Mindestens drei Tote bei Erdbeben in Indonesien

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,5 auf der indonesischen Insel Java sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Insgesamt wurden mindestens 900 Häuser auf der indonesischen Hauptinsel beschädigt.

Ein 62-jähriger Mann und eine 80-jährige Frau seien in eingestürzten Gebäuden getötet worden, sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzes am Samstag. Eine 34-jährige Frau starb demnach bei der Flucht aus ihrem ebenfalls einstürzenden Haus.

Nach Angaben des Katastrophenschutzes waren unter anderem Schulen und Regierungsgebäude im Westen und dem Zentrum Javas betroffen. "Mehrere Krankenhäuser in einigen Gegenden wurden ebenfalls beschädigt, und Patienten mussten in Sicherheit gebracht werden", teilte der Behördensprecher mit.

Das Beben sorgte etwa in einem Krankenhaus im Zentrum der Insel für Risse in den Wänden, für Schäden an den Dächern und Lecks in der Sauerstoffversorgung. Etwa 70 Patienten wurden in Notunterkünfte gebracht. Für die Bürger, deren Häuser zerstört wurden, wurden Notunterkünfte in Form von Zelten bereitgestellt.

Der Katastrophenschutz war am Samstag noch damit beschäftigt, das Ausmass des Bebens zu evaluieren. Die Behörde rief die Bevölkerung daher dazu auf, weiterhin wachsam und vorsichtig zu sein.

Auch in Jakarta zu spüren

Das Erdbeben hatte sich am Freitagabend nahe der Küstenstadt Cipatujah ereignet und war auch in der Hauptstadt Jakarta zu spüren, die rund 300 Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt.

Indonesien mit seinen mehr als 17'000 Inseln liegt auf dem so genannten Pazifischen Feuerring. Dort stossen tektonische Platten aufeinander, so dass sich besonders häufig Erdbeben und Vulkanausbrüche ereignen.

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,5 vor der Küste der Provinz Aceh im Norden der Insel Sumatra waren im Dezember 2016 mehr als hundert Menschen ums Leben gekommen. Aceh war bereits bei der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe an Weihnachten 2004 schwer zerstört worden, damals waren etwa 170'000 Menschen gestorben.

Super League

Maisonnials Alptraum

21:02
Bergbahnunfall

Zwei Zahnradbahn-Wagen am Pilatus zusammengestossen

20:57
Folklore

120 Wettbewerbs-Kandidaten am Alphornfestival in Nendaz

20:50
Deutschland

Mesut Özil tritt aus Deutschlands Nationalteam zurück

20:33
Golf

Francesco Molinari erster italienischer Major-Sieger

20:13
Leichtathletik

Schweizer Männerstaffel zeigt mässigen Auftritt

19:08
Young Boys - GC 2:0

Gelb-rote Karte gegen Doumbia wohl entscheidend

18:29
Super League

Auftaktsiege für Titelverteidiger YB, Zürich und Lugano

17:58
Tour de France

Magnus Cort Nielsen gewinnt in Carcassonne

17:58
Automobil

Vettel crasht - Hamilton siegt vom 14. Startplatz aus

16:51
Wetter

Regenmengen vom Wochenende mildern Trockenheit kaum

16:35
Kuba

Kuba legalisiert Privatbesitz und stärkt die Bürgerrechte

15:23
Brand

Grosse Rauchsäule in Schafisheim AG wegen Brand in Giesserei

14:13
WTA Gstaad

Topgesetzte Alizé Cornet triumphiert in Gstaad

13:56
Schweiz - EU

Jeden Tag werden zehn Firmen wegen Lohnverstössen sanktioniert

13:33
Syrien

Israel rettet Mitglieder der syrischen Zivilorganisation Weisshelme

11:49
Bergunfall

Alpinist bei Bergunfall in Saas-Grund VS gestorben

11:49
Fechten

Laura Stähli sichert sich Medaille an Fecht-WM

11:32
Fechten

Laura Stähli wird erst in den Halbfinals gestoppt

11:32
Steinschlag

Mietauto von Norweger am Klausenpass von Stein getroffen

11:23
Iran

Irans Präsident verschärft Ton gegen USA - droht mit Öl-Blockade

10:21
Ausstellung

Kunstwerke und Privates in neuer Ausstellung von Prinz Charles

09:52
USA

Kampfjet fängt Flugzeug nahe Trumps Golfclub ab

06:03
Presseschau

Tausende Verstösse beim Lohnschutz und ein höheres Frauenrentenalter in den Sonntagszeitungen

05:52
Super League

YB-Auftakt und Seoane-Einstand gegen GC

04:00
Kriminalität

Verdächtiger in Los Angeles verbarrikadiert sich in Supermarkt

03:16
Kriminalität

Geiselnehmer gibt nach tödlichen Schüssen in US-Supermarkt auf

03:16
Altersvorsorge

Umfrage: Breite Mehrheit in der Schweiz für Frauenrentenalter 65

02:52
Altersvorsorge

Umfrage: Mehrheit in der Schweiz für Frauenrentenalter 65

02:52
Kriminalität

Polizei warnt vor Erpresser-E-Mails zu angeblichem Pornokonsum

02:09
Wikileaks

Bericht: Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

00:51
Verkehrsunfall

Vier Tote bei Karambolage nahe Heilbronn

23:25
Flüchtlinge

Tausende Australier gegen Flüchtlingspolitik der Regierung

22:21
Basel - St. Gallen 1:2

St. Gallens Lucky Punch in sprichwörtlich letzter Sekunde

22:15
Kuba

Kubas neue Verfassung macht Weg für Homo-Ehe frei

22:12