Unbekannte reissen in Zofingen erneut wertvolle Skulptur zu Boden

Skulptur_Museum_Urs_Siegrist_ben.jpg
Urs Siegrist neben der Bronzeskulptur «Auf zur Sonne» des berühmten Bildhauers Hermann Haller (1880–1950 (Bild: Marc Benedetti)

Schon wieder beschädigten Vandalen ein wertvolles Kunstobjekt. In der Nacht zum Sonntag riss eine unbekannte Täterschaft beim Museum Zofingen die Bronzeskulptur «Auf zur Sonne» des berühmten Bildhauers Hermann Haller (1880–1950) vom Sockel. «Es ist ein Glück, dass sie nicht zerbrochen ist», sagt Museumskonservator Urs Siegrist, der den Schaden am Sonntagmorgen entdeckte. Man werde jetzt prüfen müssen, welche Reparaturen notwendig sind. «Es ist auch bereits eine Anzeige erstattet worden», so Siegrist weiter. Bereits letztes Jahr hatten Unbekannte die «Stehende Frau», eine Bronzeskulptur im Besitz der Stadt Zofingen, demoliert. Sie wurde am Pfingstwochenende im Rosengarten mit roher Gewalt umgerissen und stark beschädigt; sie musste mit grossem Aufwand restauriert werden. Wer für die Tat verantwortlich war, blieb ungeklärt. (pp)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Garage Grundbacher AG
Werkstattkoordinator, Kader, Aefligen
Garage Grundbacher AG
Automobil-Mechatroniker, Mitarbeiter, Aefligen
Schmerz Zentrum Zofingen AG
Putzfee für Arztpraxis, Mitarbeiter,
Revimag Treuhand AG
SachbeareiterIn Treuhand, Mitarbeiter, Dagmersellen
Notarait Dr. Widmer Nachfolger B.Fässli
Kaufm. Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner