Niederländischer Aussenminister tritt nach Putin-Lüge zurück

Der niederländische Aussenminister Halbe Zijlstra ist nach einer Lüge über ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zurückgetreten. Der rechtsliberale Minister teilte seine Entscheidung am Dienstag dem Parlament in Den Haag mit.

"Ich sehe heute keine andere Möglichkeit, als meinen Rücktritt einzureichen", sagte Zijlstra am Dienstag während einer Parlamentssitzung in Den Haag vor den niederländischen Abgeordneten. Der Minister hatte am Montag einräumen müssen, dass er anders als behauptet nicht an einem Treffen mit Putin in dessen Datscha im Jahr 2006 teilgenommen hatte.

Zijlstra hatte erklärt, er habe dort von Putin gehört, wie dieser seine Pläne eines "Gross-Russlands" darlegte. Putin habe gesagt, dass er zu "Gross-Russland" zurück wolle und dass dazu gehöre: "Russland, Weissrussland, die Ukraine und die baltischen Staaten". Auf Grundlage der vermeintlichen Äusserungen von Putin hatte Zijlstra vor der Aggression Russlands gewarnt.

Zijlstra, Mitglied der rechtsliberalen Volkspartei für Freiheit und Demokratie (VVD) von Ministerpräsident Mark Rutte und ehemals für den Ölriesen Shell tätig, hatte im Mai 2016 auf einer VVD-Konferenz erklärt, an dem Treffen mit Putin und dem ehemaligen Shell-Chef Jeroen van der Veer habe er "im Hintergrund als Assistent" teilgenommen.

Zijlstra musste dann einräumen, "gelogen" zu haben. Die Geschichte habe er von jemandem "geborgt", der im Gegensatz zu ihm tatsächlich in der Datscha zugegen gewesen sei und ihm davon erzählt habe. Zugleich hielt er daran fest, dass er Putins Worte im Grossen und Ganzen richtig wiedergegeben habe.

Die Enthüllung traf Zijlstra zu einem unpassenden Zeitpunkt: Für Dienstag war ein Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Moskau geplant.

USA

Zweifel an Darstellung zu Angriff auf US-Schauspieler Smollett

02:44
Spanien

Rund 50 Waldbrände im Norden Spaniens

01:47
Todesfall

Serbien trauert um Volkssänger Saulic nach Unfall in Deutschland

01:19
Super League

Die Niederlagen wachsen Trainer Fink über den Kopf

00:30
Bahnunglück

Intercity-Zug aus Deutschland in Basel entgleist

21:54
Swiss League

La Chaux-de-Fonds sichert sich Pole-Position

21:46
Super League

FC Luzern trennt sich von Trainer René Weiler

21:13
Super League

Trainer René Weiler in Luzern freigestellt

21:13
Saudi-Arabien - Pakistan

Saudischer Kronprinz Mohammed bin Salman zu Besuch in Pakistan

21:09
Messe

Fast eine Viertelmillion Besucher an letzter Muba

20:30
USA

Ex-FBI-Interimschef: Rosenstein dachte über Trumps Absetzung nach

19:18
Lugano - Servette 4:3 nP.

Lugano macht im Finish aus einem 2:3 ein 4:3

19:04
Iran

Iran nimmt neues U-Boot für seine Seestreitkräfte in Betrieb

18:46
ZSC Lions - Bern 1:3

ZSC Lions werden gegen Bern für gute Leistung nicht belohnt

18:29
Super League

GC verliert erneut und schlittert immer tiefer in die Krise

17:58
ATP Rotterdam

Wawrinka lässt sich von Monfils einlullen

17:43
ATP Rotterdam

Wawrinka verliert den Final in Rotterdam

17:43
Deutschland

Denis Zakaria sichert Mönchengladbach ein Remis

17:32
Ski alpin

Der erste dreifache WM-Slalom-Erfolg für Österreich

17:08
Ski alpin

Der erste dreifache WM-Erfolg für Österreich

17:08
Venezuela

USA und Guaidó verstärken Druck auf Venezuelas Staatschef Maduro

14:07
Leichtathletik

Junger Genfer läuft in Monaco Weltrekord

13:09
Skicross

Ryan Regez erneut auf dem Podium

13:06
Ski alpin

Marcel Hirscher vor zwei Teamkollegen Slalom-Weltmeister

12:03
Ski alpin

Grossartiger Hirscher im WM-Slalom weit voraus

12:03
Postauto

Verfahren gegen Ex-Postauto-Chef Landolf wegen Leistungsbetrugs

10:55
Langlauf

Fähndrich steigt erstmals auf das Weltcup-Podest

10:46
ATP-Challenger Bangkok

Laaksonen triumphiert in Bangkok

09:53
NHL

Meier trifft, Fiala trifft und Niederreiter assistiert

08:02