Parlament will Bündner Regierung an die Kandare nehmen

Bürgerliche Teile des Bündner Parlamentes wollen die Kantonsregierung an die Kandare nehmen. Sie verlangen bei Verordnungen der Regierung ein Vetorecht, insbesondere wenn diese den Willen des Parlamentes nicht "treu" umsetzen.

Die parlamentarische Initiative wurde diese Woche während der Session des Grossen Rates eingereicht und von der Standeskanzlei am Donnerstag publiziert. Der Vorstoss aus den Reihen der FDP wurde im 120-köpfigen Parlament mitgetragen von 72 Mitgliedern aller Parteien mit Ausnahme der SP.

Eine Vetofrist von 30 Tagen soll für alle "Rechtssetzenden Verordnungen" und selbst für Verordnungsänderungen der Regierung gelten. Um zustande zu kommen muss das Veto von mindestens einem Drittel des Rates eingelegt werden. Die betroffene Regierungsverordnung wird dann vom Parlament behandelt.

Das Parlament soll mit dem Vetorecht in "die Rechtstätigkeit der Exekutive eingreifen können". Als Begründung heisst es im Initiativtext, die Regierung interpretiere "weniger wichtige Bestimmungen in aller Regel sehr weit". Als Folge werde der Wille des Gesetzgebers, also des Parlamentes, "nicht treu abgebildet", ja gar verwässert.

Mit der Initiative wollen die Initianten nicht die "Exekutivgewalt der Regierung" in Frage stellen, sondern das Prinzip der Gewaltenteilung stärken. Bereits seit 1988 bekannt sei das Vetorecht im Kanton Solothurn, hiess es.

In Bundesbern ist das Vetorecht immer wieder ein Thema, kam aber noch nie zustande gekommen. Gerade ist wieder ein entsprechendes Geschäft pendent.

Eingriff in Exekutivkraft der Regierung

Eine zweite parlamentarische Initiative aus den gleichen Kreisen will die Exekutivkraft der Bündner Regierung aber dann doch beschneiden. Sie wurde von 52 Grossrätinnen und Grossräten unterschrieben. Diese stören sich daran, dass die Regierung Aufträge nicht so erfüllt, wie sie vom Parlament gedacht wurden.

Die Unterzeichner stellen diese Missstände zwar erst "in jüngster Zeit" fest, wollen dem aber offenbar sofort einen Riegel vorschieben. Die Aufträge des Parlaments sollen für die Regierung in Zukunft nicht mehr "nur die Wirkung einer Richtlinie" sondern "Weisungscharakter" haben. Sie sollen "verbindlich umgesetzt" werden, anstatt abgeschwächt oder umgedeutet.

Bob

Clemens Bracher holt EM-Silber im Zweierbob

15:55
Indonesien

Mindestens drei Tote bei Erdbeben in Indonesien

15:22
Rumänien

Zehntausende Rumänen beim Staatsbegräbnis von Ex-König Michael

15:01
Terrorismus

Schweiz schafft mutmasslichen Terroristen nach Frankreich aus

13:59
Ski alpin

Gilles Roulin um 15 Hundertstel am Podium vorbei

13:58
Strassenverkehr

Zwei Verletzte bei Frontalkollision in Frauenfeld

13:13
Armee

Bodluv: Militärjustiz ermittelt wegen Amtsgeheimnisverletzung

13:00
Biathlon

Vierter Platz von Selina Gasparin

12:30
Langlauf

Platz 9 und Olympiaqualifikation von Livers

12:08
Ski alpin

Erster Sieg für Lindsey Vonn nach elf Monaten

11:38
Schwimmen

Ugolkova mit Schweizer Rekord im EM-Final

11:26
Südafrika

ANC-Parteitag sucht in Johannesburg neuen Parteichef

11:17
Verkehrsunfall

Auto knallt in Rettungswagen - zwei Sanitäterinnen verletzt

10:58
Verkehrsunfälle

Zu viel getrunken: Drei Autounfälle im Kanton Schwyz

10:45
Anlagestiftung

Ethos-Präsident Biedermann prüft juristische Schritte

10:41
Deutschland

Seehofer: Doppelspitze mit Söder neue Ära für die CSU

10:18
Deutschland - CSU

Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

10:18
Deutschland - CSU

Seehofer mit weniger Stimmen als CSU-Chef wiedergewählt

10:18
Sturm

Zehntausende Philippiner fliehen vor herannahendem Tropensturm

07:17
Sturm

Drei Tote bei Tropensturm auf den Philippinen

07:17
NHL

Schweizer NHL-Spieler bleiben ohne Skorerpunkte

06:53
USA

US-Präsident bei Steuerreform kurz vor dem Ziel

05:26
Ausland-Ligen

Manchester City peilt gegen Tottenham den 16. Sieg in Folge an

05:00
Super League

Luzern, Lugano oder Luzern überwintert als Letzter

04:00
Simbabwe

Simbabwes neuer Präsident zieht Schlussstrich unter Ära Mugabe

03:25
Klub-WM

Historische erfolgreiche Titelverteidigung durch Real Madrid?

03:18
Nordkorea

UN-Generalsekretär will Kommunikation mit Nordkorea

01:35
Ski alpin

Flury und Gisin auch für Val d'Isère guter Dinge

01:34
Super League

Adi Hütter und der gute YB-Weg

23:33
National League

SC Bern und ZSC Lions nach Mini-Krisen siegreich

22:39
Deutschland

Raffael führt Gladbach zum Erfolg zurück

22:29
Syrien

Mehrheit der Syrien-Flüchtlinge im Libanon lebt in extremer Armut

22:19
Österreich

Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt

20:53
Österreich

ÖVP- und FPÖ-Spitzen bei österreichischem Präsidenten

20:53
Bergbahnen

Bundespräsidentin Leuthard weiht Standseilbahn am Stoos ein

19:21
Nahost

Israelische Soldaten töten drei Palästinenser

18:14
Ski alpin

Feuz wünscht sich eine andere Startnummern-Vergabe

18:05
Wetter

Hang unterhalb des Schlosses Estavayer FR abgerutscht

18:00
Strassenverkehr

Tunnel am Grossen St. Bernhard womöglich früher wieder offen

17:28
Verkehrsunfall

90-Jähriger und Ehefrau landen mit Auto in Baugrube in Muri AG

17:25