Australier stimmen für gleichgeschlechtliche Ehe

Australien hat mit einer starken Mehrheit für die gleichgeschlechtliche Ehe gestimmt. In einer unverbindlichen Volksbefragung per Briefwahl sprachen sich 61,6 Prozent der Teilnehmer für die Ehe für alle aus, wie das australische Statistikamt am Mittwoch mitteilte.

38,4 Prozent stimmten mit "Nein". In zahlreichen Städten des Landes feierten tausende Unterstützer der gleichgeschlechtlichen Ehe das klare Ergebnis.

An der zweimonatigen Volksbefragung per Post beteiligten sich 12,7 Millionen Menschen, wie der Leiter der Statistikbehörde, Davis Kalisch, auf einer Pressekonferenz mitteilte.

Damit hätten sich fast 80 Prozent der Wahlberechtigten an der Abstimmung beteiligt. "Die Australier können darauf vertrauen, dass diese Zahlen die Meinung der Wahlbevölkerung widerspiegeln", sagte Kalisch.

Die Volksbefragung ist nicht bindend. Bevor die ersten gleichgeschlechtlichen Paare in Australien heiraten können, muss das Parlament ein entsprechendes Gesetz verabschieden.

"Überwältigendes Ja"

Australiens Regierungschef Malcolm Turnbull begrüsste das "überwältigende Ja" und kündigte eine Abstimmung des Parlaments noch vor Weihnachten an, um gleichgeschlechtliche Ehen per Gesetz zu legalisieren.

"Sie haben für Fairness gestimmt, für Engagement, für die Liebe", sagte er. Die Stimme der Menschen müsse nun respektiert werden. "Wir haben sie nach ihrer Meinung gefragt, und sie haben sie uns gegeben." Nunmehr sei es an der Regierung, "zu liefern".

Turnbull hatte schon früher deutlich gemacht, dass er selbst für die gleichgeschlechtliche Ehe stimmen werde. Allerdings gibt es in seinem konservativen Lager auch zahlreiche Gegner. Zu ihrem Wortführer hat sich Turnbulls Amtsvorgänger Tony Abbott entwickelt.

US-Kinocharts

"Hotel Transsilvanien 3" sticht Dwayne Johnson in US-Kinos aus

08:37
Pharma

Novartis-Migränemedikament Aimovig wird in der Schweiz zugelassen

08:25
Pharma

Haarausfall-Mittel von Cassiopea zeigt positive Studienergebnisse

07:51
WTA Gstaad

Sechs Schweizerinnen und zwei Ex-Major-Siegerinnen

07:43
Beachvolleyball

Schweizer EM-Hoffnungen ruhen auf Nina Betschart/Tanja Hüberli

07:27
NHL

Ex-NHL-Goalie Ray Emery bei Schwimmunfall verstorben

07:11
Weltranglisten

Djokovic kehrt in die Top Ten zurück - Federer bleibt die Nummer 2

06:27
Weltmeister Frankreich

Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

06:19
EU - China

EU-China-Gipfel berät über Handelskonflikt und Investitionsabkommen

05:29
Mexiko

Mexikos designierter Präsident macht Abstriche bei seinem Gehalt

04:04
Russland - USA

Öffentlichkeit erwartet produktiven Gipfel von Trump und Putin

03:41
Frankreich

Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern zu französischem WM-Sieg

02:02
Nahost

Syrien: Israels Armee greift militärisches Ziel in Aleppo an

01:09
Afghanistan

Sieben Tote und 15 Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul

00:28
Zuwanderung

Umstrittene Zuwanderungs-Initiative zurückgezogen

23:02
WM-Finalist Kroatien

Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

21:32
WM-Final

Jubel bei den Blauen, lange Gesichter bei den Kroaten-Fans

19:36
Weltmeister Frankreich

Deschampions!

19:22
WM-Final

Frankreich zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister

18:57
Wimbledon

Djokovic setzt sich im Final gegen Kevin Anderson durch

17:33
Russland - Frankreich

Putin sieht Entspannungs-Signale zwischen Russland und Frankreich

16:48
Reiseverkehr

Geduldsprobe im Gotthardstau zum Ferienauftakt

16:46
Mountainbike

Nino Schurter in Andorra Zweiter

16:34
Beachvolleyball

Kanadische Nummern 1 gewinnen in Gstaad

16:19
Flüchtlinge

Italiens harter Migrationskurs zwingt EU-Partner zu Zugeständnissen

15:07
Flüchtlinge

Mehrere Länder sagen Italien Aufnahme von je 50 Flüchtlingen zu

15:07
Verkehrsunfall

Kleintraktor überschlägt sich - Schwer verletzter Fahrer verstorben

14:32
Mountainbike

Neff Zweite hinter Altmeisterin Dahle Flesjaa

14:17
Fahrdienste

Uber-Landeschef hält fest: Fahrer wollen nicht angestellt sein

14:08
Türkei

Gedenkfeiern zum zweiten Jahrestag des Putschversuchs in der Türkei

13:51
Tour de France

Richie Porte muss die Tour de France wie 2017 aufgeben

13:30
Tour de France

Degenkolb setzt sich auf den Pavées von Roubaix durch

13:30
Tour de France

Degenkolb setzt sich auf den Pavés von Roubaix durch

13:30
Bergtote

Bergsteiger im Eigergebiet bei Grindelwald tödlich verunglückt

13:26
Motorrad

Aegerter auf dem Sachsenring 14. - Binder mit ersten Moto2-Sieg

13:11
Motorrad

Aegerter auf dem Sachsenring 14. - Lüthi erneut ohne Punkte

13:11
Absturz

Bruchlandung von Kleinflugzeug in Triengen LU endet glimpflich

12:58
Afghanistan

Höchststand bei Zahl getöteter Zivilisten in Afghanistan

12:31
Vandalismus

Windkraftwerke auf dem Mont-Soleil fallen Vandalen zum Opfer

12:25
Parteien

BDP-Parteipräsident Martin Landolt will Anfang 2020 zurücktreten

12:18
Raubtiere

Wolfalarm ausgelöst nach weiteren Rissen in Uri und Nidwalden

12:18
Super League

Toko verlässt St. Gallen Richtung Saudi-Arabien

12:04
Bürgerrecht

Wenige junge Ausländer der dritten Generation wollen Schweizer Pass

11:57
Rudern

Jeannine Gmelin siegt erneut und holt Gesamt-Weltcup

11:53
Openair

Gurtenfestival auf grösserer Fläche knapp nicht ausverkauft

11:51
Flugunfall

Segelflieger stürzt beim Landen in Bellechasse FR in ein Feld ab

10:59
USA

Feuerwehrmann stirbt bei Löscharbeiten in Kalifornien

10:29
Verkehrsunfall

Töfffahrer und Beifahrerin bei Unfall im Puschlav verletzt

10:20