Oftringer Jugendarbeit wird ins Freizeitzentrum Obristhof integriert

Jugendlokal_Obristhof.jpg
Das Jugendlokal "Neuron" an der Zürichstrasse 39 bleibt erhalten (zvg)

Der Gemeinderat Oftringen hat mit dem Freizeitzentrum Obristhof per 1. Juni 2021 eine Leistungsvereinbarung über die zu erbringenden Leistungen im Zusammenhang mit der offenen Jugendarbeit abgeschlossen. Die ab diesem Zeitpunkt durch das Freizeitzentrum Obristhof geführte offene Jugendarbeit orientiert sich am heutigen Angebot und wird von Seiten Gemeinde mit einer Jahrespauschale von CHF 140'000 entschädigt, wobei die Räumlichkeiten des heutigen Jugendlokals "Neuron" weiterhin durch die Gemeinde Oftringen angemietet und dem Freizeitzentrum Obristhof kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das "Neuron" wird also weiterbetrieben und mit zeitlich erweitertem Angebot den Oftringer Jugendlichen auch weiterhin als Treffpunkt zur Verfügung stehen. Im Vergleich mit den Jahren 2020 und 2021 (Budget) kommt die neue Lösung die Gemeinde Oftringen rund CHF 50'000 günstiger zu stehen als die heutige.

Durch die Integration der offenen Jugendarbeit in das Freizeitzentrum Obristhof wird die Oftringer Jugendarbeit kostenmässig nicht nur günstiger, sondern das bisher schon gut aufgestellte Angebot erfährt zusätzlich eine Aufwertung, indem für die Jugendlichen ein nahtloser Übergang von der "Kinderfreizeit" in den Bereich der Jugendarbeit entsteht.

Die Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter werden durch den Verein Freizeitzentrum Obristhof als eigenständigen Betrieb direkt eingestellt. Die bisherigen Mitarbeitenden in der Oftringer Jugendarbeit werden zum Teil in den Sozialen Diensten weiterbeschäftigt, haben bereits eine neue Stelle gefunden oder sind noch auf der Suche nach einer solchen. Innerhalb des Freizeitzentrums Obristhof zeichnet sich die ausgebildete Sozialpädagogin Bea Wildhaber für die Jugendarbeit verantwortlich. Sie wird dann auch zusammen mit je zwei weiteren noch einzustellenden Mitarbeitenden (mit Pensen von je 50 %) die anfallenden Arbeiten (inkl. Administration) rund um die offene Jugendarbeit abdecken.

Der Gemeinderat zeigt sich erfreut darüber, mit dem Verein Freizeitzentrum betreffend die offene Jugendarbeit eine so gute Lösung gefunden zu haben und wünscht diesem einen guten Start in die neue Aufgabe.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Alberati Architekten AG
Architekt|in 60-80% / dipl. Bauleiter|in HF 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner