Amtsvorgänger Bush und Obama weisen Trump in die Schranken

Die beiden Ex-US-Präsidenten George W. Bush und Barack Obama haben den aktuellen Staatschef Donald Trump in Grundsatzreden in die Schranken gewiesen. Sie kritisieren indirekt, dass Trump die Gesellschaft spalte.

Der Republikaner George W. Bush wandte sich in New York am Donnerstag (Ortszeit) gegen"Fanatismus", Ansichten über die Vorherrschaft der Weissen und die "Rückkehr isolationistischer Stimmungen" und damit Präsident Donald Trump indirekt kritisiert. "Der einzige Weg, bürgerliche Werte weiterzugeben ist, sie vorzuleben."

Bush spielte mit diesen Äusserungen auf den Stil seines Parteikollegen Trump an, der immer wieder diffamierende Spitznamen für Rivalen verwendet. So bezeichnete er seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton als "betrügerisch" und den kritischen republikanischen Senator Bob Corker als "Liddle".

Der Ex-Präsident setzte sich auch von Trumps Initiativen ab, die Einwanderung in die USA zu erschweren. "Wir haben die Dynamik vergessen, die immer wieder von der Einwanderung nach Amerika gebracht wurde." Der 71-Jährige beklagte das "schwindende Vertrauen" in freie Märkte und weltweiten Handelsaustausch. Er empfahl den US-Bürgern, sie sollten sich auf ihre hergebrachten "Werte" besinnen.

Bush zeigte sich besorgt über Spaltungstendenzen in der Gesellschaft. "Bisweilen scheint es so, als wenn die Kräfte, die uns auseinanderziehen, stärker wären als die Kräfte, die uns zusammenschweissen."

Auch Obama erwähnte Trump nicht namentlich

Auch Trumps Vorgänger Barack Obama rief Wähler dazu auf, sich gegen die "Politik der Spaltung" zu wehren. Er sprach auf einer Wahlkampfveranstaltung der Demokraten in New Jersey, bei der er den Gouverneurskandidaten Philip Murphy unterstützte. Auch Obama vermied es, den amtierenden Präsidenten namentlich zu erwähnen.

Wer in einer Wahlkampagne auf "Spaltung" setze, werde hernach nicht in der Lage sein zu regieren und die Menschen zusammenzubringen, mahnte Obama. "Wir sind dann am Besten, wenn wir die Menschen nicht beleidigen, sondern wenn wir versuchen, jeden zu ermuntern."

Seit der Amtsübergabe an Trump am 20. Januar hat sich Obama weitgehend aus der Tagespolitik herausgehalten. Nur bei wenigen Gelegenheiten brach der 56-jährige Ex-Präsident sein Schweigen, um sich zu Fragen der Einwanderung, der Gesundheitsversorgung und des Klimaschutzes zu äussern.

Zwei Gouverneurs-Wahlen in New Jersey und Virginia sowie eine Nachwahl für einen Senatssitz in Alabama noch in diesem Jahr könnten einen Ausblick auf die Parlamentswahl im kommenden Jahr geben, bei der alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus sowie 33 Sitze im Senat zur Abstimmung anstehen. Derzeit halten die Republikaner die Mehrheit in beiden Kammern.

