Urvogel Archaeopteryx konnte fliegen

Der Archaeopteryx konnte fliegen. Er erhob sich durch aktives Flügelschlagen in die Luft und konnte so vor Feinden fliehen oder über Hindernisse hinwegflattern.

Allerdings nutzte er eine etwas andere Flugtechnik als moderne Vögel, wie ein internationales Forscherteam nach der Untersuchung fossiler Überreste des Urvogels mit einer hochauflösenden Computertomographie berichtet. Es stellt sein Ergebnis im Fachblatt "Nature Communications" vor.

"Damit ist zum ersten Mal klar, dass der Archaeopteryx aktiv fliegen konnte", sagt Martin Röper, Leiter des Bürgermeister-Müller-Museums Solnhofen, der an der Studie beteiligt war. Die Untersuchung werde die Diskussionen um die Flugfähigkeit der Tiere beenden, glaubt der Paläontologe. Stattdessen dürfte sich die Forschung jetzt auf den Flugstil der Urvögel konzentrieren. Denn der war mit dem heutiger Vögel wohl nicht zu vergleichen, etwa im Hinblick auf Flügelschlag und Körperhaltung.

Mehr Vogel oder Saurier?

Der Urvogel vereinte Merkmale der Vögel und der Saurier: Er hatte Federn und Flügel, aber auch Zähne und eine lange Schwanzwirbelsäule wie die Dinosaurier. Er war etwa so gross wie eine Elster.

Ob er fliegen konnte oder nicht, war bisher unter Fachleuten umstritten. Einige nahmen an, dass das Federkleid eher der Balz und dem Schutz vor Kälte diente und der Urvogel sich vielleicht hüpfend fortbewegte oder allenfalls passiv von Bäumen gen Boden glitt. Andere vermuteten, dass er zumindest in Grundzügen aktiv flugfähig war.

Ein Problem bei der Klärung der Frage bestand darin, dass die Fossilien sehr kostbar sind und bei Untersuchungen nicht zerstört werden dürfen. Die Wissenschaftler um Dennis Voeten von der European Synchrotron Radiation Facility (ESRF), einer Grossforschungseinrichtung in Grenoble, durchleuchteten nun Fossilien von drei Archaeopteryx-Exemplaren mit einer speziellen Tomographie-Methode. Auf diese Weise konnten sie zerstörungsfrei den inneren Aufbau der Knochen untersuchen.

"Der Clou bei dieser Technik ist, dass das Objekt während der Aufnahme rotiert", so Röper. Die Knochen würden von allen Seiten durchleuchtet, am Rechner könnten die Aufnahmen zu Längs-und Querschnitten zusammengesetzt werden, auch schräge Schnitte seien möglich.

Modernen Vögeln ähnlich

Auf diese Weise fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Flügelknochen im Querschnitt denen moderner Vögel ähnelten. "Wir sahen sofort, dass die Knochenwände bei Archaeopteryx viel dünner waren als die von am Boden lebenden Dinosauriern, aber sehr denen von konventionellen Vögeln ähnelten", erläutert Voeten.

"Datenanalysen zeigten weiter, dass die Archaeopteryx-Knochen am ehesten denen von Vögeln wie Fasanen glichen, die gelegentlich durch aktiven Flug Hürden überwinden oder Feinden entwischen, aber nicht solchen Vögeln, die lange Zeit durch die Luft segeln oder gleiten wie viele Raubvögel oder einige Seevögel."

Archaeopteryx lebte vor etwa 150 Millionen Jahren, alle Funde stammen aus der Gegend des heutigen Bayern. Der erste fossile Überrest eines Archaeopteryx - eine einzelne Feder - wurde 1860 in Solnhofen entdeckt. Ein Jahr später folgte ein erster Skelettfund. Bis heute sind insgesamt zwölf mehr oder weniger vollständige Fossilien beschrieben worden.

