Ein Lenzburger und ein Wettinger wollen in Zofingen Gerichtspräsident werden

Bezirksgericht_Zofingen_ran.JPG
Bezirksgericht Zofingen (Archivbild Raphael Nadler)

Für die Nachfolge von Gerichtspräsident Ferdinand Andermatt stellen sich zwei Personen zur Wahl: David Holliger aus Lenzburg (Die Mitte) und Andreas Zürcher aus Wettingen (parteilos). Die beiden Kandidaten haben sich bis zum Ablauf der Anmeldefrist am Freitag um 12 Uhr bei der Staatskanzlei des Kantons Aargau gemeldet. Die beiden Kandidaturen werden nächsten Mittwoch im kantonalen Amtsblatt veröffentlicht.

Die zu besetzende Stelle am Bezirksgericht Zofingen umfasst 100 Stellenprozente. Sie wird frei, weil der aktuelle Amtsinhaber Ferdinand Andermatt pensioniert wird. Andermatt ist im Herbst 2020 als Vertreter der CVP im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen der Bezirks- und Kreisbehörden wiedergewählt worden.

Da sich mehr Personen angemeldet haben als freie Sitze zu vergeben sind, findet für die Ersatzwahl ans Bezirksgericht Zofingen am 13. Juni ein Urnengang statt. Wählbar sind nur die beiden rechtzeitig angemeldeten Personen. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Gebr. Jetzer Hoch-und Tiefbau AG
Sachbearbeiter/in, Mitarbeiter,
Restaurant Einsiedelei
Service 70-100%, Mitarbeiter, Rüttenen
Job für Mamis, Mitarbeiter,
Gesucht Raumpflerin, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner