Tesla beordert rund 11'000 Model-X-Autos zur Reparatur

Der Elektroauto-Hersteller Tesla ruft weltweit rund 11'000 SUV Model X zur Reparatur. Bei einigen Modellen könne die Gefahr bestehen, dass Sitze in der zweiten Reihe des Fahrzeugs bei einem Unfall unerwartet nach vorne rutschen, warnte das Unternehmen am Donnerstag.

Es seien zwar bisher keine solche Vorfälle bekannt. Man habe das Problem aber bei internen Tests entdeckt und sich als Vorsichtsmassnahme für einen freiwilligen Rückruf entschieden.

Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen dem 28. Oktober 2016 und dem 16. August 2017 gebaut wurden. Es ist der zweite Rückruf beim Model X aufgrund von Problemen mit Sitzen. Im April 2016 waren rund 2700 Fahrzeuge zur Reparatur beordert worden, weil Sitze in der dritten Reihe nach vorne rutschen konnten.

Peru

Peru verhängt Ausnahmezustand über Gebiet an Grenze zu Kolumbien

11:35
Umwelt

Selbstversorger-Haus für Familie in New York vorgestellt

11:11
Schmuggel

Zigaretten im Wert von 52'000 Euro am Zoll entdeckt

11:06
Tourismus

Kleinstes Schweizer Dorf wird zum Hotel

11:00
Autohandel

Weko eröffnet Kartelluntersuchung gegen Amag

10:57
EU - Japan-Gipfel

Freihandelsabkommen EU-Japan - Zeichen gegen Protektionismus

10:41
Brand

Brand in Aarau - viel Rauch, keine Verletzten

10:39
Brand

Viel Rauch bei Brand auf Bürodach in Aarau

10:39
Tourismus

Schweizer Parahotellerie im ersten Quartal stabil

10:20
Hypozinsen

Hypozinsen leicht tiefer im zweiten Quartal

10:12
Verkehrsunfall

Auto brennt nach Unfall in Tunnel auf Sustenstrasse aus

09:52
Transport

Panalpina wächst im Halbjahr und will weiter zulegen

08:54
Geldspiele

Zentralschweiz wehrt sich gegen Geldspiel-Verordnung des Bundes

08:26
Nahrungsmittel

Künstliches Fleisch: Bell beteiligt sich an holländischer Firma

08:12
3-D-Druck

Oerlikon und Ruag kooperieren enger bei 3-D-Druck für Raumfahrt

08:00
Australien

Australischer Rekordtorschütze Tim Cahill mit Rücktritt

07:42
Frankreich

Hunderttausende feiern französische Nationalelf in Paris

06:26
Nicaragua

Uno-Generalsekretär Guterres fordert Ende der Gewalt in Nicaragua

06:17
Streaming

Heftige Börsenreaktionen bei Netflix auf flaue Quartalszahlen

04:30
USA - Russland

Trump verteidigt nach Kritik Äusserungen auf Gipfel mit Putin

01:18
Kroatien

Halbe Million Kroaten feiert ihre Fussball-Nationalmannschaft

00:02
Spanien

Puigdemont ruft neue katalanische Separatistenbewegung ins Leben

21:32
Kino

Amanda Seyfried an Kinopremiere bei "Mamma Mia 2"

21:19
Drohnen

Drohnen statt mit dem Joystick mit dem Körper steuern

21:00
Rad Strasse

BMC heisst ab 2019 CCC

18:24
Konjunktur

Handelskonflikt verdunkelt Wolken über der Weltwirtschaft

18:17
Frankreich

Frankreichs Weltmeister lassen sich feiern

17:47
Wetter

Wasserstände in Flüssen bleiben niedrig

17:40
Arbeitsunfall

Bagger stürzt in Sufnersee - Maschinist schwer verletzt

16:15
Archäologie

Schaffhauser Archäologen finden Spielzeug für junge Ritter

15:35
Verkehrsunfall

Überschlag im Tunnel: Autofahrerin in Davos nur leicht verletzt

15:26
Italien

"Ronaldo-Day" in Turin

14:56
WTA Gstaad

Jil Teichmann scheitert an Qualifikantin

14:32
Kunst

Luzerner Kirche irritiert Passanten mit Handygeklingel

14:26
USA - Russland

Trump und Putin nehmen Gipfelgespräche in Helsinki auf

13:48
USA - Russland

Putin: Russland hat sich "nie" in die US-Wahlen eingemischt

13:48
USA - Russland

McCain: Trumps Auftritt mit Putin historischer "Tiefpunkt"

13:48
Tiere

Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

13:04
Tourismus

EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstössen ab

12:24