Heimtriumph vor 35'000 Zuschauern: Feuz gewinnt Lauberhornabfahrt

Beat Feuz triumphiert nach 2012 zum zweiten Mal am Lauberhorn. Der Abfahrts-Weltmeister lässt den Norweger Aksel Lund Svindal in Wengen vor 35'000 Zuschauern um 18 Hundertstel hinter sich.

Er werde sich auf jeden Fall für eine frühe Startnummer entscheiden, hatte Beat Feuz nach dem Abschlusstraining am Donnerstag gesagt. Diese Absicht setzte er tags darauf bei der Wahl der Startposition mit der Nummer 1 maximal um.

Am Samstag, als er um 12.30 Uhr bei perfekten Bedingungen als Erster ins Rennen ging, gelang Feuz zwar nicht die perfekte, aber zumindest die erwünscht starke Fahrt. Als er nach den 4,27 km im Ziel die Zeit von 2:26,50 aufleuchten sah, jubelte der Berner bereits ein erstes Mal - im Wissen, dass er damit um mehr als drei Sekunden schneller war als der Trainingsschnellste am Donnerstag.

Zittern während Svindals Fahrt

Das nächste Mal durfte Feuz nach der Fahrt von Aksel Lund Svindal durchatmen und die Faust ballen. Der mit der Nummer 3 gestartete Norweger lieferte Feuz ein enorm spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch bei der letzten Zwischenzeit lag er um zwei Hundertstel vorne. Doch im Ziel-S fand der Einheimische die schnellere Linie, am Ende lag er um 0,18 Sekunden vor Svindal. Dritter wurde Matthias Mayer, der auf Feuz 0,67 Sekunden einbüsste. Wie Feuz und Svindal vertraut auch der österreichische Abfahrts-Olympiasieger der gleichen Skimarke - Head.

Dank seinem neunten Weltcupsieg, dem zweiten in dieser Saison nach demjenigen in der Abfahrt von Lake Louise, rückte Feuz auch in der Disziplinenwertung Svindal um 20 Punkte näher. Der 30-jährige Emmentaler liegt nun noch 58 Punkte hinter dem Skandinavier zurück (362:420). Als Dritter liegt Svindals Landsmann Kjetil Jansrud (238) bereits 182 Punkte zurück. Gefahren sind im Olympia-Winter bislang fünf von neun Abfahrten.

Starke Leistung von Gilles Roulin

Die weiteren Schweizer konnten am Samstag in Wengen nicht brillieren. Der nächstbeste Swiss-Ski-Abfahrer verlor auf Feuz zwei Sekunden. Nach 30 gestarteten Fahrern lag der in dieser Saison stark fahrende Zürcher Gilles Roulin im 13. Rang. Hingegen Mauro Caviezel, der bei der Einfahrt in den Haneggschuss eine ganz heikle Situation zu überstehen hatte, wie auch der ehemalige Lauberhornsieger Patrick Küng enttäuschten und klassierten sich ausserhalb der Top 15.

Die Rennwoche in Wengen findet am Sonntag mit dem Slalom ihren Abschluss. Der Start zum ersten Lauf erfolgt um 10.15 Uhr.

Kriminalität

Person nach Gewalttat am Bahnhof Tramelan BE gestorben

07:10
Australien

Haie nach Angriffen nach Angriffen im Great Barrier Reef getötet

06:13
Reiten

Die Springreiter küren heute den Weltmeister nach neuem Modus

06:01
Presseschau

Feuerwehren mit Verspätung und Service-Offensive der SBB in den Sonntagszeitungen

06:00
Brexit

May bereitet Notfallplan für Neuwahl im November vor

05:23
Medien

SRG-Direktor kündigt Recherche-Redaktion in Bern und mehr Serien an

05:18
Abstimmungen

Stimmvolk entscheidet über Velowege und Landwirtschaft

05:00
Super League

Hält Basel bei YB die Spannung aufrecht?

04:00
Flüchtlinge

Panama will Rettungsschiff "Aquarius" Flagge entziehen

03:55
Iran

Iran bestellt nach Paraden-Anschlag drei europäische Diplomaten ein

02:32
Bahn

SBB-Chef verspricht rasches Internet und Sitzbuchung wie im Flieger

01:58
Tornado

200'000 Menschen in Kanada nach Tornado ohne Strom

01:15
Automobilindustrie

Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern bei Diesel aus

00:29
Deutschland

Deutscher Innenminister Seehofer will Maassen nicht entlassen

00:22
Medien

Comcast setzt sich in der Bieterschlacht um Sky durch

23:08
Piraterie

Piratenüberfall auf Schweizer Frachter "Glarus" vor Nigeria

22:52
National League

ZSC Lions von Aufsteiger Rapperswil hart gefordert

22:18
USA

Christine Blasey Ford will zu Belästigungsvorwurf aussagen

21:59
Italien

US-Rechtspopulist Bannon will sich auf Europa konzentrieren

21:31
GC - Xamax 3:1

Befreiungsschlag von GC

20:55
Thun - Sion 4:1

Yakin sieht inferiores Sion

20:55
Thun - Sion 1:4

Vierte Niederlage in Serie von Sion

20:55
Gebärdensprachen

Gehörlose fordern Anerkennung für Schweizer Gebärdensprachen

17:41
Deutschland

Schalke bleibt ohne Punkt

17:31
Deutschland

Bayern mit Punktemaximum, Schalke weiter ohne Zähler

17:31
Deutschland

Hertha Berlin überrascht weiter

17:31
Raumfahrt

Roboterkundschafter von japanischer Raumsonde landen auf Asteroiden

16:41
ATP St. Petersburg

Wawrinka scheitert im Halbfinal knapp

15:40
Unfall

Personenwagen kollidiert in Graubünden mit Hirsch

15:20
Kundgebung

20'000 demonstrieren in Bern für Lohngleichheit

14:26
Kundgebung

Tausende demonstrieren in Bern für Lohngleichheit

14:26
Post

Post-Verwaltungsratspräsident kündigt Anstieg der A-Brieftarife an

13:28
Tiere

Europäische Wildkatze ist im Kanton Freiburg aufgetaucht

12:30
Oktoberfest

Ozapft is! - Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

12:23
Postauto

Post-Verwaltungsrat prüft auch Organhaftungsklagen

12:17
Diplomatie

Aussenministerinnen aus aller Welt treffen sich in Kanada

10:52
Verkehrsunfall

Unfall mit sieben Fahrzeugen auf A1 fordert vier Verletzte

10:25
Iran

Mindestens 29 Tote bei Angriff auf Militärparade im Iran

10:15
Iran

Mindestens 24 Tote bei Angriff auf Militärparade im Iran

10:15
Iran

Mehrere Tote bei Angriff auf Militärparade im Iran

10:15
Verkehrsunfall

Auto landet auf Gleis nach Kollision in Ballwil - zwei Verletzte

09:39
Schweiz - EU

EU-Kommissar: "Wir sollten jetzt den Sack zumachen"

09:18