EU gesprächsbereit bei Erdgas wenn USA bei Zöllen nachgeben

Die EU-Regierungen haben sich beim Gipfel in Sofia auf eine gemeinsame Strategie nach dem US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen verständigt. Sie wollen laut eines EU-Offiziellen auch mit den USA über Flüssiggas reden, wenn Washington auf Schutzzölle verzichtet.

Wie es aus EU-Kreisen am Mittwochabend hiess, will die EU am Iran-Abkommen festhalten, solange sich auch Iran an seine Bestimmungen hält. Gleichzeitig sollten Wege gesucht werden, um europäische Unternehmen vor den Auswirkungen von wiedereingeführten US-Sanktionen gegen Teheran zu schützen.

US-Präsident Donald Trump hatte am Dienstag vor einer Woche den Ausstieg aus dem 2015 vereinbarten Atomabkommen verkündet, das den Bau von Atomwaffen durch Teheran verhindern soll.

Man werde trotz des US-Ausstiegs weiter für multilaterale Abkommen bei Klima, Handel und Iran kämpfen, hiess es in Sofia weiter. Gleichzeitig wolle man mit dem Iran Gespräche über dessen schwierige Rolle in der Region und das Raketenprogramm reden.

"Pistole an der Schläfe"

Die 28 EU-Regierungschefs hätten sich bei ihrem informellen Abendessen zudem darauf verständigt, dass man nicht "mit der Pistole an der Schläfe" verhandeln werde. Man sei aber bereit, mit den USA über eine engere Zusammenarbeit beim Flüssiggas (LNG) sowie Verbesserungen im bilateralen Handel zu reden. Hintergrund sind die von den USA ab Juni angedrohten Schutzzölle für Stahl- und Aluminiumimporte aus der EU. Die USA wollen ihrerseits Erdgas nach Europa verkaufen.

Zum Gesprächsangebot der Europäer gehören den Angaben zufolge sowohl nicht-tarifäre Handelshemmnisse wie Regulierungen, eine WTO-Reform und der bessere gegenseitige Marktzugang für Industrieprodukte und Autos sowie die Liberalisierung des öffentlichen Beschaffungswesens. Wichtig sei aber, dass diese Gespräche nach den Prinzipien der WTO geführt werden müssten, hiess es.

Bei dem informellen Abendessen sei am Anfang über das Thema Digitalisierung und Innovation gesprochen worden. EU-Ratspräsident Donald Tusk wolle auf dem EU-Gipfel im Juni Ergebnisse präsentieren. Geplant seien Pilotprojekte etwa im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Hier hatten auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron grössere Anstrengungen der Europäer gefordert.

Pharma

Roche erhöht Umsatz in den ersten neun Monaten

07:09
USA

Verkehrsunternehmen verschenken Freifahrten am Wahltag in den USA

06:54
USA - Kuba

Gefangenenlager Guantanamo soll mindestens 25 Jahre offen bleiben

06:04
Türkei - Saudi-Arabien

Verdächtige in Fall Khashoggi kommen aus Umfeld von Kronprinz

05:31
Guatemala

Guatemalas Kongress: Präsident Morales darf Immunität behalten

05:02
Steaming-Dienste

Netflix-Aktien legen nach guten Quartalszahlen deutlich zu

02:49
EU - USA

US-Notenbank warnt vor Folgen eines ungeordneten Brexit für die USA

02:33
USA - Mexiko

USA loben Kopfgeld für Chef von mexikanischem Drogenkartell aus

01:42
Unwetter

Zahl der Todesopfer durch Hurrikan "Michael" steigt auf 30

00:53
Wettbewerbsfähigkeit

Schweiz verliert Spitzenplatz als wettbewerbsfähigstes Land

00:01
Literatur

Anna Burns holt als erste nordirische Autorin den Man Booker Prize

23:39
Nations League

Frankreich dreht Rückstand zum 2:1-Sieg gegen Deutschland

22:49
Fribourg - Biel 3:0

Leder Biel verliert auch bei Fribourg-Gottéron

22:04
Champions Hockey League

Mit Auswärtssiegen schaffen Lugano und ZSC Achtelfinals

20:32
Champions Hockey League

Lugano wirft Titelverteidiger Jyväskylä raus

20:32
Italien

Spenden für Flüchtlingskinder in Italien nach Kantinenausschluss

20:26
Schweiz - EU

Brüssel entscheidet nach Analyse zu Rahmenabkommen über Zukunft

19:56
Schweiz - EU

EU-Kommission will Situation beurteilen und dann entscheiden

19:56
Anatomie

Christliche Gruppierung verhindert Ausstellung "Real Human Bodies"

