Krankenkassenprämien steigen 2019 weniger happig

Kleiner Lichtblick für Prämienzahler: Die Krankenkassen dürften 2019 mit rund drei Prozent etwas weniger stark aufschlagen als in den Vorjahren. Grund ist das gedämpfte Wachstum der Gesundheitskosten.

Letztes Jahr stiegen die Leistungen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherungen (OKP) um 1,7 Prozent pro Person, von 3788 auf 3851 Franken, wie Santésuisse am Donnerstag mitteilte. Im langjährigen Durchschnitt betrug der Anstieg das Dreifache.

Für 2018 rechnet der Krankenkassen-Dachverband trotz grossen Unsicherheiten derzeit mit einem Pro-Kopf-Wachstum von etwa drei Prozent. In dieser Grössenordnung dürfte sich auch der Aufschlag der Erwachsenenprämien bewegen. In den letzten Jahren lag dieser stets bei rund 4 Prozent.

Verlagerungseffekte

Zum moderaten Wachstum im Jahr 2017 trug vor allem der stationäre Spitalbereich mit einem Rückgang um 3,1 Prozent pro Kopf bei. Dämpfend wirkte sich laut Santésuisse neben leicht sinkenden Fallpreisen vor allem die Anpassung der Kostenbeteiligung der Kantone auf mindestens 55 Prozent aus.

Es handelt sich denn auch nicht um echte Einsparungen, wie Santésuisse-Direktorin Verena Nold gegenüber Radio SRF erläuterte. "Es hat einfach Kostenverlagerungen gegeben - weg von den Prämienzahlern zu den Kantonen, also den Steuerzahlern", sagte Nold.

Im ambulanten Sektor nahmen die Kosten zu, bei den Spitälern um 4,1 Prozent, bei den Arztbehandlungen um 2,6 Prozent. Diese Entwicklung ist gemäss Santésuisse ebenfalls von Verlagerungseffekten geprägt. Im Spitalbereich gehe der Trend zur ambulanten Behandlung voll zu Lasten der Prämienzahler, da die Kantone keinen Beitrag an die ambulanten Kosten leisten müssten.

Die Medikamentenkosten pro versicherte Person erhöhten sich um 5,7 Prozent. Die Preisüberprüfungen durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG), die sich mässigend auf die Kostenentwicklung auswirken können, werden erst per Ende 2017 wieder aufgenommen. Zudem bleibt der Generikaanteil nach Meinung des Verbands im internationalen Vergleich zu tief.

Entlastung für Junge

Gute Nachrichten gibt es für einmal besonders für Familien. Nach der Prämienexplosion der letzten Jahre hat das Parlament eine Entlastung speziell für junge Erwachsene zwischen 19 und 25 Jahren beschlossen. Für diese Gruppe sinkt die Abgabe in den Risikoausgleich, was den Kassen zusätzliche Rabatte ermöglicht. Die Prämien könnten damit um rund 100 Franken monatlich gesenkt werden.

Jagd

Immer mehr Frauen im Wallis finden Freude an der Jagd

12:43
Polen

EuGH rügt Polen wegen Exhumierung nach Flugzeugabsturz

12:38
Super League

Odey: "Nicht ideal, der einzige Stürmer zu sein"

