Deutscher Pflegebeauftragter will mit Prämien Fachkräfte gewinnen

In Deutschland will der Pflegebeauftragte der Regierung mit Geldprämien den Personalnotstand in der Pflege beenden. Pflegefachkräfte in Heimen und Kliniken, die in den Beruf zurückkehrten oder ihre Arbeitszeit spürbar aufstockten, sollten 5000 Euro erhalten.

Dies berichtete die "Rheinische Post" am Donnerstag unter Berufung auf ein Positionspapier des Pflegebeauftragten Andreas Westerfellhaus. Ziel sei es, "die Vertrauenskrise in der Pflege" zu beenden.

Die Forderungen in dem Positionspapier würden dem Bericht zufolge die öffentliche Hand im ersten Jahr rund 570 Millionen Euro und rund 345 Millionen Euro in den Folgejahren kosten. Die Prämie soll demnach steuerfrei gezahlt werden. Auch Lehrlinge sollen profitieren können.

Pflegefachkräfte, die direkt nach ihrer Ausbildung in eine Festanstellung gehen, sollen den Angaben zufolge eine Prämie von 3000 Euro erhalten. Parallel müssten die Arbeitsbedingungen in der Pflege so verbessert werden, dass Prämienzahlungen nach zwei bis drei Jahren nicht mehr notwendig seien.

Auch Betreiber von Pflegeeinrichtungen und Spitälern, die zusätzlich Fachpersonal einstellen, sollten pro Kopf eine Prämie von 3000 Euro erhalten, heisst es in dem Bericht weiter.

Super League

Zehn Wochen Pause für Sulejmani nach Fussbruch

13:42
Medizin

SAMW erlässt Richtlinien für Beurteilung der Urteilsfähigkeit

12:04
Migration

Parlament will über Uno-Migrationspakt entscheiden

11:23
Asylstatistik

Deutlicher Rückgang der Asylgesuche im November

11:12
Super League

"Unsere Philosophie beruht auf Demut und Realitätssinn"

10:29
NHL

Meier Doppeltorschütze gegen Hischiers New Jersey

08:56
Champions League

Liverpool braucht einen Sieg

05:00
USA

Nonnen unterschlagen 500'000 Dollar - zum Zocken in Las Vegas

04:23
Unterhaltung

Disney-Kinofilme spielen 2018 mehr als sieben Milliarden Dollar ein

01:34
Internet

Google schliesst Online-Netzwerk nach neuer Panne schneller

00:42
Klima

Menschheit könnte Millionen Jahre Erdabkühlung rückgängig machen

00:29
Telekomausrüster

Anwälte von Huawei-Finanzchefin bieten Millionen-schwere Kaution an

00:10
Affäre Alkopharma

Kantonalbank reicht Zivilklage gegen ehemaligen VR-Präsidenten ein

20:56
Frankreich

Macron kommt "Gelbwesten" nach Massenprotesten entgegen

20:44
Nobelpreise

Wissenschaftliche Nobelpreise in Stockholm übergeben

17:55
Telekommunikation

Grösster US-Mobilfunker Verizon streicht 10 400 Jobs

17:44
Brexit

Abstimmung zu Brexit-Abkommen im britischen Unterhaus verschoben

16:39
Brexit

May verschiebt Brexit-Abstimmung im Unterhaus

16:39
Italien

Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer in Rom gestohlen

16:24
CH-Kinocharts Wochenende

"The Grinch" hält die Spitze vor "Fantastic Beasts"

15:50
Klima

An Kälte gewöhnte Bäume vertragen Trockenheit schlecht

15:21
Prozess

Flüchtlingshelferin Lanz wegen Schleppertätigkeit verurteilt

15:11
Nobelpreise

Murad und Mukwege nehmen Friedensnobelpreis in Oslo entgegen

14:14