Feuz wünscht sich eine andere Startnummern-Vergabe

Die Vergabe der Startnummern in den Speedrennen, die nun schon im zweiten Winter nach einem geänderten Prozedere erfolgt, überzeugt Beat Feuz weiterhin nicht.

Einen Super-G mit Nummer 1 eröffnen zu müssen, ist eine undankbare Aufgabe. Es gibt keine Anhaltspunkte, wo allenfalls eine unvorhergesehene Schwierigkeit lauert. In Val Gardena wurde Beat Feuz mit Nummer 1 von den Wellen in der Ciaslat prompt überrascht. Unmittelbar nach ihm fuhr zwar der Deutsche Josef Ferstl mit der Nummer 2 zum Sieg, aber auch dieser Fakt ändert nichts an der Tatsache, dass die derzeitige Startnummern-Vergabe nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Beat Feuz jedenfalls - und mit ihm einige weitere Mitfavoriten - würde sich eine andere Lösung wünschen.

Die besten zehn Athleten bei Männern und Frauen dürfen vor Abfahrten und Super-G eine ungerade Startnummer zwischen 1 und 19 wählen. Danach werden die Sportler auf den Plätzen 11 bis 20 des Rankings auf die geraden Startnummern von 2 bis 20 gelost. In den vergangenen Jahren waren die sieben bestplatzierten Sportler auf die Startränge 16 bis 22 gelost worden, die nächsten acht auf die Plätze 8 bis 15.

In den ersten beiden Super-G des Winters hatte Feuz als Neunter des Rankings die Möglichkeit, Nummer 1 oder 19 zu wählen. Er entschied sich jeweils für die 19, "doch dies", so der Emmentaler, "erwies sich als falsche Wahl." Vor dem Super-G in Val Gardena blieb ihm als inzwischen Zehntem des Rankings nur noch die ungeliebte 1.

Im nächsten Super-G wird sich dieses Problem nicht mehr stellen. Feuz ist in Val Gardena im Ranking auf Position 12 zurückgefallen, weshalb er sich nun im Kreis jener Fahrer befindet, die mit etwas Losglück eine gute Nummer ziehen können. Dass eine schlechtere Position im Ranking einen Vorteil bringen kann - dürfte eigentlich nicht sein.

Doch Feuz stören noch weitere Tatsachen. Denn es können einerseits die Emotionen nicht so richtig ausgelebt werden. Er gibt ein Beispiel: "In der Abfahrt von Beaver Creek lag ich nach meiner Fahrt mit Nummer 3 an zweiter Stelle. Hätte ich zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass ich auch am Ende noch Zweiter bin, hätte ich sicher gejubelt." So aber fühlt sich der Fahrer eher wie ein Verlierer.

Und dann gibt es natürlich die Problematik mit den sich ändernden Verhältnissen bezüglich Wetter. "Wenn die Startzeiten der Top 10 zeitlich fast 50 Minuten auseinander liegen, ist das einfach zu viel", meint Feuz.

Australian Open

Belinda Bencic scheitert an Luksika Kumkhum

04:21
Nordkorea

Gipfel in Vancouver droht Nordkorea mit neuen Sanktionen

04:13
China

Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt

04:03
USA

Unerlaubter Besitz von Geheiminfos: Ex-CIA-Mitarbeiter festgenommen

03:04
Papstreise

Privates Treffen zwischen Papst und Missbrauchsopfern in Chile

02:23
Türkei

Fünf Journalisten in der Türkei zu Haftstrafen verurteilt

01:43
Automobilindustrie

Ford enttäuscht mit Gewinn 2017 und Ausblick 2018

01:07
Brasilien

Ronaldinhos Karriere ist beendet

00:23
Flüchtlinge

Italiener und Spanier retten rund 1400 Boots-Flüchtlinge

00:03
USA

Trump angeblich auch geistig bei bester Gesundheit

23:07
Frankreich

Remis im Riviera-Derby zwischen Monaco und Nice

22:57
Swiss League

Olten fällt auf Platz 3 zurück

22:46
Chile

Papst bittet Missbrauchsopfer in Chile um Vergebung

22:42
Genf - Bern 2:3 n.V.

Bern siegt trotz 0:2-Rückstand in Genf

22:27
Zug - Fribourg 2:1 n.V.

Zug bleibt erster Verfolger von Leader Bern

22:12
Champions Hockey League

Tschechische Teams in Halbfinals ausgebremst

21:02
National League

Servettes Verwaltungsräte schiessen Geld ein

18:48
USA - Grossbritannien

Neue US-Botschaft in London ohne Pomp und Trump eröffnet

18:31
Nahrungsmittel

Nestlé verkauft US-Süsswarengeschäft für 2,8 Milliarden Franken

18:12
Nahrungsmittel

Nestlé verkauft US-Süsswarengeschäft an Ferrero

18:12
Geldpolitik

SNB-Direktor Jordan gegen digitales Zentralbankgeld für Private

18:00
Bundesstrafgericht

Angeklagte im Tamil-Tiger-Prozess schweigen zu Vorwürfen

17:53
Wetter

Sturm "Evi" zieht mit bis zu Tempo 180 über die Schweiz hinweg

17:17
Super League

St. Gallen und GC tauschen Mittelfeldspieler

17:11
Lebensmittel

Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Naturkosthersteller Schneekoppe

