Israelische Soldaten töten drei Palästinenser

Israelische Soldaten haben am Freitag im Gazastreifen zwei Palästinenser durch Schüsse getötet. Wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte, demonstrierten sie gegen die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.

Es handelte sich demnach um den 32-jährigen Jassir Sokar und den an beiden Beinen amputierten 29-jährigen Ibrahim Abu Thuraja. Ein Mann erlitt bei Zusammenstössen zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten in Ost-Jerusalem eine Schussverletzung in der Brust, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Ramallah am Freitag mit.

Rund 400 weitere Palästinenser wurden bei Zusammenstössen mit israelischen Soldaten durch scharfe Munition, Gummimantelgeschosse und Tränengas verletzt. Dies teilten das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza und der palästinensische Rettungsdienst Roter Halbmond am Freitag mit.

Der grösste Teil der Verletzten litt unter dem Kontakt mit Tränengas. Ein Ministeriumssprecher sagte, mehrere Menschen hätten über Atembeschwerden, Herzrasen und Husten geklagt. Er forderte eine Untersuchung, welches Gas verwendet wurde.

Grosser Streitpunkt

Der Status von Jerusalem ist einer der grössten Streitpunkte im israelisch-palästinensischen Konflikt. Israel hatte 1967 während des Sechs-Tage-Kriegs unter anderem das Westjordanland und den arabischen Ostteil Jerusalems erobert.

Israel beansprucht ganz Jerusalem als seine unteilbare Hauptstadt, was international nicht anerkannt wird. Die Palästinenser sehen dagegen in Ost-Jerusalem die künftige Hauptstadt eines unabhängigen Palästinenserstaates.

Nazareth sagt Weihnachtsfeiern ab

Die israelisch-arabische Stadt Nazareth sagte aus Protest gegen die US-Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt die Weihnachtsfeierlichkeiten ab. "Wir hielten es für angemessen, die Feierlichkeiten zu streichen, weil wir ein untrennbarer Teil des palästinensischen Volkes sind", zitierte das israelische Fernsehen Bürgermeister Ali Salam. In der Stadt leben vor allem Muslime und arabische Christen.

In der israelisch-arabischen Stadt Sachnin protestierten laut einem Bericht ebenfalls 10'000 Menschen. Dies schrieb die "Jerusalem Post" unter Berufung auf die Gemeinsame Liste der arabischen Abgeordneten im israelischen Parlament.

Die israelische Armee hatte erklärt, dass rund 3500 Palästinenser an der Grenze zwischen dem Gazastreifens und Israel Brandflaschen und Steine auf Soldaten geworfen sowie brennende Reifen gerollt hätten. Soldaten hätten gezielt auf Anführer geschossen. Im Westjordanland hätte es Konfrontationen mit rund 2500 Palästinensern gegeben.

Ein palästinensischer Angreifer im Westjordanland trug bei einer Messerattacke auf einen israelischen Soldaten einen Sprengstoffgürtel, wie die israelische Polizei mitteilte. Er verletzte einen Soldaten leicht mit seinem Messer. Soldaten schossen daraufhin auf den Palästinenser, der ebenfalls verletzt wurde. Unklar war zunächst, ob es sich beim Sprengstoffgürtel um eine Attrappe handelte.

Weltranglisten

Federer liegt nun 150 Punkte vor Nadal

07:40
Deutschland

CSU-Vorstand berät über Abweisung von Asylbewerbern an der Grenze

07:34
Gruppe F

Wegweisender Match für Schweden

05:00
Schweden

Zlatan Ibrahimovic: Nicht dabei, aber mittendrin

05:00
Gruppe G

Belgien und England vor vermeintlich leichten Aufgaben

05:00
England

Befreit vom grossen Druck

04:30
USA

Melania Trump kritisiert Familientrennungen an Grenzen der USA

04:20
Erdbeben

Starkes Erdbeben erschüttert den Westen Japans

02:33
Griechenland - Mazedonien

Verletzte und Festnahmen nach Demonstrationen in Skopje

01:42
Golf

Koepka erfolgreicher Titelverteidiger am US Open

01:14
Migration

Mindestens fünf tote Migranten bei Verfolgungsjagd in Texas

01:09
Kolumbien

Konservativer Kandidat Duque gewinnt Präsidentenwahl in Kolumbien

00:08
Schweizer Nationalteam

Schweizer nach 1:1 gegen Brasilien zurückhaltend

23:53
Schweizer Nationalteam

"Wir haben die Moral nie verloren"

