Die schwungvolle Rückkehr der Bianconeri

Der HC Lugano ist wieder im Meister-Geschäft. 3:0 besiegen die Bianconeri die uninspirierten ZSC Lions und schöpfen nach dem 1:2 in der Playoff-Finalserie wieder berechtigte Hoffnungen.

Als Alessio Bertaggia zu Beginn des zweiten Abschnitts einen Konter perfekt zum 2:0 abgeschlossen hatte, bebte die Resega wie in den besten Tessiner Hockey-Zeiten seines Vaters Sandro. Der Sohn des sechsfachen Champions löste bei den über 7000 Tifosi einen Sturm der Begeisterung aus. Die euphorisierte Kulisse zelebrierte das Heimteam in einem für National-League-Verhältnissen einmaligen Stil; die ganze Arena mutierte zur Curva Nord.

Während Jahren galt der HCL als Paradies für Hochlohnbezüger mit überschaubarem Return on Investment. Inzwischen ist das Gewicht jener Fraktion, die im Süden der Schweiz ausgebildet worden ist, grösser denn je. Mit ihrer Tor-Triplette ermöglichten Sannitz, Bertaggia und Hofmann Lugano ein wunschgemässes Comeback. Nun dürften Hoffnungen aufkeimen, einen ähnlichen Umschwung wie im Halbfinal gegen den EHC Biel (4:2-Erfolg nach einem 0:2-Rückstand) zu erzwingen.

Der Auftakt zur Serie war aus Tessiner Optik eher unterkühlt und ergebnislos verlaufen, die wilde und turbulente Fortsetzung in Zürich endete ebenfalls suboptimal. Beim dritten Rencontre mit den Lions wählten die Gastgeber eine taktisch clevere Zwischenform - sie bemühten sich zwar von Beginn weg um Akzente, aber nicht ohne defensives Kalkül.

Dass der Stadion-DJ im Warm-up "The Final Countdown" auflegte, war wohl eher Understatement als eine vorzeitige Rückzugserklärung der Einheimischen. Sie zählten nicht rückwärts, sondern stürmten beherzt vorwärts. Unter Hochdruck packten sie entschlossen zu, eine weitere Heimniederlage war für sie angesichts der aktuellen Verfassung des Kontrahenten selbstredend keine ernsthafte Option.

Den ersten, psychologisch angesichts des späten Knock-outs in der energieraubenden Overtime am vergangenen Samstag nicht zu unterschätzenden Vorteil verschaffte sich der HC Lugano. Sekundenbruchteile nach Ablauf der Strafe gegen Mike Künzle fand Altmeister Raffaele Sannitz nach über 78 torlosen Heimspielminuten im Final die Lücke.

Das Timing passte, die Führung 96 Sekunden vor der ersten Pause verstärkte die Schubkraft der Tessiner generell. Und sie hinterliess bei den Gästen offensichtlich Spuren. Die Abstimmung stimmte mehrfach nicht mehr, die Fehlerquote war konstant zu hoch. Die Art und Weise, wie Christian Marti das kursweisende Solo Bertaggias verschuldete (23.), verdeutlichte die Zürcher Schwierigkeiten an dieser beschwingten Ticino-Sause in Porza.

Nach einem souveränen und einem eher glückhaften Erfolg hinterliess der Favorit in keinem Bereich einen restlos überzeugenden Eindruck - weder defensiv noch im Angriff. Die hoch dotierte Offensive um Topskorer Fredrik Pettersson fand gegen den brillanten Lugano-Keeper Elvis Merzlikins trotz bester Chancen kein Mittel - oder sie scheiterte wie Pius Suter am Pfosten; nach 26 Spielen in Serie mit mindestens einem Plustreffer resultierte erstmals eine Nullbilanz.

Spiel 4 findet am Mittwoch in Zürich statt.

Telegramm:

Lugano - ZSC Lions 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

7200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Urban, Wüst/Fluri. - Tore: 19. Sannitz (Hofmann) 1:0. 23. Bertaggia (Morini) 2:0. 45. Hofmann (Lajunen) 3:0. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Lapierre; Pettersson.

Lugano: Merzlikins; Johnston, Furrer; Sanguinetti, Vauclair; Ulmer, Wellinger; Riva; Walker, Sannitz, Reuille; Lapierre, Lajunen, Hofmann; Vedova, Morini, Romanenghi; Fazzini, Cunti, Bertaggia; Zorin.

