Der EHC Olten und der SC Langenthal sind ins Sommertraining gestartet

ehco_sommer.jpg
Mit einem Fussballmatch legte der EHCO los. (Bild: ho)
 

Es geht Schlag auf Schlag: Dreieinhalb Wochen nach dem Saisonende und einigen geruhsamen Tagen startete der EHC Olten am Montagmorgen, 9 Uhr, ins Sommertraining. Dabei ist im Kleinholz eine neue Ära eingeläutet worden: Zum ersten Mal trat Headcoach Lars Leuenberger vor die Mannschaft. Für die Spieler der 1. Mannschaft stehen in den nächsten Tagen und Wochen zahlreiche Einheiten im Kraftraum sowie weitere polysportive Aktivitäten auf dem Programm. So wurde der Montagmorgen mit einem intensiven Fussballspiel abgerundet.

Zum ersten Mal in der EHCO-Garderobe sassen die Neuzuzüge Florian Schmuckli und Joel Scheidegger, ein Wiedersehen mit dem Kleinholz gab es für Devin Muller. Hingegen werden Garry Nunn, Dion Knelsen und Silas Matthys (alle Kanada) sowie Stan Horansky (Slowakei) und Lukas Lhotak (Tschechien) den Sommer in ihrer Heimat verbringen. Sie trainieren dort nach einem individuell zusammengestellten Programm.

Mit dem EHCO schwitzen wird in den nächsten Wochen dagegen Jan Mosimann. Der Flügelstürmer, der letzte Saison genauso wie die Neuzuzüge Schmuckli und Scheidegger für den HC Thurgau spielte, hat mit dem EHCO einen Tryout-Vertrag bis August abgeschlossen und wird das gesamte Sommertraining in Olten absolvieren. Der schnelle Rechtsschütze ist auf der Suche nach einem ambitionierten Team und sehr interessiert, zum EHCO zu wechseln. Der Rapperswiler Aufstiegsschütze der Saison 17/18, der mit seinem Overtime-Treffer in Spiel 7 den EHC Kloten in die Swiss League schickte, soll auch noch mit einem Wechsel in die National League liebäugeln. Mosimann, der in Biel das Hockey-ABC gelernt hat, bringt die Erfahrung von über 100 National-League-Spielen auf das Eis.

SC Langenthal steckt noch in der Kaderplanung

Im Leichtathletik Stadion Hard begann für den SC Langenthal das Sommertraining. Nebst den Einheiten im Freien findet ein grosser Teil der Saisonvorbereitung im SCL-Kraftraum statt. Das Eistraining startet am 2. Juni in Burgdorf. Der Kern der Mannschaft bleibt grösstenteils beisammen. Sportchef Kevin Schläpfer lässt sich wie folgt zitieren: «Wir beschäftigen uns intensiv mit der Kaderplanung für die neue Saison. Mit diversen Spielern stehen wir in Verhandlungen. Die aktuelle Situation erfordert jedoch Geduld und ein optimales Management der Ressourcen. Eines ist sicher, wir werden in der Saison 2021/22 eine kompetitive Mannschaft stellen». 

Good News gibt es auch zum Berner Cup. Nachdem der Event 2020 in einem angepassten Modus stattgefunden hat, wird im August 2021 wieder im altbewährten Modus gespielt. Der SC Bern, die SCL Tigers sowie der EHC Biel haben ihre Teilnahme am beliebten Turnier vom 17. bis 20 August in der Eishalle Schoren zugesichert. «Wir freuen uns auf die neue Saison und hoffen, dass wir wieder vor vielen Zuschauern spielen werden», sagt Geschäftsführer Peter Zulauf. (sha/scl)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner