Flughafen Zürich probt den Ernstfall mit einer Rohrbombe

Der Flughafen Zürich hat am Dienstag den Ernstfall geprobt: In der gross angelegten Notfallübung "Speed 17" wurde ein Anschlag mit einer Rohrbombe auf einen Passagierbus nachgestellt. Rund 700 Personen waren beteiligt.

Ein Knall, Flammen und dichter schwarzer Rauch: So startete am Dienstagmittag die diesjährige Katastrophenübung auf dem Flughafen Zürich. Nach einer Flugzeugentführung und einer Explosion ging es diesmal um einen Anschlag mit einer Rohrbombe.

Gemäss Szenario wollte sich eine Mitarbeiterin des Flughafens für ihre Entlassung rächen. Sie versteckte eine Rohrbombe in einem abgestellten Passagierbus und brachte sie - nach einer Bombendrohung bei der Kantonspolizei Zürich - mittels Fernzündung zur Explosion. Es gab Tote und rund 50 Verletzte - viele davon schwer.

"Ein durchaus realistisches Szenario", befand Rudolf Farner, Head Emergency Manager Safety & Security am Flughafen Zürich. "Die Wahrscheinlichkeit, dass es passiert, ist aber nicht sehr hoch." Man versuche, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln eine solche Situation zu verhindern.

700 Personen im Einsatz

Rund 400 Rettungs- und Einsatzkräfte standen am Dienstag im Einsatz. Darunter waren beispielsweise Vertreter der Kantonspolizei Zürich, von Schutz & Rettung, des Flughafens Zürich, der Zürcher Staatsanwaltschaft, von externen Rettungsdiensten und des Zivilschutzes. Dazu kamen 300 Personen, die unter anderem die Passagiere spielten.

Sie alle versuchten unter der Beobachtung des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL), das Grossereignis am Flughafen Zürich zu bewältigen. Die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) verpflichtet den Flughafen - wie alle Verkehrsflughäfen mit regelmässigem Linienverkehr - alle zwei Jahre zu dieser gross angelegten Notfallübung.

Schnelle Reaktionszeit

Am Dienstag ging alles ganz schnell: Kurz nach der Explosion waren bereits die ersten Feuerwehrautos, die Kantonspolizei und eine Ambulanz vor Ort und das Feuer war rasch unter Kontrolle. Es folgte eine schier endlose Reihe weiterer Einsatzkräfte, beispielsweise ein ganzer Tross mit rund 30 Ambulanzfahrzeugen sowie noch mehr Polizei mitsamt mobiler Einsatzzentrale.

"Die grosse Schwierigkeit besteht darin, alles zu koordinieren und ein System hineinzubringen", sagte Peter Wullschleger von Schutz & Rettung. Eine weitere Herausforderung: Da es sich um einen Anschlag handelte, mussten neben der medizinischen Versorgung gleichzeitig auch mögliche weitere Täter gesucht und gefunden werden.

In einem ersten Zwischenfazit, noch auf dem Übungsplatz, zeigte sich Farner zufrieden. "Die Einsatzkräfte haben nach dem Notfallplan reagiert und die Fahndung nach der Täterin läuft bereits auf Hochtouren", sagte er. Die Frau wurde gemäss Szenario später dann auch geschnappt und war geständig.

Eine endgültige Bilanz gibt es noch nicht. Die Übung muss nun erst besprochen und ausgewertet werden. In einigen Wochen folgt dann ein Schlussbericht.

Venezuela

Opposition fordert humanitäre Hilfe für Venezuela

19:16
Georgien

Soldat bei Anti-Terror-Einsatz in georgischer Hauptstadt getötet

18:13
Syrien

Putin fordert Kompromissbereitschaft von syrischer Regierung

17:11
Prozess

Keine üble Nachrede: Freispruch für Gegner von SP-Nationalrätin

16:58
Allgemeines

Sion 2026: "Noch viel Überzeugungsarbeit notwendig"

