Heftige Börsenreaktionen bei Netflix auf flaue Quartalszahlen

Der Online-Videodienst Netflix hat mit einem überraschend schwachen Nutzerwachstum im zweiten Quartal enttäuscht. Auch Umsatz und Ausblick blieben hinter den Erwartungen zurück, wie Netflix am Montag nach US-Börsenschluss in einem Bericht offenbarte.

Die Quittung der Anleger folgte unmittelbar: Im nachbörslichen US-Handel stürzten die Aktien zeitweise um mehr als 14 Prozent ab.

"Wir hatten ein starkes, aber kein herausragendes Quartal", räumte Netflix ein und gab zu, sich bei seinen Vorhersagen verkalkuliert zu haben. Vor allem die Abozahlen überzeugten nicht.

Im US-Heimatmarkt kamen von April bis Juni nach Unternehmensangaben 670'000 neue Nutzer hinzu, international seien es 4,47 Millionen Neukunden gewesen. Analysten und auch Netflix selbst hatten mit deutlich mehr gerechnet. Zur Jahresmitte brachte es der Streaming-Riese insgesamt auf gut 130 Millionen Nutzer.

Der Ausblick auf das laufende Vierteljahr kam ebenfalls nicht gut an: Netflix, das sich mit Serienhits wie "House of Cards" einen Namen machte und derzeit etwa in Indien grosse Expansionspläne verfolgt, geht von fünf Millionen neuen Nutzern aus. Die Prognosen der Analysten hatten bei 6,3 Millionen gelegen.

Gewinn- und Umsatzzuwächse

Im abgelaufenen Quartal schoss der Umsatz im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar in die Höhe, blieb aber ebenfalls unter den Erwartungen.

Obwohl der Gewinn in den drei Monaten bis Ende Juni verglichen mit dem Vorjahr von 65,6 Millionen auf 384,3 Millionen Dollar stieg, war die Enttäuschung an der Wall Street gross. Allerdings zählte Netflix zuvor auch lange zu den Überfliegern an der Börse - seit Jahresbeginn hatte sich der Aktienkurs schon mehr als verdoppelt.

Einige Experten hielten eine Korrektur deshalb schon länger für unausweichlich. Nach einer starken Kursrally neigen Anleger dazu, bei Anzeichen einer möglichen Trendwende Gewinne mitzunehmen.

Netflix hat sich in wenigen Jahren vom Streaming-Pionier zu einem Schwergewicht der Unterhaltungswelt entwickelt, das Hollywoods Filmindustrie und die klassischen Kabelanbieter gleichermassen in Aufruhr versetzt. Nicht zuletzt weil sich Platzhirsche wie Disney und Comcast, aber auch Branchen-Quereinsteiger wie der Mobilfunkriese AT&T mit Zukäufen für die Ära des Online-Fernsehens rüsten wollen, läuft das Übernahmekarussell in den USA derzeit auf Hochtouren.

Schweiz - EU

FDP-Fraktion sagt "Ja aus Vernunft" zum Rahmenabkommen mit der EU

16:40
Skispringen

Killian Peier bleibt cool und gewinnt WM-Bronze

15:32
Skispringen

WM-Bronze für Killian Peier

15:32
Skispringen

Peier führt nach dem ersten Durchgang

15:32
Langlauf

Röthe triumphiert, Cologna enttäuscht

13:50
Lawine

Laut Bergbahnchef gibt es keinen Druck für geöffnete Pisten

12:39
Nigeria

Nigerianer wählen neuen Präsidenten und neues Parlament

12:19
Nigeria

Nigeria geht seinen Präsidenten wählen - knappes Rennen erwartet

12:19
Kunst

Berliner Riesen-Mona-Lisa braucht nach einem Tag schon Facelifting

11:52
Langlauf

Überlegener Titel für Johaug

11:45
Katholische Kirche

Kardinal Marx kritisiert Kirchenverwaltung im Missbrauchsskandal

11:38
Katholische Kirche

Marx dringt in Missbrauchskrise auf mehr Transparenz der Kirche

11:38
Ski alpin

Sofia Goggia verhindert Sieg von Joana Hählen

11:26
Kriminalität

Grosser Sachschaden: Unbekannte sprengen Bankomaten im Baselbiet

11:14
Verkehrsunfall

Zwei Mitfahrer bei Selbstunfall verletzt - Fahrer alkoholisiert

10:36
Skispringen

Immer mehr Augen richten sich auf Peier

10:30
Skicross

Fünfter Saisonsieg für Fanny Smith

10:19
Raumfahrt

Nasa stimmt Testflug von bemannbarer SpaceX-Raumkapsel zu

10:00
Super League

Haben die Grasshoppers den Ernst der Lage erkannt?

09:45
Langlauf

"Nicht die Lunge ist wichtig, sondern dass der Ski läuft"

09:42
Ski alpin

Zu viel Schnee in Bansko - Super-G der Männer abgesagt

09:29
Indien

Selbst gebrannter Alkohol wird für Dutzende Menschen zur Todesfalle

09:09
USA

Trump kündigt Veto gegen Demokraten-Vorstoss im Mauerstreit an

06:23
Kriminalität

Internet-Adressverwaltung warnt vor Angriff auf Netz-Infrastruktur

06:09
England

Roy Hodgson knackt Altersrekord in der Premier League

06:00
Industrie

Richter in Brasilien suspendiert Gespräche über Boeing-Embraer-Deal

05:27
Super League

Basel stellt den Formanstieg von Xamax auf die Probe

05:00
Auszeichnungen

César-Filmpreise für Familiendrama und Cannes-Gewinner

04:32
Volkswirtschaft

Fitch erhöht Rating für Ungarn - Ausblick stabil

03:38
Sexuelle Belästigung

R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt

03:01
Informationstechnologie

Twitter-Mitgründer zieht sich von Konzernspitze zurück

01:55
Venezuela

Guaidó besucht Benefizkonzert an kolumbianischer Grenze

01:12
Uno

Trump: Kelly Knight Craft soll neue US-Botschafterin bei Uno werden

00:25
Eurovision Song Contest

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid in Berlin

23:49
Handelsstreit

Trump sieht Fortschritte im Handelsstreit zwischen USA und China

22:38
Deutschland

Zuber trifft, Stuttgart spielt unentschieden

22:34
National League

Fribourg und die Lions kommen den Playoffs näher

22:22
Challenge League

Nur ein Remis für Lausanne

22:01
Algerien

Tausende protestieren in Algerien: Polizei löst Demonstration auf

19:57
Todesfall

Einäscherung von Karl Lagerfeld in der Nähe von Paris

19:52
Todesfall

Feuerbestattung von Karl Lagerfeld in der Nähe von Paris

19:52
WTA Dubai

Höhenflug von Bencic geht weiter

18:42
Rad

Stefan Küng gewinnt Zeitfahren in Portugal

18:32
Kolumbien

Haus von kolumbianischem Drogenbaron Escobar in Medellín gesprengt

18:16
Venezuela

Kampf der Bands: Musikalisches Kräftemessen an Venezuelas Grenze

17:45
Venezuela

Tausende Menschen bei Solidaritätskonzert an Venezuelas Grenze

17:45
Fahrzeugindustrie

Volkswagen von "Dieselgate" und Problemen mit Abgastest gebremst

17:17
Schweiz - Bulgarien

Bulgariens Präsident Radev zu offiziellem Besuch in der Schweiz

17:10
Schwyzer Fasnachtsspiel

Abgesang und Neuanfang - mit dem letzten Japanesen

17:00