Autobahn A1: Lenker verursacht unter Alkoholeinfluss einen Selbstunfall

selbstunfall_a1_kapo_ag.jpg
Beim Unfall auf der Autobahn A1 entstand ein hoher Sachschaden. Bild: Kantonspolizei Aargau

Am Sonntagmorgen fuhr ein 27-Jähriger aus dem Kanton Aargau mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn A1 in Richtung Bern, zwischen Spreitenbach und Wettingen-Ost. Dabei kollidierte der Lenker laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Aargau mehrfach mit der Rand- sowie Mittelleitplanke. Schlussendlich überschlug es das Fahrzeug und es kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Beim Unfallverursacher konnte laut der Mitteilung eine hohe Alkoholisierung festgestellt werden. So ergab der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert von über 0.9 mg/l. Zusätzlich wurde zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss durch die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Der Lenker verletzte sich lediglich leicht, es entstand jedoch am Fahrzeug sowie an der Autobahneinrichtung ein hoher Sachschaden von ca. 50'000 Franken. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden des Strassenverkehrsamtes entzogen. Zudem wird der Unfallverursacher bei der zuständigenStaatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Müller
Verkaufberat. Naturkosmetik, Mitarbeiter, Langendorf
Müller
Verkaufsberater Schreibwaren, Mitarbeiter, Langendorf
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
Hilfe!! Ich brauche DICH, Mitarbeiter,
Restaurant Schwendi
Koch EFZ / BG 1000%, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner