Stadt Zug startet erste Abstimmung mit digitaler ID

Mit der eigenen digitalen ID auf dem Handy an einer Abstimmung teilnehmen: In der Stadt Zug ist dies seit Montag eine Woche lang möglich. Die Stadt testet die erste blockchain-basierte Abstimmung in der Schweiz - und hofft, dabei eine Vorreiterrolle zu spielen.

Zugerinnen und Zuger, die eine digitale ID haben, können bis am 1. Juli an der Konsultativabstimmung teilnehmen. Im Gegensatz zu anderen E-Voting-Systemen erfolgt der Prozess der Abstimmung in der Stadt Zug nicht über einen einzigen zentralen Server, sondern verteilt über eine Blockchain auf vielen Computern.

"Vielleicht ist ja die Zuger Lösung das Ei des Kolumbus", sagte der Zuger Stadtpräsident, Dolfi Müller (SP), am Montag vor den Medien und verwies auf die Kritiker, welche die elektronische Stimmabgabe auf den Plan gerufen hat. Diese befürchten, dass E-Voting-Systeme Ziele von Hackerangriffen und ein grosses Sicherheitsrisiko seien.

Die Blockchain-Abstimmung sei vielleicht "das Beste, was es im Bereich E-Voting derzeit gibt", sagte Müller. Sie bringe das höchste Mass an Sicherheit und Transparenz. Durch die dezentrale Datenbank seien Missbrauch und Hacking viel schwieriger und die Daten würden bestmöglich verschlüsselt und gespeichert.

Daten werden geografisch verteilt

Das Zuger E-Voting-System wurde vom in Zug ansässigen IT-Unternehmen Luxoft in Zusammenarbeit mit der Stadt Zug und dem Team des Departements Informatik der Hochschule Luzern entwickelt. Die Lösung nutzt eine Verschlüsselungstechnologie, die einerseits die abgegebenen Stimmen anonymisiert und andererseits eine sichere Prüfung ermöglicht.

Die Plattform wird auf drei verschiedene Rechenzentren eingesetzt, zwei in der Schweiz und eines in Irland. Durch die Verteilung der Daten würden die Sicherheits- und Datenverlustrisiken geografisch verteilt, was das System noch robuster mache, erklärte Alexander Denzler, Dozent für Blockchain und Big Data an der Hochschule Luzern.

Mit der Zuger Abstimmung könne getestet werden, was im Bereich E-Voting und Blockchain bereits funktioniere und wo noch geschraubt werden müsse. "Bislang gibt es nämlich kaum blockchain-basierte E-Voting-Projekte, an denen sich die Hochschule orientieren kann."

Auf der Einwohnerkontrolle können alle Zuger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger kostenlos ihre digitale ID abholen. Bisher haben dies 240 Einwohner getan, wie es vor den Medien hiess. Über eine App können sie sich damit einloggen und an der Abstimmung teilnehmen. Dolfi Müller gab am Montag mit seiner Stimme den Startschuss dazu.

Feuerwerk: Ja oder Nein

Die Stadt Zug will mit der Testabstimmung verschiedene sicherheitsrelevante Aspekte überprüfen. Dabei geht es vor allem um den Persönlichkeitsschutz, das Abstimmungsgeheimnis, die Unveränderbarkeit der Abstimmung und die Prüf- und Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse.

Müller hofft, dass möglichst viele Einwohner noch eine digitalen ID abholen und bis am 1. Juli um 23.59 Uhr an der Konsultativabstimmung teilnehmen. Diese ist denn auch nicht rechtlich bindend. Die Fragen, die den Teilnehmenden gestellt werden, wurden von der Stadt erfunden und können mit Ja oder Nein beantwortet werden.

So kann das digitale Stimmvolk etwa entscheiden, ob es das Feuerwerk beim Zuger Seefest gut findet oder nicht. Gefragt wird unter anderem aber auch, ob die digitale Abstimmung als einfach empfunden wird. In den darauffolgenden zwei Monaten werden die Erkenntnisse ausgewertet und nach den Sommerferien die Resultate veröffentlicht.

Die digitale ID der Stadt Zug wurde im vergangenen November eingeführt und befindet sich ebenfalls noch in der Pilotphase. Neben der E-Voting-Möglichkeit werden auch andere Möglichkeiten getestet wie etwa das Ausliehen von Stadtvelos an verschiedenen Orten oder von Büchern in der Bibliothek.

Curling

WM-Start mit zwei Siegen und einer Niederlage

22:12
Schwimmen

Noè Ponti und Roman Mityukov stossen in den Final vor

19:17
Israel

Wieder Zusammenstösse an Grenze zwischen Libanon und Israel

18:25
Landschaftsschutz

Umweltschützer ziehen wegen Bauprojekt im Lavaux vor Bundesgericht

18:17
Rücktritt

Nach 14 Profi-Jahren: Mathias Frank tritt zurück

18:15
Geneva Open

Federer verliert bei der Rückkehr auf Sand

17:54
Uhren

Swatch-Chef sieht sich für Halbjahreszahlen auf gutem Weg

17:24
Versicherungen

Helvetia unterliegt in Pandemiestreit vor Aargauer Handelsgericht

17:19
Grossbritannien

Schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon wiedergewählt

17:07
Super League

YB und Siebatcheu gehen gemeinsam in die Zukunft

16:59
Israel

Schiesserei an israelischem Kontrollpunkt bei Ramallah

16:57
Reiten

CSIO St. Gallen darf aufstocken

16:53
Frankreich

Internationaler Afrika-Gipfel startet in Paris

16:51
Island

Blinken: Ziel im Gaza-Konflikt bleibt schnelles Ende der Gewalt

16:45
Kolumbien

Proteste in Kolumbien: Sicherheitskräfte sollen Blockaden auflösen

16:41
Myanmar

Myanmar: Tausende nach Flucht in den Dschungel von Hunger bedroht

16:33
Europa

Europa-Abgeordnete: Das Sterben im Mittelmeer stoppen

16:24
Grossbritannien

Wenigste Corona-Patienten in englischen Kliniken seit September

16:18
Nationalmannschaft

Petkovic "Wir müssen hungrig bleiben bis am Schluss"

15:48
Mobilität

Erstes ferngesteuertes Strassenfahrzeug der Schweiz getestet

15:39
England

Roy Hodgson beendet Trainer-Karriere

15:10
Rückruf

Starkstrominspektorat warnt vor einem USB-Reiseladegerät

15:04
Eurovision Song Contest

Eurovision Song Contest beginnt mit dem ersten Halbfinale

14:51
WTA Parma

Golubic bereits in 1. Runde out

14:25
Geneva Open

Stricker schlägt Cilic beim ATP-Debüt - Laaksonen out

14:05
Geneva Open

Laaksonen nach hartem Kampf ausgeschieden

14:05
Deutschland

John Kerry trifft zu Klima-Beratungen deutsche Politiker

13:53
Medien

"Berner Zeitungsmodell" bei Protestaktion symbolisch zersägt

13:32
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 1240 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:32
Madagaskar

Ärzte ohne Grenzen: Hungersnot auf Madagaskar verschärft sich

12:24
Belgien

Ex-Thun-Trainer Schneider nach Belgien

11:58
Schwimmen

Ponti mit Schweizer Rekord - Schweizer Quintett weiter

11:40
Gesundheit

Verspäteter Start der Heuschnupfen-Saison in diesem Jahr

11:37
Banken

Credit Suisse will in Indien über 1000 IT-Fachleute anstellen

11:36
Tierwelt

Zürcher Koalaweibchen Pippa lebt nicht mehr

11:35
Landwirtschaft

Agrarriese Fenaco wegen Plus im Detailhandel mit Rekordgewinn

11:27
Deutschland

Juwelendiebstahl in Dresden: Alle Tatverdächtigen gefasst

11:21
Marokko

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta - Massive Abschiebungen

11:18
Tiere

Grüne Meerkatzen gucken erfolgreiche Techniken von Artgenossen ab

11:17
Australien

Surfer vor australischer Ostküste bei Haiangriff gestorben

11:16
Indien

Indische Marine: Lastkahn sinkt bei Zyklon - Etwa 100 Vermisste

11:14
Religion

Wiborada - Die Stadt St. Gallen entdeckt ihre Heilige neu

11:13
Film

Amazon streckt Fühler nach Hollywood-Studio MGM aus

11:12
Unfälle

BFU startet Informationsinitiative gegen Kinderunfälle

11:03
99-Prozent-Initiative

Familienbetriebe und Startups warnen vor der 99-Prozent-Initiative

11:03
Russland

Zwei Jahre Präsident Selenskyj: Das uneingelöste Versprechen

10:26
Indonesien

Kampf gegen Corona: Indonesien startet privates Impfprogramm

10:13
USA

US-Bundesstaat South Carolina erlaubt Hinrichtungen durch Erschiessung

09:56
Immobilien

Preise für Wohneigentum sinken im 1. Quartal

09:37
Arbeitsmarkt

Schweiz ist bei Expats nur mittelmässig beliebt

09:28
Canyoning

Canyoning-Unglück in Vättis: Vierter Vermisster gefunden

09:27
Biomedizin

Viren-Taxi bringt Tumor dazu, sich selbst zu eliminieren

09:12
Maschinenindustrie

Schindler erhält Grossauftrag in Ägypten

08:16
French Open

Wawrinka wie erwartet nicht am French Open

07:52
Medizinaltechnik

Sonova kommt mit Schwung aus der Pandemie

07:33
Tourismus

Orascom DH kratzt im ersten Quartal an der Gewinnschwelle

06:59
USA

Milliarden Zikaden kriechen ans Tageslicht

06:54
Ornithologie

Vogelzählung weltweit: 1,6 Milliarden Spatzen - aber nur 3000 Kiwis

06:28
USA

Rückkehr zu langer US-Tradition: Biden veröffentlicht Steuererklärung

06:27
NHL

Niederreiter gewinnt erstes Playoff-Duell mit Josi

06:20
Superreiche

Acht Schweizer Superreiche in der Top-500-Liste von Bloomberg

04:14