Mit dem 2:0-Sieg gegen den FC Schaffhausen gelingt dem FC Aarau ein Start nach Mass

Onlinelogo_FC Aarau13.jpg

Nach einer ersten Abschlussmöglichkeit der Gäste, als Joaquin Ardaiz (4.) von rechtsaussen nur knapp verzog, fanden die Aarauer vor 3025 Zuschauern im Brügglifeld immer besser ins Spiel und überzeugten mit direkten, vorwärts orientierten Passfolgen, doch ein einzelner Flugkopfball von Kevin Spadanuda (19.) war ein zu geringer Lohn für die offensiven Bemühungen in dieser Phase des Spiels. Nach einer halben Stunde wurde der FC Schaffhausen - am letzten Mittwoch mit einem 1:1-Unentschieden gegen Kriens in die Meisterschaft gestartet - immer stärker: Aus dem Nichts hämmerte Ivan Prtajin das Leder an die Querlatte (32.), später scheiterte der Kroate aus der Drehung an Goalie Simon Enzler (45.). Und in der Nachspielzeit verzog auch Danilo Del Toro von rechtsaussen freistehend, sodass sich die Aarauer glücklich schätzen durften, ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause gehen zu können.

Nach dem Seitenwechsel scheiterte erneut Ardaiz aus bester Position kläglich vor Goalie Enzler (46.), ehe Aarau entgegen dem Spielverlauf in Führung ging: Nach einer Hereingabe von Bastien Conus traf der wirblige Spadanuda in der 51. Minute mit einem Flugkopfball in die gegnerischen Maschen. In der Folge gelang es den Gästen nur noch selten gefährlich im Aarauer Strafraum aufzutauchen - zweimal war Torhüter Enzler bei den Abschlüssen von Del Toro (65.) und Jetmir Krasniqi (78.) hellwach, während sein Gegenüber Amir Saipi einen wuchtigen Schuss von Allen Njie reflexartig parierte (73.). Am Ende sorgte der eben erst eingewechselte Liridon Balaj - nach Vorarbeit von Marco Aratore - mit einem Flachschuss aus halblinker Position für die endgültige Siegsicherung.

Zum ersten Mal seit neun Jahren (2012, 1:0-Sieg in Wohlen) startet der FCA somit mit einem Vollerfolg in die Meisterschaft. Damals jubelte der Club am Ende der Saison über den Aufstieg in die Super League…

Aarau - Schaffhausen 2:0 (0:0)
Brügglifeld. – 3025 Zuschauer. – SR: Horisberger. – Tore: 51. Spadanuda 1:0. 86. Balaj 2:0.
Aarau: Enzler; Thiesson (73. Schwegler), Bergsma, Kronig, Conus; Spadanuda, Jäckle, Njie (82. Giger), Rrudhani; Gashi (67. Aratore); Almeida (82. Balaj).
Schaffhausen: Saipi; Krasniqi, S. Müller, Padula, A. Müller (85. Neitzke); Maouche (85. Sahitaj), Lika (61. Mujcic), Bislimi, Del Toro; Prtajin, Ardaiz (85. Vukasinovic).
Bemerkungen: Aarau ohne Qollaku (verletzt). Schaffhausen ohne Deronjic, Hamdiu, Kastrati, Menezes, Rodriguez und Talic (alle verletzt). 32. Lattenschuss Prtajin. – Verwarnungen: 77. Krasniqi, 88. Mujcic (beide Foul).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner