Die Saudi sollten für Uruguay kein Stolperstein sein

Uruguay kann in der Gruppe A bereits die Weichen in Richtung Achtelfinals stellen. Nach dem 1:0 gegen Ägypten wird von den Südamerikanern gegen Saudi-Arabien nichts weniger als ein Sieg erwartet.

Uruguays Coach Oscar Tabarez, mit 71 Jahren der älteste Trainer der in Russland vertretenen Teams, geht wegen seiner Nervenkrankheit mitunter am Stock. Nach einem ersten Engagement in den Neunziger Jahren betreut er die Celeste, die Himmelblauen, nun schon seit 2006. Unter ihm überstand Uruguay noch an jeder WM die Gruppenphase, und erneut zweifelt kaum jemand daran, dass dies wiederum gelingen wird. Saudi-Arabien, das zur Eröffnung gegen Russland 0:5 untergegangen war, dürfte eigentlich kein Stolperstein sein.

Gespielt wird am Mittwoch ab 17.00 Uhr zum zweiten Mal an dieser WM in Rostow am Don, wo am Sonntagabend die Schweiz beim 1:1 gegen Brasilien brillierte. "Jedes Spiel an einer WM ist hart", gibt José Gimenez vor dem Hintergrund der bisher so zahlreichen Wackler der Favoriten zu bedenken. Auch der Innenverteidiger von Atlético Madrid hatte in Uruguays Startspiel gegen Ägypten mit seinem Kopfballtreffer in der 89. Minute einen Fehlstart nur knapp verhindert.

Zuvor hatten 13 Abschlüsse nicht den gewünschten Erfolg gebracht, nicht alles konnte Tabarez gefallen. Luis Suarez, der vor seinem 100. Länderspiel steht, blieb wie sein prominenter Sturmpartner Edinson Cavani ohne Tor. In der Reihe hinter dem stürmenden Star-Duo will Tabarez deshalb auf Routine setzen. Cristian Rodriguez (32) und Carlos Sanchez (33), die gegen Ägypten erst nach knapp einer Stunde eingewechselt worden waren, sollen von Beginn an spielen.

Die Saudi haben in der Vergangenheit zwei Spiele gegen Uruguay bestritten. 2002 holten sie sich ein Unentschieden, und im Oktober 2014 liessen sie gar einen 3:2-Sieg folgen. Beide Partien hatten allerdings nur Testspiel-Charakter. Beim Ernstkampf in Russland soll es keine Abfuhr wie im Startspiel gegen Russland geben, sonst könnte dem argentinischen Trainer Juan Antonio Pizzi das gleiche Schicksal drohen wie 1998 Carlos Alberto Parreira. Der Brasilianer war damals, nach einem 0:1 gegen Dänemark und einem 0:4 gegen Frankreich, noch vor dem letzten Gruppenspiel entlassen worden. Vier Jahre zuvor hatte er mit Brasilien noch den WM-Titel geholt.

Löhne

Teuerung in der Schweiz frisst Lohnerhöhung weg

10:20
Nahrungsmittel

Nestlé holt Nespresso von Lausanne nach Vevey

10:15
Busunglück

Mindestens 42 Tote bei Brand eines Busses in Simbabwe

10:13
Unwetter

Mindestens elf Tote nach Zyklon über Südindien

10:00
Banken

Kein Rekurs der Bank Sarasin gegen Drogerieunternehmer Müller

09:48
Bundesanwaltschaft

Verfahren gegen Chefermittler für Wirtschaftsdelikte eingestellt

09:46
Deutschland

AfD-Fraktionschefin Weidel weist "Vorwürfe" in Spendenaffäre zurück

09:34
Verkehrsunfall

Auffahrunfall bei Autobahnausfahrt Baar: Auto landet auf Dach

09:17
Neues aus Hollywood

"Desperate Housewife" Eva Longoria gibt Kinodebüt als Regisseurin

09:15
Autoindustrie

Ford-Tochter Argo sammelt Milliarden für selbstfahrende Autos ein

09:01
National League

Fabrice Herzog unterschreibt in Davos

08:47
Luftverkehr

Lufthansa in Gesprächen über Verkauf von Caterer LSG

08:16
Informationstechnologie

Facebook-Chef: Wusste nichts von Kampagne gegen Kritiker

07:51
Bahnverkehr

Probleme an mehreren Orten im Bahnverkehr am Freitagmorgen

07:15
NHL

Nino Niederreiter trifft bei Minnesota-Sieg

06:43
NHL

Nino Niederreiter mit zweitem Saisontreffer

06:43
Kambodscha

Anführer der Roten Khmer erstmals wegen Völkermordes verurteilt

06:27
Wikileaks

Julian Assange in den USA laut Wikileaks angeklagt

06:11
Skispringen

Simon Ammann weiterhin der Leader im Team

06:05
Verkehrsunfall

Autos prallen auf A4 bei Schaffhausen frontal zusammen

05:10
Bundesratswahlen

FDP und CVP entscheiden über Bundesrats-Kandidaturen

05:00
Mexiko

Fast am Ziel: Tausende Mittelamerikaner nähern sich den USA

04:08
USA

Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

04:02
Schneesturm

Erster Schnee sorgt für Chaos im Nordosten der USA

03:36
Brexit

Bericht: DUP drängt in Brexit-Streit auf Ablösung von Theresa May

03:07
Auktion

Hockney-Gemälde für 90 Millionen Dollar versteigert

02:22
USA

Kamel in Schneesturm alleine am Strassenrand überrascht Autofahrer

02:14
Schiffskollision

Zwei Schiffe kollidieren nahe der ostfriesischen Insel Borkum

01:05
Todesfall

US-Model Kim Porter im Alter von 47 Jahren gestorben

00:34
US-Kongresswahlen

Stimmen bei Senatswahl in Florida werden per Hand nachgezählt

00:26
Länderspiele

Deutschland und England siegen klar

23:28
Nordkorea

Bericht: Nordkorea testet neue "Hightech"-Waffe

23:26
Nations League

Belgien siegt dank Batshuayi-Doublette

23:24
Lugano - Servette 5:2

Lugano siegt an Mantegazzas 90. Geburtstag

22:35
Deutschland

Friedrich Merz ist Punktsieger der ersten CDU-Regionalkonferenz

22:16
Todesfall

Deutscher Schauspieler Rolf Hoppe gestorben

22:07
ATP Finals

Federer mit Sieg als Gruppensieger im Halbfinal

22:02
ATP Finals

Federer gewinnt 1. Satz und steht im Halbfinal

22:02
Genf

Sparmassnahmen mobilisieren Genfer Staatsangestellte

20:28
Banken

UBS-Prozess: Pariser Gericht wird Urteil am 20. Februar verkünden

19:04
Fall Khashoggi

USA verhängen Sanktionen - Todesurteile gefordert

18:56
Deutschland

AfD-Spendenaffäre um Alice Weidel spitzt sich zu

18:06
Prozess

Immobilienpleiten: Haupttäter verlangen Freisprüche

17:55
Freilichtspiel

Gotthelfs schwarze Spinne krabbelt in Ennetmoos unter freiem Himmel

17:06
ATP Finals

Anderson im Halbfinal, Federer braucht noch sechs Games

16:46
ATP Finals

Anderson im Halbfinal, Federer braucht noch fünf Games

16:46
Arbeitskonflikt

Baumeister wollen weiter über flexible Arbeitszeiten verhandeln

16:03
Bahnverkehr

Luzerner Bahnhof wird am Wochenende zum Geisterbahnhof

15:58
Kunstausstellung

Nolde-Ausstellung in Bern: Farben, Fabelwesen und dunkle Schatten

15:30
ATP Cup

Neuer Teamwettbewerb ab Januar 2020

15:26
Deutschland

Viele Verletzte bei Kollision zweier Schulbusse in Mittelfranken

15:25
Raubtiere

Es werden mehr: Luchse fotografiert und gezählt

15:20
Geologie

Supervulkan bei Neapel könnte sich auf Ausbruch vorbereiten

15:03
Zahlungsverkehr

Neuer Schweizer Einzahlungsschein kommt im Juni 2020 und ist weiss

14:57
Indien

Von Affen geraubtes Baby in Taj-Mahal-Stadt Agra gestorben

14:35
Geburt

Kind erblickt auf Pannenstreifen bei Küssnacht SZ Licht der Welt

14:17
Kunst

Tinguelys Méta-Harmonie II erwacht nach 39 Jahren zu neuem Leben

14:11
Presse Romandie

Entlassene "Le Matin"-Mitarbeitende mobilisieren für Sozialplan

13:15
Gleichstellung

Grosse Mehrheit sieht Handlungsbedarf bei Gleichstellung

13:14
Versandapotheke

Versandapotheke Zur Rose gibt Gas und legt Finanzziele höher

13:12
Deutschland

Ehrung für Ribéry zurückgezogen

13:07
Betreuung

Immer mehr Betagte lassen sich daheim pflegen und betreuen

12:58
Betreuung

Immer mehr Betatgte lassen sich daheim pflegen und betreuen

12:58
Brexit

Regierungskrise in Grossbritannien wegen Brexit-Entwurf

12:02
Brexit

Rücktritte nach Brexit-Deal bringen britische Regierung ins Wanken

12:02
Brexit

May verteidigt Brexit-Abkommen im britischen Parlament

12:02
Deutschland

Prozess in Deutschland um vergiftete Pausenbrote

11:51
Japan

Japans Minister für Cybersicherheit hat keine Ahnung von Computern

11:47
Kriminalität

Mutmassliche Betrüger inserieren für Pelze und wollen Gold

11:42
Menschenrechte

Russland wegen politisch motivierter Festnahmen Nawalnys verurteilt

11:32
Brexit

Britische Arbeitsministerin tritt aus Protest gegen Brexit-Deal ab

11:21
Myanmar

Rückführung von Rohingya nach Myanmar vorerst gescheitert

11:18
Detailhandel

Budgets für Weihnachtsgeschenke bleiben gleich hoch

11:11
Russland

Mann hackt Ehefrau aus Eifersucht Hände ab - 14 Jahre Haft

11:02
Badeanlagen

Berner Marzilibad wird nach Sanierung eventuell wieder zur Insel

10:59