USA

New-York-Attentäter wegen mehrfachen Mordes angeklagt

02:04
Sexuelle Belästigung

Chef der Disney-Animationssparte nimmt nach Vorwürfen Auszeit

01:28
Internet-Kriminalität

Uber verschwieg Diebstahl der Daten von Millionen Kunden

00:03
Champions League

Real Madrid steht im Achtelfinal

22:48
Champions League

Real Madrid und Besiktas Istanbul steht im Achtelfinal

22:48
Libanon

Libanons Ex-Regierungschef Hariri nach Beirut zurückgekehrt

22:44
Schweizer Cup

Lakers, Ajoie und Biel weiter

22:06
O-Ton/Son

Lakers deklassieren Zug mit 5:1

22:04
Nordkorea

USA erlassen neue Sanktionen gegen Nordkorea

21:05
Champions League

Besiktas Istanbul erstmals in den Achtelfinals

20:07
USA

Trump begnadigt zwei Truthähne vor Thanksgiving

20:05
Mexiko Kriminalität

2017 ist schon das blutigste Jahr in Mexikos jüngeren Geschichte

19:08
Rumänien

Rumäniens Justiz verstärkt Druck auf Parteichef Dragnea

18:59
Prozess

Walliser stirbt durch versuchten Suizid: Täter soll ins Gefängnis

18:47
Super League

Verfahren gegen Sion und Basel eröffnet

18:45
Auktion

Baseball-Trikot von Jackie Robinson holt zwei Millionen Dollar

17:56
Australian Open

Australian Open mit einigen Neuerungen

17:45
Schweiz - Italien

Cassis bei Alfano in Rom: Besteuerung von Grenzgängern im Fokus

17:31
Curling

Schweizer Curlerinnen brauchen noch einen Sieg

16:45
Vulkane

Vulkan lässt wieder Asche auf Ferieninsel Bali regnen

16:19
Unfall

Zwei Arbeiter in Korb gegen Hauswand geschleudert

16:15
Haushaltsbudgets 2015

Obligatorische Ausgaben reissen 3000-Franken-Loch ins Budget

16:12
Ausweise

Wirtschaft in den Startlöchern für elektronische ID

16:09
Simbabwe

Parlament in Simbabwe beginnt Amtsenthebungsverfahren gegen Mugabe

15:59
Simbabwe

Präsident Mugabe ist laut Parlamentspräsident zurückgetreten

15:59
Simbabwe

Jubel nach Präsident Mugabes Rücktritt

15:59
Automobilindustrie

Verband erwartet 2017 Rekordproduktion deutscher Autohersteller

15:15
Champions League

Manchester gehört für FCB-Trainer zu den europäischen Top 6

14:40
Digitaltag

Digitalisierung zum Anfassen soll der Bevölkerung die Ängste nehmen

14:35
Digitaltag

Erlebbare digitale Welt soll Ängste vor Digitalisierung nehmen

14:35
Berggebiete

Albinen will Neuzuzüger mit grosszügigen Geldsummen anlocken

14:08
Schweiz - EU

Grosse Erwartungen vor Junckers Besuch in der Schweiz

14:00
Banken

JPMorgan ist laut FSB die gefährlichste Bank der Welt

13:31
Schweizer Buchpreis

Autor Lukas Bärfuss greift Schweizer Buchpreis an

13:02
Uhrenindustrie

Omega lanciert in den USA eine eigene Online-Verkaufsplattform

12:57
Strassenverkehr

Sprengung für Ausbau der Zürcher Nordumfahrung auf sechs Spuren

12:18
Gesundheit

Je mehr Ärzte zugelassen sind, desto stärker steigen die Pflegekosten

12:13
Bundesgericht

Selbstständige Fahrer gelten als Angestellte der Taxi-Zentralen

12:11
Güterverkehr

Schienengüterverkehr holt gegenüber der Strasse weiter auf

12:00
Bier

Bei leicht gesunkenen Gesamtkonsum legen heimische Biere stark zu

11:30
Curling

Schweizer Curler gewinnen auch das sechste Spiel

11:16
Curling

Sieben Spiele und sieben Siege der Schweizer Curler

11:16
Nigeria

Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in Nigeria

10:41
Musikgeschäft

Beyonce ist höchstbezahlte Musikerin 2017

10:35
Baustoffe

Carbon löst Stahl in Betonplatten ab

10:17
Tabakmissbrauch

Suchtfachleute fordern Kurswechsel in der Schweizer Tabakpolitik

10:15
Lebensende

Bei Sterbenden sollen persönliche Bedürfnisse berücksichtigt werden

10:00
Luftverkehr

Easyjet sieht nach Aus von Rivalen höhere Ticketpreise

09:41
Aussenhandel

Schweizer Aussenhandel schwächelt im Oktober auf hohem Niveau

08:17
Verkehrsunfall

Mehrere leicht Verletzte: Selbstunfall eines VBZ-Busses

08:06
Verkehrsunfall

VBZ-Bus fährt gegen Baum - Vier Personen leicht verletzt

08:06
Telekommunikation

Für die Handy-Herstellung leiden weiterhin Menschen und Umwelt

08:02
Russland - Syrien

Assad von Putin in Sotschi empfangen

07:44
Russland - Syrien

Putin empfängt syrischen Machthaber Assad in Sotschi

07:44
Industrie

Geplanter Sulzer-Zukauf von Simcro gescheitert

07:19
NHL

Fiala, Josi und Niederreiter punkten munter weiter

07:01
Deutschland

Deutscher Bundespräsident will Gespräche mit den Beteiligten führen

06:58
Champions League

Dortmund, Leipzig, Monaco und Napoli unter Druck

06:23
China

Bürgerrechtsanwalt in China zu zwei Jahren Haft verurteilt

05:30
Auszeichnungen

Grossbritannien räumt beim International Emmy ab

05:06
Belgien

René Weiler und das unberechenbare Fussball-Business

05:00
WTA Tour

Belinda Bencic über ihr gelungenes Comeback

05:00
USA

US-Aufenthaltsgenehmigung für Bebenflüchtlinge aus Haiti läuft aus

04:00
Sexuelle Belästigung

Vorwürfe sexueller Belästigung gegen Talkshow-Star Charlie Rose

03:17