Stadtrat Zofingen: Eine Wahl, sieben Sitze und sechs Fragen

Rathaus_Zofingen_bkr.jpg
Das Zofinger Rathaus (Archivbild Beat Kirchhofer)
Rahela Syed (1968), SP, bisher Stadträtin seit 2014, Ressorts Alter und Gesundheit, Kinderfest; Grossrätin seit 2017; Redaktorin Grosser Rat Kanton BE Bild: zvg
Christiane Guyer (1963), Grüne, bisher Stadträtin seit 2010, Ressorts Sicherheit und Kultur; stv. Leiterin Dienststelle Landwirtschaft und Wald LU Bild: zvg
Andreas Rüegger (1969), FDP, bisher Stadtrat seit 2014, Ressort Tiefbau Leiter Recht und Vollzug beim Bauinspektorat BL Bild: zvg
Peter Siegrist (1966), parteilos, bisher Stadtrat seit 2018, Ressorts Natur, Unterhalt, Stadtmarketing, Sport Geschäftsführer «Key 69» Bild: zvg
Dominik Gresch (1975), glp, bisher Stadtrat seit 2014, Ressorts Bildung und Soziales; Grossrat seit 2021; Bereichsleiter Kranken- und Unfallversicherung beim SVV Bild: zvg
André Kirchhofer (1977), FDP, neu Einwohnerrat seit 2011 Vizedirektor ASTAG Bild: ran
Robert Weishaupt (1972), Die Mitte, neu Einwohnerrat seit 2006, Präsident der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission; Inhaber Weishaupt Cycles. Bild: zvg
Hansruedi Hauri (1981), SVP, neu Einwohnerrat von 2001 bis 2017 Inhaber und Geschäftsleiter Hauri Reisen AG Bild: zvg
Lukas Fankhauser (1964), SP, neu Schulpflegepräsident Bereichsleiter Service im Alterszentrum Lindenhof in Oftringen . Bild: zvg
Maik Müller (1994), parteilos, neuMaster-Student in Engineering an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Bild: zvg
Michael Wacker (1967), SP, neu Einwohnerrat seit 2005; Vizepräsident Finanz- und Geschäftsprüfungskommission; Selbstständiger Gartenbautechniker Bild: zvg

1. Worauf müssen die Wählerinnen und Wähler besonders achten?

Immer wieder sind Stimmen ungültig, weil Wählende vergessen, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben – oder den Wahlzettel nicht ins amtliche Couvert (das den Wahlunterlagen beiliegt) stecken. Ins Wahlbüro gelangen die Zettel per Post (spätestens am Dienstagabend absenden) – oder indem man die entsprechend bezeichneten Briefkästen an den Stadthäusern Kirchplatz und Hintere Hauptgasse benützt. Einwurf ist hier am Wahlsonntag bis um 9.30 Uhr möglich. Zwischen 8.30 und 9.30 Uhr kann man zudem im Rathaus an der Urne wählen. Laut Catrin Friedli, Wahlleiterin der Stadt Zofingen, sind bis gestern Nachmittag rund 2000 Wahlzettel per Post eingegangen. Dies entspricht einer aktuellen Wahlbeteiligung von 25 Prozent.

2. Wer ist wählbar?

Im Prinzip jede Person, welche im Stimmrechtsregister der Stadt Zofingen aufgeführt ist – also nicht nur die elf offiziellen Kandidatinnen und Kandidaten (rechts im Bild). «Aber», sagt Catrin Friedli, es muss klar erkennbar sein, wer gemeint ist». Bei einem Hans Müller ist zusätzlich die Adresse nötig. Einer der offiziell Kandidierenden hat tatsächlich einen wählbaren Namensvetter – was gilt dann? «Wenn in diesem Fall nur der Name dasteht, gehen wir davon aus, dass die zur Wahl angemeldete Person gemeint ist», sagt Friedli.

3. Was ist mit den sogenannten Unvereinbarkeiten?

Eine Unvereinbarkeit schliesst (nur) das gleichzeitige Innehaben von miteinander unvereinbaren Ämtern aus. Neu darf zum Beispiel eine Lehrperson in ihrer Arbeitsgemeinde nicht mehr dem Stadtrat angehören, weil dieser mit der Abschaffung der Schulpflegen Aufsichtsinstanz der Schule ist. Betroffen sind auch andere Mitarbeitende der Stadt mit einem Pensum von mehr als 20 Prozent. Gewählte Personen, auf die ein Unvereinbarkeitsgrund zutrifft, haben nach der Wahl zu erklären, für welches Amt sie sich entscheiden.

4. Wie wird das Wahlergebnis ermittelt?

Im ersten Durchgang einer Majorzwahl entscheidet das absolute Mehr. Im Fall der Zofinger Stadtratswahlen, bei denen es um 7 Sitze geht, wird dieses so ermittelt: Die gültig abgegebenen Stimmen für Kandidatinnen und Kandidaten werden durch 7 dividiert. Das Zwischenresultat wird anschliessend halbiert und auf die nächst höhere Zahl aufgerundet. Wer mit den erhaltenen Stimmen diese Zahl erreicht oder überschreitet, ist gewählt. Erzielen mehr als 7 Leute das absolute Mehr, dann sind jene mit den besten Resultaten gewählt. Im Wahlgesetz werden auch hypothetische Fälle geregelt – wie dieser: 8 Leute erreichen das absolute Mehr. Auf den Plätzen 7 und 8 werden exakt gleich viele Stimmen erzielt. Hier würde das Los entscheiden. Mit dem Resultat des ersten Wahlgangs wird übernächsten Sonntag um 13.30 Uhr gerechnet.

5. Wie kann man das absolute Mehr mitsteuern?

Sie haben keine sieben offizielle Kandidatinnen und Kandidaten gefunden, denen Sie ihre Stimme geben wollen? Dann können sie die entsprechenden Linien leer lassen – oder sie mit den Namen beliebiger wählbarer Personen füllen. Im ersten Fall senken Sie das absolute Mehr – im zweiten Fall halten Sie dieses hoch.

6. Wie läuft ein allfälliger zweiter Wahlgang ab?

In einem zweiten Wahlgang ist nur wählbar, wer innert 10 Tagen nach dem ersten Wahlgang durch mindestens 10 Stimmberechtigte angemeldet wird. Das können neue Kandidatinnen und Kandidaten sein, und natürlich auch solche, die im ersten Umgang die Hürde des absoluten Mehrs nicht schafften. Gewählt sind die Kandidierenden mit den meisten Stimmen.

Leserbriefe zu den Stadtratswahlen

Für Leserbriefe zu den Zofinger Stadtratswahlen vom 25. April gilt eine maximale Länge von 1000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Einsendeschluss ist am Mittwoch, 21. April, 12 Uhr. Es können mehrere Kandidierende in einem Leserbrief empfohlen werden, pro Autor wird nur ein Leserbrief publiziert. Bitte für Rückfragen Namen, Adresse und Telefonnummer angeben.

Sie erreichen uns per E-Mail: ztredaktion@ztmedien.ch

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Alberati Architekten AG
Architekt|in 60-80% / dipl. Bauleiter|in HF 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
Gyger-Brack AG
Zimmermann EFZ, Mitarbeiter, Zofingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner