Adi Hütter und der gute YB-Weg

Adi Hütter will an der Liga-Spitze bleiben und mit attraktiver Spielweise YB-Geschichte schreiben. Der Coach der topklassierten Young Boys geht von einem weiteren Formanstieg im Frühjahr aus.

Warum die Schweiz, warum nicht das Land des Weltmeisters? Adi Hütter zögert trotzdem ein paar Sekunden, er überlegt. Warum eigentlich Bern, eine Stadt, in die er nie zuvor einen Fuss gesetzt hatte? "Ich hatte zunächst einmal vor abzuwarten nach dem Ende in Salzburg." Nach seinem ersten Titelgewinn als Coach hat er verschiedene Job-Varianten im Kopf - ein deutscher Bundesligist aus dem unteren Tabellenbereich wäre für ihn ein Thema oder sogar ein ambitionierter Zweitliga-Klub.

Dann kommt unverhofft YB ins Spiel. Eine Delegation der Young Boys trifft sich mit dem Vorarlberger in St. Gallen und macht ihm das Berner Projekt schmackhaft. Am 8. Spieltag löst der Wunschkandidat den glücklosen Uli Forte ab - zwölf Punkte hinter Basel. Eine verblasste Momentaufnahme, innerhalb von 27 Monaten hat sich fast alles verändert im Stade de Suisse. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind nach wie vor gut, aber weniger komfortabel, die Besitzerfamilie pocht auf tiefere Kosten. Die Verjüngung ist eine strategische Vorgabe. Entsprechende personelle Umbrüche hat YB hinter sich.

Hütter findet den Prozess spannend. Er verkörpert und verantwortet den aktuellen YB-Weg zu einem hohen Prozentsatz. Und er hat alle Korrekturen der Chefs und diverse House-Cleanings überstanden. Die Führungscrew attestiert Hütter, was ihm bei den Sondierungsgesprächen vor über zwei Jahren ohne Verzögerung aufgefallen ist: "Die Qualität, Geschichte schreiben." Allerdings im Duell mit einer mittlerweile selbst international anerkannten Organisation, die seit bald einer Dekade kaum mehr einen fundamentalen Fehler begangen hat.

"Der FC Basel hat sich in der Schweiz einen Status erarbeitet wie Bayern München in Deutschland oder Red Bull Salzburg in meiner Heimat", sagt Adi Hütter zur Nachrichtenagentur sda. Den Branchenprimus anerkennt er neidlos als das Schweizer Aushängeschild in Europa. Die Dimension der Bebbi war ihm schon vor seinem Wechsel in die Schweiz bekannt - 2012 tastete sich Hütter als Hospitant von Heiko Vogel vorübergehend ins Nervenzentrum des FCB vor.

Dass der Titelhalter in den letzten drei Monaten weitere Millionen einspielte und seine finanzielle Marge markant vergrösserte, beunruhigt den YB-Taktgeber nicht. "Mit diesem Nachteil müssen wir leben und umgehen können. Basel irgendwann einmal vom Thron zu stossen, bleibt unser Ziel."

Sie signalisieren Stärke in der Hauptstadt. Die Bereitschaft, der Hunger, der Entschluss, grösser als der Durchschnitt in der Liga zu denken, sind zu spüren. Nach halbem Pensum ist die im letzten Juni und Juli markant umgebaute Equipe vor dem Dauermeister an der Spitze klassiert. "Wir haben auf dem Feld mehr verändert als der FCB, das vergessen viele. Die Jungen tragen Verantwortung - das Team wirkt gefestigter, konstanter, dynamischer. Das imponiert mir, weil eine Führungsrolle für viele neu ist."

Er denkt dabei an Michel Aebischer und Djibril Sow, beide erst 20-jährig, aber trotz eines Zusatzpensums in der Sportrekrutenschule im Aufbauzentrum momentan gesetzt. Zur Liste gehören auch Jordan Lotomba (19), Kassim Nuhu (22), Christian Fassnacht (24) oder Kevin Mbabu (22), der "Dampf und Betrieb macht" (Hütter). "Eine hungrige Gruppe mit viel Drive - wir sind auf einem gut Weg mit diesen Spielern."

In der Berner Öffentlichkeit kommt der Stil Hütters gut an. Der Mann an der Linie hat sportlich erstklassige Argumente zu bieten. Nach bislang 83 Super-League-Partien ist der messbare Output auf zwei Punkte pro Spiel angewachsen, garniert mit 178 Treffern. Das Publikum wird im Stade de Suisse in der Regel formidabel unterhalten.

Gegen 20'000 Fans interessierten sich im Schnitt für die Fortschritte des Leaders. "Sie merken, dass da eine Linie ist und Ruhe herrscht. Keine Kehrtwenden, kein Theater - das wird honoriert." Blenden lässt sich Hütter vom allgemeinen Zuspruch indes nicht: "Entschieden wird die Meisterschaft im Frühjahr." Dann legt er bewusst nach: "Ich bin überzeugt davon, dass wir bis Mai weiter zulegen werden. Das ist uns in den letzten zwei Jahren immer gelungen."

Die Herausforderung, Basel abzufangen, treibt Hütter an. Seine Head-to-Head-Bilanz gegen den Titelhalter fällt gut aus: Von zehn Begegnungen mit dem FCB hat der Österreicher nur vier verloren, 2017 kontrollierte er Rotblau sogar ausnahmslos mehr oder weniger deutlich. "Wir erstarren nicht in Ehrfurcht, aber andere müssten den FCB halt auch mal schlagen."

Australian Open

Bernarda Pera eliminiert Johanna Konta

03:07
USA

Trump will "Fake News Award" mitteilen, scheitert aber am Link

02:42
USA

Trump will sich intensiv in Kongress-Wahlkampf einschalten

01:13
Luftfahrt

Wegen Billigfliegern: Zahl der Passagiere steigt auf 4,1 Milliarden

00:59
Luftfahrt

Lauda sagt in Brief Job-Angebote für alle Niki-Mitarbeiter zu

00:46
England

Norwich mit Klose verliert Penaltyschiessen

23:49
USA

Bericht: Mexiko wird laut Trumps Stabschef nie für Mauer bezahlen

23:47
Venezuela

Streit um Leiche von aufständischem Helikopterpiloten in Venezuela

23:29
Spanien

Barcelona verliert Hinspiel im Cup

23:20
Frankreich

Paris Saint-Germain kannter Dijon 8:0 ab

22:59
Sexuelle Belästigung

Bardot: Klage von Schauspielerinnen über Belästigung "scheinheilig"

22:42
Swiss League

Rapperswil gewinnt erst im Penaltyschiessen

22:24
Brexit

Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz

20:59
Rad Strasse

Morabito muss nach Sturz Tour Down Under aufgeben

20:34
Super League

Cedric Itten wechselt von Basel zu St. Gallen

20:17
USA

Republikanischer US-Senator Flake nennt Trump einen Lügner

19:26
Motorrad

Folger bestreitet 2018 keine MotoGP-Rennen

19:14
England

Walcott nach zwölf Jahren bei Arsenal zu Everton

19:08
Bienenschutz

Offenbar Durchbruch im Kampf gegen Varroa-Milbe erzielt

17:58
Papstreise

Papst Franziskus prangert in Chile Unterdrückung der Mapuche an

17:04
Verkehrsunfall

Wind bläst auf Autobahn A13 Lieferwagen um

17:03
Telekommunikation

Swisscom vermeldet Ende der Panne - Lieferantensoftware als Ursache

16:42
Grippe

Grippe zwingt weiterhin viele Menschen in der Schweiz ins Bett

15:59
Eiskunstlauf

Stéphane Walker qualifiziert sich für die EM-Kür

15:51
Eiskunstlauf

Walker und Chtchetinina/Akulov für EM-Kür qualifiziert

15:51
Todesfall

"La dame en noir" - Christa de Carouge mit 81 Jahren gestorben

15:49
Olympische Spiele

Süd- und Nordkorea wollen bei Eröffnungsfeier gemeinsam einlaufen

15:47
Nato

Nato intensiviert militärischen Dialog mit Russland

15:23
Swiss League

Burkhalter wird Sportdirektor bei La Chaux-de-Fonds

15:12
Deutschland - Österreich

Merkel: Mit Wien über stärkeren Schutz der EU-Aussengrenze einig

15:01
Olympische Spiele

Zwei Schweizer Bobs im Zweier und Vierer bei Olympia

14:54
USA

93-jähriger Russell Nelson neuer Mormonen-Präsident

14:51
Strassenverkehr

Bundesrat verschiebt Benzinpreis-Erhöhung auf 2024

14:35
Zoo Zürich

Politik blockiert zweites Schutzgebiet für Indische Löwen

14:34
Tierpark

Eine Geburtstagstorte für Braunbärin Fränzi im Tierpark Goldau

14:00
Tierpark

Braunbärin Fränzi feiert im Tierpark Goldau ihren 35. Geburtstag

14:00
Sturm

Weggewehtes Hausdach blockiert SBB-Gleis in Oensingen

13:57
Sturm

Vom Winde verweht: Dach blockiert SBB-Gleis in Oensingen

13:57
Frankreich

Umweltschützer setzten sich im Kampf gegen Flughafen bei Nantes durch

13:49
NHL

Golden Knights mit märchenhaftem NHL-Start

13:41
Langlauf

Olympische Spiele wohl ohne Petter Northug

13:30
Kriminalität

Jagd nach Diktatoren-Geldern bei der UBS endet mit Verurteilung

13:30
WM 2018

Russland investiert sieben Milliarden Euro in WM-Infrastruktur

13:16
Rad

UCI-Präsident bestreitet "Spezialbehandlung" für Froome

12:58
Spanien

Separatist Torrent ist neuer Parlamentspräsident in Katalonien

12:51
Ski alpin

Lindsey Vonn greift wieder an

12:47
Tschechien Regierung

Tschechische Regierung beschliesst Rücktritt

12:29
Ski alpin

Pietilä-Holmner tritt zurück

12:27
Energiesparen

Ältere Menschen sollen verstärkt zum Energiesparen motiviert werden

12:18
EU - Erweiterung

Juncker fordert Lösung von Grenzkonflikten vor einem EU-Beitritt

12:07
Madagaskar

Sieben Kinder sterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch

12:02
Detailhandel

Migros-Gruppe steigert Umsatz auf 28 Milliarden Franken

12:00
Detailhandel

Migros bleibt unbestritten der grösste Detailhändler im Land

12:00
Landwirtschaft

Mehrere der beschlagnahmten Luzerner Rinder geschlachtet

11:59
WEF 2018

Juso und Bündner SP wollen in Davos gegen Trump demonstrieren

11:39
Italien

Dopingsperre gegen Beneventos Captain

11:35
Strassenverkehr

Bundesrat will über 13 Milliarden Franken in Autobahnen investieren

11:30
Deutschland

Strafprozess um Einsturz des Kölner Stadtarchivs begonnen

11:16
Deutschland

Staatsanwalt: Fehler bei Bauarbeiten führte zum Archiv-Einsturz

11:16
Medizin

Magenbypass- und Schlauchmagen-OP bei Übergewicht vergleichbar

10:59
Österreich

"Mörtel" Lugner kommt mit Melanie Griffith zum Wiener Opernball

10:35
Verkehrsunfall

Autolenker bei Selbstunfall in Lupfig AG tödlich verletzt

10:08
Währungen

Banken schröpfen Kunden bei den Währungskursen

10:01
Olympische Jugendspiele

Waadtländer Arzt ebnet den Weg für Langläufer aus der Mongolei

09:42
Mode

Zalando will auch 2018 stark wachsen

09:42
Australian Open

Erneuter Dreisatzsieg für Vorjahresfinalist Nadal

09:27
Australian Open

Nadal ohne Probleme, Dimitrov und Tsonga mit Mühe

09:27
Autoindustrie

VW-Konzern 2017 mit Rekordabsatz

08:48
Wetter

Sturm "Evi" knickt Bäume und sorgt für Behinderung im Morgenverkehr

06:41
Wetter

Sturm "Evi" knickt Bäume und stört Verkehr auf Schiene und Strasse

06:41
Wetter

Sturm "Evi" wirbelt Verkehr auf Strasse und Schiene durcheinander

06:41
Wetter

Strassen- und Schienenverkehr durch Sturm "Evi" beeinträchtigt

06:41
NHL

Nashville feiert dank Fiala ersten Sieg gegen Vegas

06:08
Eiskunstlauf

Paganini sind die Top Ten zuzutrauen

06:00
Musikwettbewerb

New Yorker Musiker treten in einem Livestream gegeneinander an

05:33
Australian Open

15-jährige Kostjuk zieht in die 3. Runde ein

05:18
Tiere

Einzig bekannter weisser Orang-Utan darf zurück in die Freiheit

05:02
Australian Open

Belinda Bencic scheitert an Luksika Kumkhum

04:21
Nordkorea

Gipfel in Vancouver droht Nordkorea mit neuen Sanktionen

04:13
China

Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt

04:03