USA

Netflix entlässt Kommunikationschef wegen rassistischer Sprüche

11:53
Race Across America

Schweizer Triumph am Race Across America

11:14
Pressestimmen

Schweizer Zeitungen begeistert von der Siegermentalität

11:11
Serbien

Serben wollen sich über Brych beschweren

10:57
Äthiopien

Tote bei Explosion an Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef

10:52
Strassensicherheit

Gruppe von Sportwagenfahrern wütet im Wallis

09:54
Leichtathletik

Lyles läuft Jahres-Weltbestzeit über 100 m

09:43
Delegiertenversammlungen

SVP und SP diskutieren über Sozialdetektiv-Gesetz

09:00
Energie

Atomkraftwerk Gösgen darf nach Revision wieder ans Netz

08:36
NHL-Draft

Rasmus Dahllin der Nachfolger von Nico Hischier

07:41
Südkorea

Früherer südkoreanischer Ministerpräsident Kim Jong Pil gestorben

06:00
Kriminalität

US-Richter macht Weg für Prozess gegen Rapper Kanye West frei

05:24
Gruppe G

Belgien und England vor dem Schritt in die Achtelfinals

05:00
Gruppe F

Deutschland droht das erste Vorrunden-Aus

05:00
Deutschland

Deutschland vor dem Schicksalsspiel gegen Schweden

04:00
USA - Südkorea

USA setzen gemeinsame Militärmanöver mit Südkorea aus

02:48
EU

EU-Parlamentspräsident: Deutschland soll Flüchtlingsstreit beilegen

02:17
Slowakei

Slowakische Bauern protestieren gegen Betrug mit EU-Subventionen

01:10
Serbien - Schweiz

Doppelte Schweizer Freude und Diskussionen

00:26
Schweizer Nationalteam

Vladimir Petkovic lobt die Siegermentalität seines Teams

23:45
Syrien

USA: Russland soll für Einhaltung von Waffenruhe in Syrien sorgen

23:34
WM-Statistik

Schweiz erste Mannschaft, die Rückstand dreht

23:05
Türkei

Türkische Opposition fordert Erdogan in der Hauptstadt heraus

22:48
Serbien - Schweiz 1:2

Schweiz wendet Partie gegen Serbien

21:55
Griechenland

Zur Feier des Tages griechischer Premier erstmals mit Krawatte

21:41
Nicaragua

Zahl der Toten bei Protesten in Nicaragua auf 212 gestiegen

21:11
Schweizer Nationalteam

Stephan Lichtsteiner ist Schweizer WM-Rekordspieler

20:09
Rudern

Gyr verpasst bei Comeback den Halbfinal-Einzug

19:57
Nigeria - Island 2:0

Verdienter Sieg Nigerias gegen Island

18:58
Schweizer Nationalteam

Behrami ist wieder fit, Seferovic erneut im Team

18:45
Verkehrskontrolle

Lieferwagen kurz vor dem Auseinanderbrechen aus dem Verkehr gezogen

17:17
Fahrzeugindustrie

Trump droht erneut Zölle auf europäische Autos an

17:14
Öl

Opec dreht Ölhahn etwas auf

17:08
Nahost

US-Nahostgesandter Kushner trifft Netanjahu in Israel

16:03
Brasilien-Costa Rica 2:0

Brasilien trifft in der Nachspielzeit zweimal

16:02
Datenschutz

Datenschützer warnen vor grosse Risiken für heikle Bürgerdaten

16:01
ATP-Turnier in Halle

Federer auch von Matthew Ebden hart gefordert

15:33
Kriminalität

Spanien: Proteste gegen Entlassung von mutmasslichen Vergewaltigern

15:31
Kriminalität

Proteste wegen Freilassung mutmasslicher Vergewaltiger in Spanien

15:31
Filmfestival

Carlo Chatrian wechselt vom Locarno Festival zur Berlinale

15:29
Argentinien

Erfolgslose argentinische Trainer

15:22
Niederlande

Van Bommel neuer Trainer von Eindhoven

15:20
Brand

Hausbrand in der Altstadt von Mellingen AG

15:16
Prozess

Altstadt von Steckborn durch Brand zerstört - Hausbewohner vor Gericht

14:34
Personalie

Martin Schläpfer wird Leiter des Wiener Staatsballetts

14:16
Bergbahnen

Neuer Vorschlag aus Wildhaus im Toggenburger Bergbahnen-Streit

13:50
Formel 1

Bestzeit für Hamilton bei der Rückkehr nach Frankreich

13:33
Formel 1

Hamilton bei der Rückkehr nach Frankreich der Schnellste

13:33
Bankenaufsicht

Credit Suisse und UBS bestehen ersten Teil des Fed-Stresstests

12:42
Prozess

Taxifahrer wird wegen Mord an 12-Jähriger verwahrt

12:37
Argentinien

Jorge Sampaoli spürt Argentiniens Frust

12:32
Telekom

Sunrise-Gesuch für Entbündelung der Swisscom-Glasfasern abgewiesen

12:27
Flüchtlinge

Italien will Schiffe deutscher Flüchtlingshelfer beschlagnahmen

12:25
Konsumgüter

Conforama-Mutter Steinhoff stimmt Verkauf von Österreich-Tochter zu

12:22