12:38
Niederlande

Vier Kinder im Lastenrad sterben bei Zusammenstoss mit Zug

12:28
National League

Eine komplizierte HCD-Zäsur steht an

12:25
Chemie

Lonza investiert 400 Millionen Franken am Standort Visp

12:10
Gleichstellung

Nationalrat lehnt Transparenzpflicht für Unternehmen bei Löhnen ab

11:38
Religion

Tibet-Institut Rikon ZH feiert 50-Jahre-Jubiläum

11:33
Film

US-Amerikaner Fukunaga wird nächster Bond-Regisseur

11:32
Banken

Nationalrat für Entlastung systemrelevanter Banken

11:04
Wasserzinsen

Ständerat will Wasserzins auf heutigem Niveau belassen

10:47
Musik

"End of the Road" - Kiss kündigen ihre letzte Welttournee an

10:46
EU-Gipfel

Macron betont harte Haltung der EU bei Brexit-Verhandlungen

10:45
Raumfahrt

Berner Kamera liefert Bilder nach gewaltigem Sturm auf dem Mars

10:10
Vereine

Nationalrat will Aufsicht über muslimische Vereine verschärfen

10:01
Automobil

Sébastien Buemi fährt auch die fünfte Formel-E-Saison

10:00
Aussenhandel

Schweizer Uhrenexporte steigen im August um 5,5 Prozent

10:00
Ausschaffungen

Nationalrat gegen weitere Ausschaffungs-Statistik

09:59
Nordkorea

USA fordern atomare Abrüstung Nordkoreas bis 2021

09:37
Nordkorea

Südkoreas Präsident reist nach Korea-Gipfel zurück

09:37
Russland

Putin testet öffentlichkeitswirksam neue Kalaschnikow

09:35
Aussenhandel

Schweizer Exporte stagnieren im August - Importe rückläufig

09:00
Nahrungsmittel

Nestlé stellt Hautpflegegeschäft auf den Prüfstand

08:28
Reiten

Silber bei der Premiere

08:03
Managerlöhne

Roche-Chef Schwan ist der am meisten verdienende Boss Europas

07:42
Post

Postauto-Interimschef: "Die Chauffeure wurden ausgepresst"

07:07
Unfall

Velounfall mit Katze: FDP-Nationalrat erleidet zwölf Knochenbrüche

06:01
Europa League

Der FCZ steigt in die heisse Phase

05:52
Auktion

Erbstücke von Frank und Barbara Sinatra werden versteigert

05:06
Luftverkehr

Pilotengewerkschaft fordert von Aktionären neues Ryanair-Management

04:56
USA

Trump: "Ich habe keinen Justizminister"

04:12
Russland

Pussy Riot sieht Vergiftung in Verbindung mit Afrika-Recherchen

03:09
Unfall

Schweizerin fällt auf Bodensee von Motorboot und wird reanimiert

02:22
Beschriftung

Peinliche Panne: Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch

01:56
EU

May schliesst Verlängerung von Brexit-Verhandlungen aus

01:22
Syrien

Assad beschuldigt Israel des Abschusses von russischem Flugzeug

00:10
Reiten

Dreimal top - Schweizer Equipe liegt an der WM in Führung

23:57
Italien

Mutter tötete Kind in Haft in Rom - Zweites Kind hirntot

23:36
Champions League

YB verliert gegen die United standesgemäss

23:02
Schweizer Cup

ZSC knapp an Blamage vorbei

22:51
Champions League

Ronaldos erster Platzverweis in der Champions League

20:57
Champions League

Hoffenheims Remis und Schwankungen in der Ukraine

20:57
Hurrikan

Trump besucht Überschwemmungsgebiete an US-Küste und sagt Hilfe zu

20:36
EU

Juncker deutet in Salzburg Bewegung im EU-Migrationsstreit an

19:54
EU

Tusk fordert engere Zusammenarbeit mit Nordafrika

19:54
ATP St. Petersburg

Wawrinka nach Sieg über Chatschanow im Viertelfinal

17:50
Medien

SRG verlegt Teil der Radio-Info nach Zürich - Berner verärgert

17:20
Medien

SRG bleibt hart: Informationsabteilung des Radios zieht nach Zürich

17:20
Gewalt

Frauenschläger von Genf wegen versuchter Tötung angeklagt

16:55
Verkehrsunfall

Lastwagen kippt in Bibern SO um und verliert seine Ladung

16:52
Strafrecht

Nationalrat beschliesst höhere Hürden für Wiedergutmachung

16:48
Hanfanbau

Entlebucher tüfteln an umweltfreundlicher Hanf-Indoor-Anlage

16:47
Fussball

Fussballfieber in Bern - 2000 Engländer nehmen Stadt in Beschlag

16:36
ATP

Mehrere Wochen Pause für Nadal

16:19
Astronomie

Potenzieller Heimatplanet von "Mr. Spock" entdeckt

16:02
Überfall

Vier Männer verhaftet nach Uhrenraub in Vevey

15:58
Drohnen

Zivilschutz setzt auf Drohnen und bildet Piloten professionell aus

15:32
Grossbritannien

Schadenersatz für Herzogin Kate wegen Oben-ohne-Bildern

15:26
Onlinehandel

EU-Wettbewerbshüter nehmen Amazons Geschäftsmodell in den Blick

14:32
E-Zigaretten

Branche einigt sich auf Jugendschutz bei Dampfer-Produkten

14:32
Tierwelt

Zürcher Pinguinküken wachsen in Patchworkfamilien auf

14:16
Frauen Nationalteam

Däne Nils Nielsen wird Nachfolger von Martina Voss-Tecklenburg

14:08
Kunstaktion

Zürcher Künstler erhält wegen Dunant-Aktion vorerst kein Geld

14:07
Italien

Salvinis Lega muss 600'000 Euro pro Jahr zurückzahlen

13:28
Taifun

Mindestens 81 Tote nach Taifun "Mangkhut" - Dutzende noch vermisst

13:22
Pakistan

Gericht in Pakistan ordnet Freilassung von Ex-Premier Sharif an

13:14