Soldaten in der Hauptstadt: Putschgerüchte in Simbabwe

Angesichts einer höheren Truppenpräsenz in der Hauptstadt hat es in Simbabwe Spekulationen über einen möglichen Militärputsch gegeben. Augenzeugen berichteten am Dienstag zudem von mehreren gepanzerten Militärfahrzeugen auf dem Weg nach Harare.

Die Putsch-Befürchtungen kamen einen Tag nachdem der Oberkommandeur der Streitkräfte, General Constantino Chiwenga, der Regierung von Langzeitpräsident Robert Mugabe (93) öffentlich gedroht hatte, die Armee sei angesichts der Krise im Land bereit "einzuschreiten".

Simbabwes Regierungspartei wirft dme Armeechef "verräterisches Verhalten" vor. Chiwengas Haltung ziele klar darauf ab, "den Landesfrieden zu stören" und "einen Aufstand anzustacheln", erklärte ein Sprecher der Zanu-PF von Präsident Robert Mugabe am Dienstag.

Die Gründe für das Militäraufgebot blieben zunächst allerdings unklar. Es könnte sich dabei auch um ein Routinemanöver gehandelt haben. Der Militärsprecher gab zunächst keine Stellungnahme ab.

Eine Bürgerin in Harare, Vivian Chinhengo, sagte jedoch, dass im Zentrum der Stadt an fast jeder Kreuzung Soldaten zu sehen seien, was "sehr ungewöhnlich" sei. Ein anderer Augenzeuge, Clement Gomo, sagte, er habe bei der Fahrt ins westliche Chinhoyi mehrere gepanzerte Fahrzeuge in Richtung Harare fahren sehen.

Ein Mitarbeiter von Präsident Mugabe sagte, der Staatschef gehe wie gewohnt seinen Amtsgeschäften nach. Ein Reporter der Nachrichtenagentur dpa sah Mugabes Dienstwagen und Wagenkolonne am Nachmittag wie üblich am Amtssitz des Präsidenten geparkt.

Kritische Haltung gegenüber First Lady

Mugabe hatte vergangene Woche seinen langjährigen Vizepräsidenten Emmerson Mnangagwa gefeuert, einen Verbündeten von Armeechef Chiwenga. Die beiden gelten als Kritiker von First Lady Grace Mugabe, die ihrem Mann nachzufolgen hofft. Chiwenga hatte Mugabe deswegen kritisiert und ihn dazu aufgefordert, keine weiteren erfahrenen Parteimitglieder mehr abzusetzen.

Mnangagwa war mehrmals mit der 52-jährigen Präsidentengattin Grace Mugabe aneinander geraten, die mit ihm um die Nachfolge des 92-jährigen Präsidenten wettgeeifert haben soll. Die Amtsenthebung von Vizepräsident Emmerson Mnangagwa war das jüngste Anzeichen der zunehmenden politischen Instabilität in Simbabwe.

Präsident Mugabe ist Afrikas ältester Staatschef und regiert Simbabwe seit 37 Jahren mit harter Hand. Trotz seines hohen Alters weigerte er sich bisher, einen Nachfolger zu benennen. Bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr will er erneut antreten. Allgemein wird damit gerechnet, dass sein Amt erst mit seinem Tod frei wird.

Presseschau

Justiz am Anschlag, Beizensterben und neues Migräne-Mittel in den Sonntagszeitungen

05:26
Venezuela

Venezuela lässt US-Bürger nach zwei Jahren aus dem Gefängnis frei

04:12
French Open

Nadal klarer Favorit, Wawrinka mit wenig Anhaltspunkten

04:01
Cupfinal

Mit Kopf und Herz will der FCZ den Meister bodigen

04:00
Gleichstellung

Doris Leuthard: "Bundesrat war mit Frauenmehrheit mutiger"

02:55
Unternehmertum

Pasta-Betrieb von Zürcher Schüler zu bestem Mini-Unternehmen gekürt

01:52
Champions League

Klopp: "Wenn die Dinge nicht so schlecht gelaufen wären..."

01:16
Nordkorea

Führer beider koreanischer Staaten wollen regelmässige Treffen

00:49
Champions League

Ronaldo ist Rekordsieger der Champions League

23:08
Leichtathletik

Büchel kommt nicht auf Touren

22:43
Leichtathletik

Selina Büchel kommt nicht auf Touren

22:43
Champions League

13. Champions-League-Triumph von Real

22:40
England

Fulham kehrt in die Premier League zurück

21:42
Italien

Italiens Lega gibt sich bei Regierungsbildung unnachgiebig

20:54
Leichtathletik

Joseph und Gföhler überzeugen in Weinheim

20:41
Europapark

Offenbar keine Verletzten bei Grossbrand im Europapark Rust

20:25
Europapark

Grossbrand im Europapark Rust führt zu Evakuierung

20:25
Europapark

Evakuierung des Europaparks wegen Grossbrands

20:25
Europapark

Europa-Park öffnet nach Grossbrand am Sonntag wieder

20:25
Frankreich

Alter Dessertwein in Frankreich für fast 104'000 Euro versteigert

19:58
Türkei

Erdogan ruft Türken zur Stützung der Lira auf

19:18
Golf

Rory McIlroy lässt sich in Wentworth einholen

19:02
Schwingen

Joel Wicki beginnt gegen Benji von Ah

17:59
Dänemark

Dänemark feiert 50. Geburtstag von Prinz Frederik

17:58
Leichtathletik

Géraldine Ruckstuhl gibt Siebenkampf in Götzis auf

17:55
Umwelt

"Seeputzete" des Genfersees fördert Blindgänger zutage

17:51
Frankreich

Tausende demonstrieren in Frankreich gegen Macrons Reformkurs

17:44
Frankreich

Zehntausende demonstrieren in Frankreich gegen Macrons Reformkurs

17:44
Deutschland

Schienen-Schäden bremsen Bahnverkehr nach Sylt

17:09
Geneva Open

Fucsovics gewinnt das Geneva Open in Genf

16:52
Giro d''Italia

Chris Froome vor erstem Giro-Triumph

16:23
Automobil

Ricciardo Schnellster in Monte Carlo

16:15
French Open

Timea Bacsinszky kann in Paris nicht starten

13:31
Nordkorea

Südkoreas Präsident Moon trifft nordkoreanischen Machthaber Kim

13:25
Biennale

Schweizer Team gewinnt Preis an Architekturbiennale

12:59
Tiere

Zoo in Malaysia zeigt Pandababy erstmals den Besuchern

11:53
FIFA

Entscheid zu Platini als gutes Signau für Blatter

11:04
FIFA

Entscheid zu Platini als gutes Signal für Blatter

11:04
Unfall

Kran stürzt auf SBB-Zug in Schinznach-Bad AG

10:51
USA

Überlebende von Texas-Schulmassaker fordern striktere Waffengesetze

10:38
Brand

Weinfelden TG: Lieferwagen fängt Feuer - 57-Jähriger verletzt

10:32
Champions League

Liverpool will Real mit Leidenschaft entthronen

09:43
Kriminalität

Peruanische Polizei hebt Geldfälscherbande aus

08:52
Giro d''Italia

Captain Pinot verdankt Reichenbach viel

08:46
USA

Präsident von US-Uni tritt wegen Missbrauchsskandals um Arzt zurück

07:39
Basketball

LeBron James bringt Cleveland ins siebte Spiel

06:25