Die erste "Grande notte ticinese"

Am Ende des dritten Playoff-Finals jubelt erstmals Lugano. "Jetzt kommen wir!", so der Tenor der Luganesi, denn "wir haben", so Alessio Bertaggia, "den Reset-Button gefunden und gedrückt."

Die Resega war ausverkauft und ein Tollhaus. Die Stimmung auf den Rängen betäubte die Ohren. Zwei Tessiner (Raffaele Sannitz und Alessio Bertaggia) erzielten die ersten beiden Tore. Kein Wunder sprach am Ende Luganos Bürgermeister Roberto Badarocca von einer grossen Tessiner Nacht. Badarocca glaubt daran, dass Lugano wie im Halbfinal gegen Biel nach einem 0:2-Rückstand die Wende wieder schafft und einen Titel in seine Sportstadt holt, was den Stadion- und Hallenprojekten Luganos nur gut tun würde.

Was war diesmal anders als in den Spielen 1 und 2? "Wir haben viel mehr Schüsse blockiert und noch härter gearbeitet", meinte Alessio Bertaggia. "Wir machten diesmal alles richtig. Heute waren wir ein richtiges Team", sagte Stefan Ulmer. Und Thomas Wellinger stellte fest, dass "wir diesmal unser Spiel durchziehen konnten. Wir hatten keinen Durchhänger wie noch am Samstag in Spiel 2. Wir sind eine famose Gruppe. Wir geben niemals auf."

Trotz des 3:0 - auch Spiel 3 war wieder eine ausgeglichene Angelegenheit. Wer weiss, wie die Partie gelaufen wäre, hätte Pius Suter nach zwölf Minuten die ZSC Lions in Führung gebracht (Pfosten). Die ZSC Lions schossen erneut öfter aufs Tor als Lugano (29:21). Wellinger: "Die Zürcher sollen nur aus allen Lagen schiessen. Ich denke, aus dem Slot heraus hatten wir die grössere Anzahl guter Möglichkeiten."

Die ZSC Lions können die erste Finalniederlage gegen Lugano noch auf die leichte Schulter nehmen. "Hätte man uns eine 2:1-Führung nach drei Spielen angeboten, wir hätten das vermutlich angenommen", sagte Captain Patrick Geering. Der Internationale denkt nicht, dass das Momentum in Spiel 3 für längere Zeit die Seite gewechselt hat. Geering: "Wir sind heute an einem überragend aufspielenden Goalie gescheitert. Wir brachten unsere Torchancen nicht rein, Lugano dagegen hat drei Tore erzielt. Aber wir müssen sofort nach vorne schauen. Bei vier Spielen innerhalb von sechs Tagen ist die Erholung extrem wichtig. Am Mittwoch geht es weiter, und da werden wir dafür sorgen, dass die Vorteile weiter auf unserer Seite bleiben."

Lugano hofft auf das Gegenteil. "Uns fehlt noch ein Sieg im Hallenstadion. Den wollen wir am Mittwoch holen", verspricht Luganos Coach Greg Ireland. "In Spiel 3 wurden wir für unsere harte Arbeit belohnt. Wir spielten intelligent, smart, jeder kämpfte für jeden, wie es in einer grossen Familie der Fall sein muss. Wenn wir weiter das machen, was wir machen müssen, dann werden wir auch in Zürich gewinnen."

Chile

Starkes Erdbeben an der Küste Chiles

06:19
NHL

Neuerliche Niederlage der Nashville Predators

06:06
Presseschau

Teure Diplomatenresidenzen und verschärfte Lawinenwarnungen in den Sonntagszeitungen

