Chinas Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 6,8 Prozent

Chinas Wirtschaft ist im dritten Quartal weiter stark gewachsen, das Wachstum hat sich aber leicht abgekühlt. Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte bleiben Fehlanzeige.

Von Juli bis September legte das Wachstum der zweitgrössten Volkswirtschaft um 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Sie wuchs 0,1 Prozentpunkte langsamer als in der ersten Jahreshälfte, wie das Statistikamt in Peking am Donnerstag mitteilte.

Die Wirtschaft entwickelte sich insgesamt dank weiterhin sprudelnder Kredite robust. Das Wachstum lag deutlich über dem Jahresziel der Regierung, die "rund 6,5 Prozent" anstrebt.

Gestützt wird die chinesische Wirtschaft vom Aussenhandel und von der Industrie. Die Firmen stellten im September 6,6 Prozent mehr her als vor Jahresfrist, das ist mehr als Experten für möglich gehalten hatten. Sie bereiten sich damit auch auf den Winter vor, in dem die Regierung immer wieder im Kampf gegen die Luftverschmutzung Fabriken stilllegt. Der Einzelhandel schaffte im September ein Wachstum von 10,3 Prozent, das ist ebenfalls mehr als erwartet.

Hohe Kreditvergabe

Ökonomen führten das weiterhin kräftige Wachstum auf die anhaltend hohe Kreditvergabe zurück, durch die der Bausektor einen Boom erlebe und viele Staatsbetriebe künstlich am Leben gehalten würden. Durch immer höhere Unternehmensschulden würden Probleme jedoch nicht gelöst, sondern nur verschoben.

Die Regierung in Peking geht gegen Immobilienspekulationen und die hohe Verschuldung in einigen Branchen vor und nimmt dafür ein geringeres Wirtschaftswachstum in Kauf. Für das Gesamtjahr strebt sie ein Plus von 6,5 Prozent an und lässt sich damit noch Raum für weitere Reformen.

Zum Auftakt des chinesischen Parteikongresses, einem nur alle fünf Jahre stattfindenden politischen Schlüsseltreffen, gab es derweil kaum Anzeichen, dass die Stützungsmassnahmen bald zurückgefahren werden. Statt neuer Rezepte für die Wirtschaft, wiederholte Staats- und Parteichef Xi Jinping schon früher von der Regierung ausgegebene, aber noch immer nicht umgesetzte Reform-Versprechen.

Reihe positiver Daten

"Chinas offene Tür wird nicht geschlossen, sondern nur noch weiter geöffnet", hatte Xi Jinping zur Eröffnung des Parteitages am Mittwoch gesagt. Die Regierung wolle Regeln und Praktiken "ausradieren", die fairen Wettbewerb behindern. Der Markt müsse eine "entscheidende Rolle" spielen. Im gleichen Satz hob der Präsident aber hervor, dass der Staat "seine Rolle besser spielen muss".

Schon vor dem Parteikongress hatte China zuletzt eine ganze Reihe positiver Wirtschaftsdaten vorgelegt. Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) hob vergangene Woche zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Wachstumsprognose für die zweitgrösste Volkswirtschaft um 0,1 Prozentpunkte auf 6,8 Prozent an.

Warnung des Währungsfonds

Allerdings warnte der IWF in seinem Bericht, dass China das stärker als erwartete Wachstum nach wie vor durch höhere Schulden erkaufe. Dies könne in Zukunft zu "einem starken Abschwung" führen. Der IWF forderte Peking auf, die Kreditvergabe zu zügeln.

Wegen der steigenden Schulden hatte die US-Ratingagentur S&P vergangenen Monat die Bonitätsnote des Landes um eine Stufe auf "A+" herabgesetzt. Das lang anhaltende starke Kreditwachstums in China habe die wirtschaftlichen und finanziellen Risiken erhöht, teilte S&P mit. Zwar habe das hohe Tempo des Kreditwachstums auch das Wirtschaftswachstum und die Vermögenspreise erhöht. Die Finanzstabilität habe aber gelitten.

China warf der Ratingagentur vor, die Wirtschaft des Landes nicht richtig zu verstehen. Im vergangenen Jahr war Chinas Wirtschaft um 6,7 Prozent gewachsen - so langsam wie seit 26 Jahren nicht mehr.

