mit der Inventar-Nummer versehen werden. NaturReiden nimmt gerne weitere Standorte im Inventar auf oder hilft beim Unterhalt. 

Markus Bieri

Siehe auch www.naturreiden.ch

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Müller
Verkaufberat. Naturkosmetik, Mitarbeiter, Langendorf
Müller
Verkaufsberater Schreibwaren, Mitarbeiter, Langendorf
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
Hilfe!! Ich brauche DICH, Mitarbeiter,
Restaurant Schwendi
Koch EFZ / BG 1000%, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner