Dreimal mehr erwerbstätige Mütter in der Schweiz als 1980

Die Erwerbstätigkeit von Müttern hat sich in der Schweiz seit 1980 beinahe verdreifacht. Das ergibt eine Untersuchung der Online-Reihe Social Change in Switzerland.

"Teilzeitarbeit ist zur Normalität geworden. Das Modell der Mutter als Hausfrau, das noch in den 1990er-Jahren vorherrschend war, wird nur noch von einer Minderheit gelebt", schreiben die Autoren Francesco Giudici und Reto Schumacher in der Studie, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Die Autoren stützten sich auf die Daten der Volkszählungen von 1980, 1990 und 2000 sowie auf die Strukturerhebung 2010 bis 2014. Sie zeigen, dass sich die Arbeitsmarktbeteiligung von Müttern in Paarhaushalten mit Kindern unter 4 Jahren in den vergangenen 40 Jahren fast verdreifacht hat - allerdings mit grossen regionalen und soziodemografischen Unterschieden.

Die stärkste Zunahme zeigt sich in den französischsprachigen Kantonen. Im Kanton Wallis etwa hat sich der Anteil der Erwerbstätigkeit unter den jungen Müttern von 18 Prozent in den 1980er-Jahren auf 69 Prozent in den Jahren 2010 bis 2014 erhöht.

Grösse der Familie

Vier individuelle Faktoren wurden genauer unter die Lupe genommen. Als erstes die Familiengrösse: Heute gilt, je mehr Kinder eine Frau hat, desto geringer ist ihre Erwerbstätigkeit. In der Vergangenheit hatte die Anzahl Kinder einen geringeren Einfluss auf die Erwerbstätigkeit der wenigen Mütter, die überhaupt erwerbstätig waren.

Zweitens das Bildungsniveau: Frauen mit einer akademischen Ausbildung sind heute wie in den 80er-Jahren öfter erwerbstätig. Allerdings nehmen die Unterschiede in der Erwerbstätigkeit aufgrund des Bildungsniveaus in der Tendenz ab, ausser für Frauen mit einer geringeren Qualifikation als ihr Partner.

Die Autoren gehen davon aus, dass diese beiden Faktoren - Grösse der Familie und Bildungsniveau - die Kosten-Nutzen-Abwägungen bezüglich der Kinderbetreuung beeinflussen und damit eine wichtige Rolle spielen für den Entscheid, erwerbstätig zu sein oder nicht.

Nationalität und Zivilstand

Weiter relevant sind individuelle Merkmale wie die Nationalität und der Zivilstand. Die Autoren stellen eine Umkehrung der Tendenz in Bezug auf erwerbstätige Schweizerinnen und Ausländerinnen fest. In den 80er-Jahren waren weniger Schweizerinnen als Ausländerinnen in Paarhaushalten mit Kindern unter vier Jahren erwerbstätig, während heute die Ausländerinnen proportional weniger auf dem Arbeitsmarkt vertreten sind.

"Obschon es möglich ist, dass eine veränderte Zusammensetzung der ausländischen Bevölkerung nach Nationalitäten dabei eine Rolle gespielt hat, kann man darin auch das Ende des bürgerlichen Familienmodells bei den schweizerischen Paaren sehen", schreiben die Autoren.

Diese zunehmende Gleichstellung zwischen den Partnern lasse sich auch feststellen, wenn die verheirateten Frauen mit den unverheirateten verglichen werden. Im Konkubinat lebende Mütter behalten zwar ein höheres Erwerbspensum bei als verheiratete Mütter, aber der Unterschied hat sich stark abgeschwächt, von mehr als 50 Prozent im Jahr 1990 auf weniger als 10 Prozent von 2010 bis 2014.

Die Reihe Social Change in Switzerland dokumentiert die gesellschaftlichen Entwicklungen in der Schweiz. Sie wird herausgegeben vom Schweizer Kompetenzzentrum Sozialwissenschaften FORS, vom Zentrum für die Erforschung von Lebensläufen und Ungleichheiten der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Lausanne LINES, sowie vom Nationalen Forschungsschwerpunkt LIVES - Überwindung der Verletzbarkeit im Verlauf des Lebens (NFS LIVES).

Schiessen

Wie wenn das Gewehr im Schraubstock wäre

22:00
Super League

Sion-Trainer Walker: "Wir haben unseren Job nicht gemacht"

20:47
England

Granit Xhaka bleibt laut Arteta bei Arsenal

19:08
Basel - Sion 6:1

FC Basel stürmt zum Kantersieg

18:36
Super League

Basel feiert Kantersieg, St. Gallen gibt spät Punkte ab

18:31
Servette - Lugano 0:2

Servette von Luganos Doppelschlag überrumpelt

18:30
Grossbritannien

London macht Teheran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich

18:22
Nordkorea

Nordkorea warnt Südkorea vor Militärübungen mit den USA

18:15
Sommerspiele

Neun von zwölf Medaillen holten die Frauen

18:02
Automobil

Ocon gewinnt verrückten Grand Prix

17:38
Automobil

Ocon gewinnt verrückten GP, Hamilton wieder WM-Leader

17:38
Leichtathletik

In neuen Sphären

17:30
Schwingen

Samuel Gigers fünfter Saisonsieg

17:05
Belarus

Migranten an Belarus-Grenze: Litauen appelliert an EU-Solidarität

16:48
Tennis

"Der Rucksack ist gut gefüllt an Inspiration und Motivation"

16:34
Rad Bahn

Stefan Bissegger will es mit dem Bahnvierer nochmals wissen

16:30
St. Gallen - Luzern 2:2.