17:05
Schweiz - Malta

Bundesrat Cassis tauscht sich in Bern mit Maltas Aussenminister aus

17:02
Musical

"Matterhorn" - Singende Gipfelstürmer am Theater St. Gallen

15:47
Medien

Grosser Rat der Waadt beunruhigt über Schicksal der SDA

15:35
Verkehr

Umsteigen zwischen Bahn und Bus soll einfacher werden

15:34
Todesfall

Scotland Yard: Tod von Cranberries-Sängerin "nicht verdächtig"

15:30
Allgemeines

Roger Federer und Marcel Hug für Laureus nominiert

15:17
Staatsfonds

Norwegens Staatsfonds stoppt Beteiligungen wegen ethischer Bedenken

15:03
Informationstechnologie

Google baut Cloud-Infrastruktur mit weiteren Seekabeln aus

14:45
Materialforschung

Ziegelstein Aerobrick ermöglicht dünne und hochdämmende Mauern

14:33
Olympische Winterspiele

Vier "Schweizer" im schwedischen Aufgebot

14:32
WEF 2018

US-Amerikaner dominieren das WEF 2018

14:19
Parteien

SP-Reformflügel bekennt sich zu Schweizer Armee und neuen Kampfjets

13:57
Biermarkt

Investor übernimmt Brauereien Hasseröder und Diebels

13:31
Ski alpin

Beat Feuz: "So geht es nicht"

12:59
Formel 1

Williams verpflichtet Sirotkin als zweiten Fahrer

12:43
Bundesstrafgericht

Tamil-Tiger-Prozess: Verteidiger beschuldigt Bank now

12:33
Nordkorea

Nordkorea nennt Trump einen "Irren" und "tollwütigen Hund"

12:31
Bob

Jamaika mit Frauen-Bobteam bei Olympia

12:18
Ökologie

Wetterphänomen synchronisiert Samenproduktion der Bäume

12:15
IT und Telekom

Schweizer IT- und Telekommarkt wieder klar auf Wachstumskurs

12:13
Brexit

Tusk und Juncker bieten Grossbritannien Verbleib in der EU an

11:43
Sprache

"Alternative Fakten" ist "Unwort des Jahres" 2017

11:30
Australian Open

Federer startet Mission Titelverteidigung mit souveränem Sieg

11:10
Medien

Auch Jungparteien setzen sich für die SRG ein

11:08
Reiten

Willi Melliger gestorben

11:02
Glücksspiel

157 Millionen bei Euro Millions gewonnen: Glückspilz holt Geld ab

10:50
Telekommunikation

Firmenkunden kämpfen weiter mit Swisscom-Panne

10:49
Telekommunikation

Firmenkunden können nach Swisscom-Panne wieder telefonieren

10:49
Bildung

Wirtschaft will bei Weiterentwicklung der Berufe mehr Kompetenzen

10:39
Tourismus

Übernachtungszahlen in Hotels und Jugendherbergen steigen

10:21
Kosovo - Serbien

Wichtiger serbischer Politiker im Kosovo erschossen

10:19
Kosovo - Serbien

Prominentester serbischer Kosovo-Politiker erschossen

10:19
Kosovo - Serbien

Mordanschlag auf serbischen Politiker erschüttert den Kosovo

10:19
Baumesse

Swissbau 2018 zeigt in Basel die digitale Zukunft der Bauwirtschaft

10:02
Leichtathletik

Nicole Büchler muss auf Hallensaison verzichten

09:53
Deutschland

21 Kinder bei Schulbusunfall in Baden-Württemberg verletzt

09:27
Deutschland

Mehr als 40 Kinder bei Schulbusunfall in Baden-Württemberg verletzt

09:27
Deutschland

Fast 40 Schüler bei Busunfall in Baden-Württemberg verletzt

09:27
Telekom

Salt wittert Vertragsbruch bei UPC

09:21
Telekom

Salt wittert Vertragsbruch bei UPC und prüft Klage

09:21
Medizin

Nies-Hemmung kann die Gesundheit gefährden

09:08
Zuwanderung

Unterschriftensammlung für Begrenzungsinitiative kann beginnen

08:54
Zuwanderung

Unterschriftensammlung für Begrenzungsinitiative hat begonnen

08:54
Todesfall

"Oh Happy Day"-Sänger Edwin Hawkins 74-jährig gestorben

07:30
Basketball

Houston verliert bei den LA Clippers

07:29
Schokolade

Lindt & Sprüngli steigert Umsatz 2017 um 4,8 Prozent

07:10
Schokolade

Lindt & Sprüngli trotz Schwächen in den USA mit Rekordjahresumsatz

07:10
Australian Open

Erfolgreiches Comeback von Stan Wawrinka

07:03
Australian Open

Stan Wawrinka kehrt erfolgreich zurück

07:03
NHL

Meier mit San Jose den Playoff-Rängen wieder nahe

06:58
Japan

Fehler im Supermarkt: Japan alarmiert Käufer tödlichen Kugelfisches

06:47
Kunstturnen

Auch Simone Biles soll sexuell missbraucht worden sein

06:21
Tiere

Australische Polizei nimmt Wallaby auf Verkehrsbrücke in Gewahrsam

04:59