Challenge League

Schaffhausen vom Leader zum Punktelieferanten

21:22
Basel - St. Gallen 0:2

Itten zweifacher Torschütze für St. Gallen

21:19
ATP-Turnier

Federer vor seinem 97. Turniersieg

21:09
Lugano - Grasshoppers 1:0

Davide Mariani erzielt Siegtor

21:04
Super League

Itten trifft zweimal zum St. Galler Sieg in Basel

20:54
Allgemeines

Grosser Bahnhof für Feuz und Rios

20:10
Deutschland

Massive Proteste gegen AfD-"Frauenmarsch" in Berlin

20:02
Frankreich

Deutlicher Sieg von Paris Saint Germain

19:29
Grossbritannien

Ukip-Parteichef Henry Bolton muss seinen Posten abgeben

19:10
Spanien

Barcelona im 31. Liga-Spiel in Folge ungeschlagen

18:30
Lotto

Neuer Lottomillionär dank Swiss Lotto

18:18
Deutschland

SPD-Spitze nach erster "GroKo"-Regionalkonferenz zuversichtlich

18:13
Leichtathletik

Kambundji läuft in Magglingen 60 m in 7,03

18:08
Curling

Wieder ein gutes gerades Jahr für Binia Feltscher

17:40
Fasnacht

Die Berner Narren trotzen dem Regen

17:35
Deutschland

Bayern schlägt Wolfsburg in letzter Minute 2:1

17:30
Deutschland

Bayern siegt in letzter Minute - Embolo trifft

17:30
Italien

Dritter Sieg in Folge für die AS Roma

17:03
Skispringen

Simon Ammann geniesst den Abschied von Olympia

16:52
Eishockey

Russen in den Viertelfinals

16:44
Motorrad

Lüthi auch nach zweitem Testtag zufrieden

16:15
Bob

Die Schweizer Zweierbob-Piloten sind nur Aussenseiter

16:15
Skispringen

Ammann auf Platz 13 - Stoch Olympiasieger von der Grossschanze

15:18
Skeleton

Platz 11 für Marina Gilardoni

14:41
Skeleton

Skeletonfahrerin Marina Gilardoni verpasst als 11. ein Diplom

14:41
Unfall

Betrunkener Lenker nach Unfall unter Gerümpel im Auto eingeklemmt

14:26
Ski alpin

Marcel Hirschers Anlauf aufs zweite Gold

14:20
Ski Freestyle

Isler und Mischa im Aerials-Final

14:17
Reiten

Schweizer Springreiter in Abu Dhabi Vierte

14:11
Golf

Woods' erste schwache Runde nach dem Comeback

13:50
Ski Freestyle

Eine Olympiasiegerin aus dem Kühlschrank

13:34
Biathlon

Gold für Kuzmina - Schweizerinnen weit zurück

13:05
Eishockey

Starke Reaktion der "angeschossenen" Schweizer

12:51
Curling

Adelboden zum dritten Mal Schweizer Meister

12:49
Langlauf

Colognas Vorfreude auf die Teamrennen

12:04
Post

KPMG gerät in der PostAuto-Affäre ins Visier der Aufsicht

11:38
Langlauf

Schweizerinnen bei Sieg von Norwegen Siebente

11:32
Sicherheitskonferenz

Gabriel wirbt für starkes Europa in der Welt - letzte grosse Rede?

11:16
Ski alpin

Ester Ledecka, das tschechische Multitalent

11:00
Eishockey

Schweizer Kantersieg gegen Südkorea

10:57
Eishockey

Schweizer Pflichtsieg wird ein Kantersieg

10:57
Brexit

London will enge Sicherheitskooperation mit EU nach Brexit

10:52
Korea

Südkoreas Präsident sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Nordkorea

10:46
Korea

Südkoreas Präsident sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Kim

10:46
Unfall

Betrunkene Junglenkerin rammt Brückengeländer

10:45
Curling

Die Schweizer Curler jetzt mit positiver Bilanz

09:00
Eishockey

Tschechien nach zweitem Sieg mit guten Aussichten

06:51
Ski Freestyle

Olympischer Doppelsieg der Schweizer Freestylerinnen

06:37
Ski alpin

Lara Gut: "Es tut weh"

06:34
Eishockey

Eishockeyanerinnen in Viertelfinals ausgeschieden

06:25
Eiskunstlauf

Hanyu wiederholt seinen Triumph von 2014

06:21
Eiskunstlauf

Hanyu: Mit Aberglaube zur besonderen Goldmedaille

06:21
Deutschland - Türkei

Yildirim zu Yücel-Freilassung: "Schwierigkeiten liegen hinter uns"

06:21
Langlauf

"Die Tour de Ski war der Schlüssel zum Erfolg"

06:15
Ski alpin

Lara Gut fehlt eine Hundertstelsekunde zu Bronze

05:30
NHL

Die Blue Jackets verlieren in der Verlängerung

05:12
Curling

Curlerinnen geben schöne Führung aus der Hand

04:08
Super League

Basels Fokus gilt wieder voll der Super League

04:00
Deutschland

Schulz nimmt Gabriels Entschuldigung an

03:31
Musik

Jubel ist die beste Medizin: Helene Fischer singt wieder

03:09
USA

Trump besucht nach Schulmassaker ein Spital in Florida

01:46
Erdbeben

Schweres Erdbeben erschüttert den Süden Mexikos

01:25
Volkswirtschaft

Bonitätswächter Fitch gibt Griechenland bessere Note

23:39
Ski alpin

Super-G der Frauen frühestens um 4 Uhr

23:37
Swiss League

Zwei Playoff-Heimrechte noch immer offen

23:05
Deutschland

Mainz siegt dank Auswärts-Torschütze Quaison

22:27