19:28
WTA Luxemburg

Belinda Bencic mit klarem Sieg

17:15
WTA Luxemburg

Nächste Erstrunden-Niederlage von Vögele

17:15
Grossraubtiere

Unglücksserie reisst nicht ab: Dritter Jungwolf in Graubünden tot

17:12
Fahrzeugindustrie

Richter stimmt Einigung zwischen Tesla-Chef und Börsenaufsicht zu

17:01
Armut

OECD: Jedes siebte Kind lebt in relativer Armut

15:34
Brand

Brennender Car auf der Autobahn A1 bei Mörschwil SG

15:26
Musik

Luzerner Sinfonieorchester erhält 15 Millionen Franken geschenkt

14:35
Basler Herbstmesse

Traditionelles und Neues am grössten Jahrmarkt der Schweiz

14:28
National League

Erneute Verletzung bei Ambris Bianchi

14:20
Grossraubtiere

Wolf reisst in Seelisberg zwei Schafe

13:04
Bundesgericht

Richter in Genf zuständig für ukrainische Klage gegen Russland

12:51
Naturpark

Alpenschweine Vreni und Gusti ziehen in den Tierpark Goldau ein

12:49
Naturpark

Fast ausgestorbene Alpschweine ziehen in den Tierpark Goldau ein

12:49
USA

New York: erstes Wochenende ohne Schiesserei seit 25 Jahren

12:10
Literatur

Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach Tod des Physikers

12:01
Deutschland - Schweiz

"Gotthard-Raser" sitzt nach langem Hickhack nun im Gefängnis

11:54
Autoindustrie

Audi zahlt 800 Millionen Euro Bussgeld für Abgas-Manipulationen

11:31
Deutschland

Fehler der Fahrdienstleiterinnen führten zu Zugunglück in Meerbusch

11:25
Fälschungen

Zollbeamte stellen 4000 falsche Markenbrillen sicher

11:20
Türkei

Mesale Tolu zu Fortsetzung ihres Prozesses in Istanbul

11:05
Trockenheit

Waldbrandgefahr in zahlreichen Regionen der Schweiz

11:00
Arbeitskonflikt

Bauarbeiter in Genf weiten Streik auf zweiten Tag aus

10:52
Arbeitskonflikt

1800 Bauarbeiter protestieren in Genf gegen Lohndumping

10:52
Formel E

Pascal Wehrlein fährt künftig in der Formel E

10:51
Monarchie

Australier machen Harry und Meghan bereits Baby-Geschenke

10:35
Landwirtschaft

Schneider-Ammann bezeichnet Hornkuh-Initiative als kontraproduktiv

10:30
Gletscherforschung

Schweizer Gletscher haben im letzten Sommer 2,5 Prozent verloren

10:20
Grossraubtiere

Möglicherweise zweites Wolfsrudel in Graubünden

10:06
Autoindustrie

Weko verzichtet unter Bedingungen auf Untersuchung gegen Amag

09:53
Autoindustrie

Weko sieht keine Diskriminierung von freien Autohändlern durch Amag

09:53
Autoindustrie

Weko verzichtet auf Untersuchung gegen Amag

09:53
Türkei - Saudi-Arabien

Türken weiten Khashoggi-Ermittlungen aus - Pompeo in Riad

09:26
Türkei - Saudi-Arabien

Neunstündige Durchsuchung des Konsulats in Istanbul beendet

09:26
Bundesratswahlen

Ruth Humbel nimmt sich aus dem Rennen um die Leuthard-Nachfolge

09:23
Basketball

Volle Taschen, voller Vorfreude

09:18
Nations League

Schlüsselspiel für Deutschland in Frankreich

07:55
Immobilien

Wohnungspreise in Zürich in elf Jahren am stärksten gestiegen

07:50