Kubas neue Verfassung macht Weg für Homo-Ehe frei

Kubas neue Verfassung soll den Weg für die Homo-Ehe frei machen und auch auf andere Weise die Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben vorantreiben.

In Artikel 68 des Verfassungsentwurfs, zu dem das kubanische Parlament am Samstag die Beratungen aufnahm, werde die Ehe als "freiwillig geschlossener Bund zwischen zwei Personen" definiert, berichtete die Zeitung "Granma", das Organ der Kommunistischen Partei Kubas.

Auf das Geschlecht der Beteiligten werde in dem Text nicht eingegangen, stellte die Zeitung heraus. In der derzeit noch geltenden Verfassung von 1976 wurde die Ehe hingegen als "freiwilliger Bund zwischen einem Mann und einer Frau" definiert.

Der Journalist und Aktivist für die Rechte Homosexueller, Francisco Rodríguez, nannte den Entwurf "eine offene Tür" für die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Rodríguez, der Kubas Kommunistischer Partei angehört, hob in seinem Blogeintrag ausserdem hervor, dass der Verfassungstext das "Prinzip der Nicht-Diskriminierung wegen der sexuellen Orientierung" beinhalte. Auf dieser Grundlage könne die Gleichberechtigung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender (LGBT) in der kubanischen Rechtsordnung festgeschrieben werden.

Es handle sich allerdings nur um "einen ersten Schritt", schrieb Rodríguez. Der Kampf für die Umsetzung dieser Rechte werde "nicht einfach" werden.

Lange Zeit stigmatisiert

Sexuelle Minderheiten wurden im kommunistischen Kuba lange Zeit stigmatisiert. Homosexuelle wurden oftmals angegangen oder in sogenannte Umerziehungslager gesteckt und systematisch vom Staatsdienst ferngehalten.

2010 gestand Revolutionsführer Fidel Castro "Ungerechtigkeiten" gegenüber Homosexuellen ein, die zahlreiche Intellektuelle und Künstler in den 60er, 70er und 80er Jahren ins Exil getrieben hätten.

Für die Rechte sexueller Minderheiten sowie für die Frauenrechte setzt sich seit Jahren die Abgeordnete und Tochter von Ex-Staatschef Raúl Castro, Mariela Castro, ein, die das Nationale Zentrum für Sexualerziehung leitet.

Volksabstimmung geplant

Das kubanische Parlament soll bis Montag über die 224 Artikel der neuen Verfassung abstimmen. Danach soll der Text den Bürgern in einem Referendum zur Abstimmung vorgelegt werden. Die herrschende Kommunistische Partei hat die Verfassungsreform bereits abgesegnet.

Die neue Verfassung soll marktsozialistische Elemente festschreiben und die sozialistische Wirtschaftsordnung des Karibikstaates vorsichtig lockern. Zudem ist eine Aufteilung der politischen Macht zwischen dem Staatsoberhaupt und einem Regierungschef vorgesehen. Dazu soll das Amt eines Ministerpräsidenten geschaffen werden, wie es bereits vor 1976 bestand.

Frankreich

Mutmasslicher Attentäter von Strassburg sass in Schweizer Gefängnis

14:16
Flugsicherung

Zürcher Obergericht verurteilt Fluglotsen

14:10
Ausstellung

"Gezeichnet 2018": Die besten Schweizer Pressezeichnungen im Museum

14:10
Rad

Sky zieht sich nach 2019 aus dem Radsport zurück

13:54
Raumfahrt

Nasa-Roboter "InSight" macht erstes Selfie auf dem Mars

13:38
Atomwaffen

Atomwaffenverbotsvertrag: Parlament erhöht Druck auf Bundesrat

13:28
Langlauf

Rücktritt von Langlauf-Star Petter Northug

12:46
Krankenversicherung

Ständerat will Provisionen in der Grundversicherung einschränken

12:20
Maschinenindustrie

ABB bestätigt Gespräche mit Hitachi über Stromnetzsparte

12:14
Türkei

Hauptverfahren gegen türkischen Politiker Demirtas geht weiter

12:10
National League

Schlegel wird Genonis Nachfolger beim SC Bern

12:00
Natur

157 neue Tier- und Pflanzenarten am Mekong entdeckt

11:37
Bundesgericht

Spiezer Doppelmord geht zurück ans Berner Obergericht

11:29
Wohnen

Mehr als die Hälfte der Schweizer über 65 leben im Wohneigentum

11:21
Energie

Ein Jahr bis zur Stilllegung des AKW Mühleberg - "Alles auf Kurs"