Unentschieden nach St. Gallens Startfurioso und Luzerns Endspurt

16:27
Leichtathletik

Weltrekord im Dreisprung der Frauen

16:18
Challenge League

Die Vaduzer Aufholjagd blieb diesmal aus

16:17
USA

USA droht nach Pause während Pandemie eine Welle an Zwangsräumungen

15:47
Italien

Vulkan Ätna während Waldbränden ausgebrochen

15:36
Deutschland

Deutscher CDU-Kanzlerkandidat schwächelt in Umfrage

15:34
Vatikan

Papst kritisiert profitorientierte Gesellschaften

15:31
Myanmar

Neuwahlen in Myanmar erst 2023 - Putschistenchef jetzt Premier

15:28
Allgemeines

Russischer Sportführer: "Unsere Sportler geben beste Antwort"

15:25
Leichtathletik

100-m-Gold geht völlig überraschend nach Italien

15:05
Leichtathletik

100-m-Gold für Italiens Jacobs

15:05
Kunstturnen

Gold für Andrade, Derwael, Dolgopyat und Whitlock

14:27
1. August

Trotz Regen und Corona: Bauernbrunchs ziehen zehntausende Gäste an

13:56
Leichtathletik

Mitfavorit Bromell über 100 m out

13:15
Grossbritannien

Impfanreize von Fahr- und Lieferdiensten für Junge in Grossbritannien

13:11
Tschechien

Tschechen dürfen wieder in Disco

13:09
1. August

"Jetzt gehört das Rütli auch den Frauen"

12:57
1. August

Mehrere hundert Menschen zum "Frauenrütli" versammelt

12:57
Beachvolleyball

Heidrich/Vergé-Dépré gewinnen Schweizer Duell

12:41
Deutschland

Polens Vize-Justizminister: Deutschland gefährdet Meinungsfreiheit

12:39
Griechenland

Hitze und Brände in Griechenland dauern an - Mindestens 16 Verletzte

12:36
Israel

Zahl der Corona-Schwerkranken in Israel überschreitet wieder 200

12:30
Neuseeland

Neuseelands Regierung entschuldigt sich für rassistische Razzien

12:25
Italien

Italien: 60 Prozent voll geimpft - Proteste gegen Beschränkungen

12:19
Tennis

Sascha Zverev holt Olympia-Gold

11:42
Ferienverkehr

Stau vor beiden Portalen des Gotthard-Strassentunnels

11:28
Ferienverkehr

Stau vor beiden Portalen des Gotthardtunnels

11:28
BMX

BMX-Freestylerin Ducarroz: in Symbiose zu Bronze

10:00
Frankreich

Petkovic sieht Bordeaux' letzten Test auf der Tribüne

09:48
Tennis

Bencic/Golubic nach verlorenem Doppelfinal mit Silber

09:37
Wasserspringen

Heimberg in Tokio vom 3-Meter-Brett Elfte

09:22
Segeln

Fahrni/Siegenthaler vorne mit dabei

08:53
Reiten

Tragischer Unfall um Schweizer Pferd Jet Set im Concours Complet

08:51
Kunstturnen

Biles lässt auch Bodenübung aus

07:05
Wetter

Starke Regenfälle im Tessin lassen Seepegel wieder steigen

06:46
Türkei - Griechenland

Kampf gegen Brände in Griechenland und der Türkei geht weiter

06:15
Diplomatie

US-Präsident Joe Biden gratuliert der Schweiz zum Nationalfeiertag

06:05
1. August

"Schwiizerdütsch" als Sprachoption bei Facebook zu Nationalfeiertag

06:05
Deutschland

Erfolge bei der Rettung von seltener Nashorn-Unterart

05:29
Leichtathletik

Die Leichtathletik-Wettkämpfe vom Sonntag in der Übersicht

05:00
BMX

Ducarroz fliegt mit dem BMX zu Bronze

04:11
BMX

Bronze für Ducarroz bei Olympia-Premiere von BMX Freestyle

04:11
Belarus

Inhaftierte Oppositionelle Kolesnikowa: Stoppt die Gewalt in Belarus

04:03
Deutschland

Deutschland startet Einreise-Testpflicht

02:13
Peru

Nach Stunden der Unsicherheit: Neues Kabinett in Peru steht

01:58