23:51
Konflikte

Jolie wirbt im Irak für mehr Konfliktprävention in Krisengebieten

22:35
Schweiz - Brasilien 1:1

Schweizer erkämpfen sich gegen Brasilien ein 1:1

22:00
Schweiz - Brasilien 1:1

Schweizer trotzen Brasilien ein 1:1 ab

21:56
Ägypten

Ägyptens Stürmerstar Salah bereit für Duell mit Russland

20:46
Mexiko

Marquez als dritter Spieler bei fünf WM-Endrunden im Einsatz

19:51
Deutschland - Mexiko 0:1

Deutschland verliert Startspiel

18:55
Deutschland - Mexiko 0:1

Schwaches Deutschland verliert Startspiel

18:55
Schweizer Nationalteam

Routinierte Schweizer gegen den Rekordweltmeister Brasilien

18:45
Kirche

Gottfried Locher bleibt höchster Reformierter der Schweiz

18:25
Schwingen

Aeschbacher bodigt Stucki im Schlussgang

18:12
Dänemark

WM-Out für Dänen William Kvist nach Rippenverletzung

17:53
Tierwelt

Zwei weitere Bartgeier tappen in der Zentralschweiz in die Freiheit

16:41
Fechten

Kein Schweizer Fechter mit EM-Exploit im Einzel

16:32
Golf

Wenn sogar Phil Mickelson die Nerven verliert

16:25
Tour de Suisse

Küng gewinnt Zeitfahren, Porte holt Gesamtsieg

16:22
Costa Rica - Serbien 0:1

Schweizer Gruppengegner-Duell an Serbien

15:56
Costa Rica - Serbien 0:1

Serbien dank Kolarov-Freistoss auf Kurs

15:56
24-Stunden-Rennen Le Mans

Buemi gewinnt erstmals in Le Mans

15:02
ATP Stuttgart

Roger Federer gewinnt das Turnier in Stuttgart

14:35
ATP Stuttgart

Roger Federers totaler Triumph in Stuttgart

14:35
Argentinien

Verzweifelte Hilferufe aus Argentinien

14:28
USA

Blues-Brothers-Legende Matt "Guitar" Murphy mit 88 gestorben

14:23
Serbien

Rekordmarke von Ivanovic

14:15
Motorrad

Nur Rang 20 für enttäuschenden Aegerter

13:12
Motorrad

Lüthi wieder gestürzt, Aegerter nur auf Rang 20

13:12
Ukraine

Tausende demonstrieren in Kiew für Gleichberechtigung Homosexueller

13:05
EU - Sozialversicherungen

EU-Arbeitsland soll Grenzgängern künftig Arbeitslosengeld zahlen

12:57
Nigeria

Mindestens 31 Tote bei Selbstmordanschlägen in Nigeria

12:57
Nigeria

Viele Tote bei Selbstmordanschlägen in Nigeria

12:57
Nigeria

Mehr als 30 Tote bei Anschlagsserie im Norden Nigerias

12:57
Afghanistan

Taliban verlängern Feuerpause in Afghanistan nicht

12:48
Afghanistan

Schwere Anschläge in Afghanistan mit vielen Toten

12:48
Frankreich

Pogbas Treffer wird als Eigentor gewertet

11:28
Griechenland - Mazedonien

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

11:13
Fussball-WM

Rassismus im Sport - Ein grosses Tabuthema

11:00
Rettung

Wanderer in Uri dank Instruktion per Handy das Leben gerettet

10:54
Strassenverkehr

25-jähriger Landwirt aus Traktor geschleudert

10:32
Videobeweis

FIFA sehr zufrieden mit dem Videobeweis

08:42
Astronomie

Am 21. Juni ist Sommerbeginn und der längste Tag

08:00