Der beschwerliche Werdegang von Hervé Renard

Marokko steht nach der Auftaktniederlage gegen den Iran heute gegen Portugal schon mit dem Rücken zur Wand. Da trifft es sich gut, dass der Nationaltrainer Hervé Renard so einiges über Exploits weiss.

Es war ein ernüchternder Start in die WM für Hervé Renard. Seine Marokkaner erspielten sich Chance um Chance und verloren durch ein Eigentor in der Nachspielzeit gegen den Iran noch mit 0:1. Der 49-Jährige verfolgte das Geschehen am Seitenrand zunächst gelassen und dann mit zunehmender Nervosität, wild gestikulierend. Seine Auswechslungen misslangen: Mit Amine Harit nahm er seinen besten Offensivspieler kurz vor Schluss aus dem Spiel, um das torlose Remis zu halten, und mit Aziz Bouhaddouz brachte er jenen Stürmer, der ins eigene Tor traf.

Ist Renard der Hauptverantwortliche für die Niederlage gegen den Iran? Es war eine der kritischen Fragen, die in Marokko gestellt wurden. Im Fussball dreht der Wind rasch, und auf dem afrikanischen Kontinent ist der Weg vom Helden zum Versager wohl noch etwas kürzer als anderswo. Das weiss Renard selber am besten, doch der Franzose sagt auch: "Auf diesem Kontinent streiten die Leute ständig - aber für das Nationalteam stehen alle zusammen. Sie können dich auf schreckliche Weise kritisieren, aber sie sind Fans in jedem Match."

In Marokko haben sie 20 Jahre auf die Rückkehr ihrer Nationalmannschaft in den Kreis der WM-Teilnehmer gewartet. Im Sommer 1998 in Frankreich verpasste die von Mustapha Hadji angeführte Equipe den Achtelfinal darum ganz knapp, weil Brasilien im letzten Gruppenspiel überraschend Norwegen unterlag. Danach wurde es gar still um die "Löwen vom Atlas". Ein verlorener Final im Afrika-Cup 2004 war das einzig Nennenswerte, das die Marokkaner erreichten - bis der Fuchs dem kranken Löwen zur Hilfe eilte, wie eine marokkanische Zeitung treffend schrieb.

"Es hilft mir zu relativieren"

Der Fuchs, der Renard, hätte sich 1998 nicht erträumen lassen, irgendwann einem so exklusiven Trainerzirkel anzugehören. Er hatte gerade seine Spielerkarriere mit einem einzigen Ligue-1-Einsatz beendet und als Trainer in der sechsthöchsten Liga begonnen. Mit seiner Frau führte er im Süden Frankreichs eine Firma für Gebäudereinigung. "Ich brachte die Abfallsäcke raus und machte die öffentlichen Räume in der Stadt sauber", erinnerte sich Renard gegenüber dem Fachmagazin "So Foot" an sein achtjähriges, anstrengendes Doppelleben.

Er werde diese Zeit nie vergessen. "Es hilft mir zu relativieren", sagt Renard heute. Eine Begegnung mit Claude Le Roy, dem Globetrotter unter den französischen Trainern, gab seiner Karriere den entscheidenden Schub. Nach einem Interview mit der Sportzeitung "L'Equipe" hatte Le Roy "60 bis 80 Bewerbungen" bekommen, erinnert sich der heute 70-jährige Nationalcoach von Togo. 48 Stunden nach der ersten Begegnung zwischen den beiden nahm Le Roy Renard 2001 als Assistent mit nach China, zu einem dortigen Zweitligisten.

Aussergewöhnlicher Motivator

Dass der Weg von Renard lang und beschwerlich war, würde man nicht vermuten, wenn man ihn sieht. Wenn er mit hinter dem Rücken verschränkten Armen am Rand des Fussballfeldes steht, strahlt er eine Selbstsicherheit aus, die an Arroganz grenzt. In seinem eng anliegenden weissen Hemd erinnert der braungebrannte Coach mit den blonden Haaren an einen "Sunnyboy", dem das Glück nur so zufliegt. Er kann aber vor allem das Glück erzwingen, andere motivieren, über sich hinaus zu wachsen, für Exploits rüsten, wie Spieler betonen, die von ihm trainiert wurden.

Sambia führte Renard 2012 sensationell zum Titel beim Afrika-Cup, den er zwei Jahre später auch noch mit der Elfenbeinküste gewann. Mit Sochaux schaffte er nach einer grossartigen Rückrunde 2014 in der Ligue 1 aus vermeintlich aussichtsloser Position fast noch den Klassenerhalt. Marokko sollte man also noch nicht abschreiben. "Es kann so viel geschehen", sagte Renard vielsagend - und blickte dabei wohl innerlich genauso zurück wie voraus auf das zweite WM-Spiel gegen Portugal.

USA

Obdachloser wegen Mordes an Golf-Amateur-Europameisterin verhaftet

21:48
Israel

Kurz vor Jom Kippur drei Palästinenser erschossen

21:35
Champions League

Inter inszeniert eine spektakuläre Wende gegen Tottenham

20:57
Deutschland - Türkei

Journalist Deniz Yücel kritisiert Deutschland-Besuch Erdogans

20:57
Spanien

Ein Toter bei Einsturz von Baugerüst im Hotel Ritz

20:22
USA

Stormy Daniels von angeblichem Sex mit Trump unbeeindruckt

20:09
Unterhaltung

"Sesamstrasse"-Figuren Ernie und Bert sind schwul

19:52
Bahnverkehr

Technische Störung auf der SBB-Strecke Bern-Olten

19:05
Bahnverkehr

Technische Störung auf der SBB-Strecke Bern-Olten behoben

19:05
Gesundheit

Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit

18:31
Nationalrat

Heinz Brand (SVP) soll zweiter Nationalrats-Vizepräsident werden

18:31
Deutschland

Verfassungsschutz-Chef Maassen wird versetzt

17:58
Deutschland

Verfassungsschutzchef Maassen muss gehen und wird Staatssekretär

17:58
Deutschland

Maassen wird Staatssekretär im Innenministerium

17:58
Deutschland

Verfassungsschutzpräsident Maassen muss Posten räumen

17:58
Gewalt

Nach Attacke gegen Frauen in Genf: Drei Verdächtige verhaftet

17:22
Flugreisen

Zusatzzahlungen bei Flügen nehmen zu - Neue Regeln bei Ryanair

17:20
Verkehrsunfall

Kilometerlanger Rückstau nach Unfall auf der Autobahn bei Rubigen

17:02
Überfall

Bei Räubern beliebte Bijouterie in Vevey erneut überfallen

16:50
Arbeitsvermittlung

Adecco-Schweiz-CEO: Schweiz ist auf Digitalisierung vorbereitet

16:19
Kriminalität

Neue Vorwürfe gegen Polizei in Lausanne nach Tod von Drogendealer

15:27
WM-Qualifikation Frauen

WM-Playoff Schweiz - Belgien in Leuven und Biel

14:55
Deutschland

Tatverdächtiger von Chemnitz kommt aus Untersuchungshaft frei

14:50
Deutschland

Tötungsdelikt in Chemnitz - Ein Tatverdächtiger kommt frei

14:50
Wintersport

Immer mehr Seilbahnunternehmen bieten Kunden flexible Preise an

14:17
Myanmar

Uno: 10'000 Tote bei Kriegsverbrechen gegen Rohingya in Myanmar

14:14
Migration

Kirchen kritisieren polititischen Missbrauch von Migrations-Ängsten

14:14
Umweltindustrie

OECD fordert schneller höhere CO2-Preise für Klimaschutz

13:54
Autoindustrie

EU-Kommission verschärft Ermittlungen gegen mögliches Auto-Kartell

13:47
Südafrika

Südafrika legalisiert privaten Konsum und Anbau von Marihuana

13:44
Reiten

Steve Guerdat - die Nummer 1, aber nicht der Captain

12:50
Sexuelle Gewalt

Kampagne gegen sexuelle Belästigung im Kanton Waadt

12:47
Affäre Bornet

Kündigung des Dienstverhältnisses von Bornet war begründet

12:36
Affäre Falciani

Spanien lehnt Auslieferung von Datendieb Falciani erneut ab

12:30
Syrien

Syrische Regierung begrüsst Einigung zu Rebellenhochburg Idlib

12:23
Häusliche Gewalt

Stalker sollen mit elektronischer Fussfessel überwacht werden

12:23
Bundesverwaltungsgericht

Armee: Neun Jahre jüngerer Nachfolger erhält höheren Anfangslohn

12:02
Bundesverwaltungsgericht

Zollverwaltung durfte Bilder aus dem Hotel Dolder beschlagnahmen

12:00
Bahnverkehr

Bahnhof Luzern wird wegen Bauarbeiten drei Tage komplett gesperrt

11:42
Bahnverkehr

Bahnhof Luzern wird wegen Bauarbeiten zwei Tage komplett gesperrt

11:42
Archäologie

3500 Jahre alte Bronzehand mit Goldarmband gefunden

11:32
Archäologie

Privatpersonen übergeben Berner Archäologen ausserordentlichen Fund

11:32
Mexiko

Diego Maradona mit Auftaktsieg als Trainer in Mexiko

11:15
Syrien

Russisches Militärflugzeug über Mittelmeer abgeschossen

10:48
Syrien

Putin entschärft nach Flugzeugabschuss Vorwürfe gegen Israel

10:48
Auszeichnung

Schweizer Buchpreis gibt die fünf Nominierten bekannt

10:35
Versandhandel

Zalando wegen Hitzesommer mit Gewinnwarnung - Aktie stürzt ab

10:23
Konjunktur

CS hebt Prognose für Schweizer BIP 2018 deutlich an

10:18
Onlinehandel

Migros-Tochter Galaxus expandiert in Deutschland

10:10
Steuern

Unternehmen sollen Bussen von den Steuern abziehen dürfen

09:56
Flüchtlinge

Bessere Integration durch Information und finanzielle Anreize

09:30
Myanmar

Uno: Vertreibung der Rohingya aus Myanmar war Völkermord

09:17
Familien

Kitas erhalten bis 2023 weitere 125 Millionen Franken vom Bund

09:00
Bauindustrie

Implenia baut in Stockholm Busbahnhof im Innern eines Bergs

07:56
Champions League

Die wichtigsten Fakten zur Champions League 2018/19

07:53
Chemie

Umwälzungen bei Clariant nach Einstieg von saudischem Investor

07:35
Chemie

Saudischer Investor krempelt Clariant um

07:35
Champions League

Ein deutsches Trainer-Duell und das Comeback von Inter

06:11
National League

Schweizer Cup als Ouvertüre

06:09
USA

Emmy-Awards: "Mrs. Maisel" und "Game of Thrones" sind beste Serien

05:24
Raumfahrt

Japanischer Milliardär Maezawa soll mit SpaceX zum Mond fliegen

05:01
Nordkorea

Koreanisches Gipfeltreffen in Pjöngjang beginnt

03:43
Nordkorea

Südkoreas Präsident will Atomstreit-Verhandlungen ankurbeln

03:43
USA

US-Justizausschuss befasst sich mit Vorwürfen gegen Kavanaugh

02:58
USA

US-Präsident Donald Trump eskaliert Handelsstreit mit China

01:35
USA

Noch mehr Zölle: Handelsstreit zwischen USA und China eskaliert

01:35
Handelsstreit

China und USA überziehen sich mit weiteren Zöllen

01:35
Nordkorea

USA werfen Russland Verstösse gegen Nordkorea-Sanktionen vor

00:08
Fischerei

Französische Fischer: "Muschelkrieg" im Ärmelkanal beendet

22:40