05:16
Affäre Maudet

Maudet wehrt sich gegen Rücktritt und kritisiert Parteispitze

04:17
Grossbritannien

Prinz Philip fährt wieder Auto - ohne Gurt

03:28
Filmfestival

Schweizer holt Preis für beste Regie an Max-Ophüls-Festival 2019

02:33
Kongo

Verfassungsgericht: Tshisekedi ist neuer Präsident des Kongos

01:05
Kongo

Gericht im Kongo weist Beschwerden gegen Wahlergebnis zurück

01:05
Verkehrsunfall

Fussgängerin bei Bellinzona TI von Auto tödlich verletzt

00:59
Tiere

Niedlichster Hund der Welt stirbt wohl an gebrochenem Herzen

00:45
Lawine

Ein Toter und zwei Verletzte bei Lawine in Charmey FR

00:12
Tötungsdelikt

Angreifer stellt sich nach tödlichem Streit in Genfer Parkhaus

23:44
USA

Trump macht Angebot für "Shutdown"-Ende - Demokraten lehnen ab

22:55
USA

Trump bietet für Mauer-Finanzierung Zugeständnisse bei Einwanderung

22:55
ZSC - SCL Tigers 4:1

Die ZSC Lions revanchieren sich an den SCL Tigers

22:44
National League

ZSC gewinnt Reprise gegen die SCL Tigers

22:17
Italien

Matera eröffnet Jahr als Kulturhauptstadt

22:10
Serbien

Siebter Samstagsmarsch in Belgrad gegen Präsident Vucic

21:39
USA

"Women's March": Tausende Frauen demonstrieren gegen Trump

21:26
Ski alpin

Beat Feuz: "Über den zweiten Platz beklage ich mich sicher nicht"

18:17
England

Fabian Schär schiesst Newcastle zum Sieg

18:07
Deutschland

Dortmund besteht ersten Härtetest

17:39
Deutschland

Missglückte Debüts zum Rückrunden-Auftakt

17:39
Ungarn

Tausende demonstrieren in ganz Ungarn gegen Orban-Regierung

17:24
Wetter

Die Nacht auf Samstag war die bisher kälteste dieses Winters

16:05
Tierisches

Hund büxt aus Wohnung aus und fährt alleine Bus

15:38
Kundgebung

Rund 500 Personen gehen in Bern gegen das WEF auf die Strasse

15:28
Kundgebung

Mehrere hundert Personen protestieren in Bern gegen das WEF

15:28
Luftverkehr

Airline Germania sichert sich Millionen-Finanzspritze

15:12
Schweiz - EU

CVP hält Entwurf von EU-Abkommen für "nicht geeignet"

14:59
Polen

Polen nehmen Abschied von ermordetem Danziger Bürgermeister

14:38
Frankreich

Erneut zehntausende "Gelbwesten" auf der Strasse

14:17
Ski alpin

Beat Feuz um 14 Hundertstel geschlagen

14:15
Russland

Mehr als zwei Millionen Russen nehmen rituelles Eisbad

14:08
Tanz

St. Galler Tanzkompanie spielt Russisch Roulette

14:05
Tanz

St. Galler Tanzkompampanie spielt Russisch Roulette

14:05
Snowboard

Machtdemonstration James - Wiedergutmachung für Podladtchikov

13:30
Snowboard

Podladtchikov, Burgener und Scherrer am Heim-Event im Final

13:30
Skicross

12. Weltcupsieg für Alex Fiva

13:13
Wahlen 2019

Grünliberale wollen mindestens zehn Nationalratssitze

13:09
Tötungsdelikt

Junger Mann in Genfer Parkhaus erstochen - Täter flüchtig

12:33
Parteien

Söder beerbt Seehofer auch als CSU-Chef

12:29
Parteien

Markus Söder löst Horst Seehofer als CSU-Parteichef ab

12:29
Ski alpin

Siebenhofer doppelt nach - Schweizerinnen geschlagen

11:54
Australien

1000 Menschen bei Trauerfeier für Studentin in Melbourne

11:25
Australian Open

Muguruza zu stark für Bacsinszky

11:20
Brand

Brand bei Ems-Chemie rasch gelöscht - niemand verletzt

09:05
Heilmittel

Illegaler Import von Heilmitteln geht ins Geld

09:00
NHL

Niederlage für Niederreiter bei Debüt mit Carolina

07:52