11:10
Landrat UR

Urner Parlament öffnet Geldbeutel für Zürcher Sechseläuten

11:01
Technik

Drohne macht sich klein für Flug durch enge Spalten und Löcher

10:22
Zughersteller

Siemens und Alstom machen Zugeständnisse für Zug-Fusion

09:33
Bekleidung

Zara-Mutterkonzern Inditex steigert Gewinn - Analysten enttäuscht

09:29
Wetter

Kältester Morgen in der Schweiz seit Februar 2018

09:07
Grossbritannien

Theresa May will sich Misstrauensabstimmung stellen

09:06
Grossbritannien

Theresa May muss sich Misstrauensabstimmung stellen

09:06
Energie

Axpo kann Betriebsgewinn um knapp 30 Prozent steigern

08:45
Banken

Credit Suisse kündigt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an

08:01
Banken

Credit Suisse kündigt Aktienrückkaufprogramm an

08:01
Telekommunikation

Stellenabbau und Yahoo-Abschreibung kosten Verizon Milliardensumme

07:36
NHL

Niederreiter überzeugt bei Kantersieg der Wild

07:24
National League

Brunner: "Ich wollte nochmals alles auf Null stellen"

07:00
Schweiz - EU

Börsenchef rechnet eher nicht mit Äquivalenz-Verlängerung durch EU

05:37
Champions League

YB spielt um 2,7 Millionen Euro und viel Ehre

05:00
Fussball

Donezk und Lyon kämpfen um das letzte Ticket

05:00
USA

Trump fürchtet laut eigenen Angaben kein Amtsenthebungsverfahren

04:55
Raumfahrt

Kosmonauten untersuchen mysteriöses Loch bei ISS-Ausseneinsatz

01:22
Biologie

Schnellste Bewegung überhaupt: Ameisen schnappen ultraschnell

01:15
Telekomausrüster

Gericht ordnet Freilassung von Huawei-Managerin gegen Kaution an

00:18
Telekomausrüster

Kanadisches Gericht ordnet Freilassung von Huawei-Managerin an

00:18
Grossbritannien

Anzeichen für Misstrauensantrag gegen Theresa May mehren sich

23:45
USA

Stormy Daniels muss Trump Anwaltsgebühren erstatten

23:32
Brasilien

Mann erschiesst in brasilianischer Kathedrale vier Menschen

22:03
Frankreich

Tote und Verletzte durch Schüsse auf Strassburger Weihnachtsmarkt

21:09
Frankreich

Toter und Verletzte durch Schüsse auf Strassburger Weihnachtsmarkt

21:09
Frankreich

Ein Toter und Verletzte durch Schüsse in Innenstadt von Strassburg

21:09
Champions League

Liverpool sichert sich dank Salah Achtelfinal-Ticket

21:03
Champions League

Derdiyok trifft für Galatasaray

21:03
USA

Jury fordert lebenslange Haft für Charlottesville-Mörder

19:01
USA

Lebenslänglich für US-Neonazi wegen Mordes in Charlottesville

19:01
Luftverkehr

Flughafen Zürich steigert Passagierzahlen im November weiter

18:42
Fussball

Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo in Bern eingetroffen

18:16
Brexit

Flucht vor Brexit-Chaos: May auf Rettungsmission in Europa

17:32
Klima

US-Ozeanbehörde: Arktis wird immer wärmer - immer weniger Rentiere

17:17
Luxemburg

Luxemburg macht Personennahverkehr ab Anfang 2020 kostenlos

17:08
Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf A12 bei Matran FR endet ohne Verletzte

17:03
Detailhandel

Jeder dritte Schweizer Konsument nutzte "Black Friday"-Angebote

16:57
Fahrzeugindustrie

Daimler sichert sich Batteriezellen für E-Auto-Offensive

16:53
Autoindustrie

Ghosn scheitert mit Beschwerde gegen U-Haft

16:47
Notenbanken

EZB-Anleihenkäufe verstossen nicht gegen EU-Recht

16:44
Jacobs-Familie

Kaffee-Unternehmer Darboven darf Andreas Jacobs nicht adoptieren

16:36
Luftverkehr

Swiss transportiert im November 4,7 Prozent mehr Passagiere

16:32
Frankreich

Frankreich sucht nach Macrons Zugeständnissen Milliarden

16:28
Streaming

"Bohemian Rhapsody" von Queen ist am häufigsten gestreamter Titel

15:55
Schweiz - EU

EU will Schweiz scheinbar sechs Monate mehr Zeit geben

15:42
Schweiz - EU

EU-Kommission will Börsenäquivalenz scheinbar verlängern

15:42
Autoindustrie

Amag-Erbin Bucher-Haefner verkauft ihren Anteil an den Bruder

15:39