16:55
Sinti und Roma

Berner Kantonsparlament gegen Planungsstopp für Transitplätze

16:48
Super League

Sion relegiert sieben Spieler ins U21-Team

16:40
Parkanlage

Weitere alte, morsche Bäume am General-Guisan-Quai gefällt

16:29
Curling

Der Sieg Nummer 8 für die Schweizer Curler

16:24
Armee

Bei SMS einrücken: Bei der Armee ändert sich nächstes Jahr einiges

16:00
Fairer Handel

Schweizer Bevölkerung kauft weiterhin viele Fair-Trade-Produkte

15:58
Todesfall

Deutscher Schauspieler Dieter Bellmann 77-jährig gestorben

15:54
Schienenverkehr

Schienenverkehr stockt wegen Weichenaufschneidung am Bahnhof Luzern

15:48
Tiere

114 bedrohte Schuppentiere in Vietnam gerettet

15:43
Mindestlohn

Jura-Parlament schreibt Mindestlohn von 20 Franken pro Stunde fest

15:29
Brexit

Britische Regierung legt wegen Brexit Milliarden beiseite

15:10
Telekommunikation

Apple räumt überlange Beschäftigung chinesischer Schüler ein

14:56
Familienzulagen

Bundesrat schliesst Lücke bei Familienzulagen

14:34
Urheberrecht

Bundesrat legt bei Urheberrecht Kompromiss vor

14:29
Urheberrecht

Bundesrat verzichtet auf umstrittene Elemente bei Urheberrecht

14:29
Internet-Überwachung

Schweizer Firmen sollen nicht unbeschränkt Spionagesoftware exportieren

14:23
Swisscom

Swisscom soll Digitalisierung in alle Ecken der Schweiz bringen

14:16
Mobilität

Gegenüber autonomen Autos herrschen in der Schweiz diffuse Ängste

13:01
Quecksilber

Belastete Parzellen werden in Raron VS von Quecksilber befreit

12:23
Kriegsverbrechen

Ratko Mladic wegen Völkermordes zu lebenslanger Haft verurteilt

12:21
Kriegsverbrechen

UNO-Tribunal verurteilt Mladic zu lebenslanger Haft für Völkermord

12:21
Todesfall

Otto Luttrop 78-jährig gestorben

12:10
Tötungsdelikt

Nach Schüssen auf Frau in Genf ist Tatverdächtiger in Haft

11:29
Deutschland

Wahl-Schweizer Pfister kritisiert Suspendierung von Aubameyang

11:18
Bau

Schweizer Bauwirtschaft schwächelt etwas auf hohem Niveau

11:17
Libanon

Libanesischer Ministerpräsident Hariri schiebt Rücktritt auf

11:08
Curling

Schweizerinnen mit klarem Sieg in EM-Halbfinals

11:04
Invalidenversicherung

Arbeitgeber, Ärzte und Bund lancieren Tool für Eingliederung

10:30
Turnen

Olympiasiegerin Douglas vom Team-Arzt missbraucht

10:11
Filmpreis

"Call Me by Your Name" ist Favorit beim Independent Spirit Award

09:32
Deutschland

"Geht ihm den Umständen entsprechend gut"

09:20
Deutschland

Roman Bürki nicht schlimm verletzt

09:20
Flüchtlinge

Syrerin erleidet bei Rüchschaffung Totgeburt: Keine Hilfe erhalten

08:30
Todesfall

Schauspieler und Sänger David Cassidy 67-jährig gestorben

07:14
Südkorea

Nordkoreanischer Soldat hat Südkoreas Grenze verletzt

06:12
Champions League

Basels Stresstest gegen ManUnited

05:54
Simbabwe

Simbabwe regelt Nachfolge von Präsident Mugabe

05:49
Champions League

Ein Sieg muss her für Atlético Madrid

05:45
Argentinien

US-Flugzeug entdeckt bei U-Boot-Suche Objekt auf Meeresgrund

04:58
Argentinien

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

04:58
USA

New-York-Attentäter wegen mehrfachen Mordes angeklagt

02:04
Sexuelle Belästigung

Chef der Disney-Animationssparte nimmt nach Vorwürfen Auszeit

01:28
Internet-Kriminalität

Uber verschwieg Diebstahl der Daten von Millionen Kunden

00:03
Champions League

Real Madrid steht im Achtelfinal

22:48
Champions League

Real Madrid und Besiktas Istanbul steht im Achtelfinal

22:48
Libanon

Libanons Ex-Regierungschef Hariri nach Beirut zurückgekehrt

22:44
Schweizer Cup

Lakers, Ajoie und Biel weiter

22:06
O-Ton/Son

Lakers deklassieren Zug mit 5:1

22:04
Nordkorea

USA erlassen neue Sanktionen gegen Nordkorea

21:05
Champions League

Besiktas Istanbul erstmals in den Achtelfinals

20:07
USA

Trump begnadigt zwei Truthähne vor Thanksgiving

20:05