ZSC Lions: Flüeler; Klein, Phil Baltisberger; Guerra, Marti; Sutter, Geering; Seger; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Pettersson, Pelletier, Korpikoski; Wick, Suter, Kenins; Miranda, Prassl, Künzle; Pestoni.

Bemerkungen: Lugano ohne Ronchetti, Chiesa, Bürgler, Brunner (alle verletzt), Etem, Klasen (beide überzählig), ZSC Lions ohne Blindenbacher, Nilsson, Sjögren, Vey (alle verletzt), Berni, Bachofner, Shore, Karrer, Hinterkircher (alle überzählig). 12. Pfostenschuss von Suter.

Super League

YB wendet Niederlage gegen FCZ ab - Thun schlägt Luzern

21:00
Deutschland

BVB weiter im Hoch - Bayern München beendet Negativserie

17:30
Deutschland

BVB weiter im Hoch - Bayern München fängt sich

17:30
Swiss Indoors

Krajinovic Federers erster Gegner

17:00
WTA Luxemburg

Belinda Bencic verliert Final gegen Weltnummer 9

16:42
England

Shaqiri dankt Vertrauen mit entscheidendem Pass

15:43
England

Manchester United verspielt Sieg bei Chelsea

15:43
England

Manchester United verpasst Sieg bei Chelsea

15:43
Archäologie

Bekanntes Menschenskelett aus abgebranntem Museum in Rio gerettet

15:41
Automobil

Nach Vettel-Strafe liegt der Titel auf dem Silbertablett

15:18
Glücksspiele

Milliarden-Jackpot heizt Lottofieber in USA an

15:13
Spanien

Real Madrid verliert daheim gegen Levante

15:04
Fall Khashoggi

EDA bietet saudischen Geschäftsträger zum dritten Mal auf

14:30
Grossbritannien

Hunderttausende demonstrieren für zweites Brexit-Referendum

14:18
Grossbritannien

Briten protestieren in London für zweites Brexit-Referendum

14:18
Taiwan

Zehntausende demonstrieren in Taiwan für Unabhängigkeit

13:37
Wissenschaft

Mondmeteorit bei Auktion für über 600'000 Dollar versteigert

12:07
Parteien

Leuthard kämpft gegen Selbstbestimmungs-Initiative

11:57
Bundesratswahlen

FDP St. Gallen schickt Keller-Sutter einstimmig ins Rennen

11:54
Monarchie

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder

11:40
Trockenheit

Containerschifffahrt auf Rhein wegen Wassermangels eingestellt

10:32
Afghanistan

Gewalt und Chaos überschatten Parlamentswahl in Afghanistan

09:42
Afghanistan

Tote nach Taliban-Angriffen und Chaos bei Wahl in Afghanistan

09:42
Afghanistan

Angriffe und Chaos bei Parlamentswahl in Afghanistan

09:42
Afghanistan

Mehrere Explosionen erschüttern Wahllokale in Kabul

09:42
Motorrad

Kann Marc Marquez schon am Sonntag in Japan feiern?

08:06
Parteien

CVP-Präsident Pfister beklagt Blockade und preist Leuthard

06:00
Parteien

CVP-Delegiertenversammlung im Banne der Bundesratswahl

06:00
Ausland-Ligen

Wolfsburger wittern gegen Bayern eine Chance

05:00
Afghanistan

Parlamentswahl in Afghanistan in prekärer Sicherheitslage

04:54
Raumfahrt

Europäisch-japanische Mission zum Merkur gestartet

04:15
Super League

Wer YB einholen will, braucht langen Schnauf

04:00
Nordkorea

Nächster Trump-Kim-Gipfel laut Regierungsvertreter wohl Anfang 2019

02:44
Kanada

Mann erschlägt Frau in Kanada mit Schaufel und betoniert sie ein

01:01
Fall Khashoggi

Türkei kündigt vollständige Klärung des Falls Khashoggi an

00:12
Fall Khashoggi

Saudi-Arabien räumt Tötung von Journalist Khashoggi ein

00:12
Fall Khashoggi

Saudi-Arabien bestätigt Tötung Khashoggis in Istanbuler Konsulat

00:12
Brand

Zwei Verletzte bei Brand in Basler Gefängnis - Insassen evakuiert

00:06
Mazedonien

Mazedoniens Parlament macht Weg für Änderung des Ländernamens frei

23:09