Astra: Ein Prozent der Schweizer Brücken sind in kritischem Zustand

Das Bundesamt für Strassen (Astra) gibt nach dem Brückeneinsturz in Genua Entwarnung zum Zustand der Schweizer Brücken: Nur ein Prozent der Brücken in der Schweiz haben im vergangenen Jahr Bauteile in kritischem Zustand aufgewiesen.

Schweizweit geht es dabei um insgesamt rund vierzig Brücken. Das Astra bestätigte am Sonntag auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht des "SonntagsBlick". Ein Beispiel für eine sanierungsbedürftige Brücke ist die Verbindungsbrücke zwischen Fully und Saxon im Unterwallis.

Die Brücke aus den 1970er Jahren führt von der Kantonsstrasse über die Rhone sowie die SBB-Linie zur Autobahn A9. Bei dem 260 Meter langen Bauwerk bestehen bei mehreren Betonpfeilern Korrosionsschäden und Wasser ist in das Bauwerk eingetreten.

Laut dem Astra-Netzzustandsbericht, der im September veröffentlicht wird, muss die Brücke deshalb für schätzungsweise 255'000 Franken dringend saniert werden, spätestens bis 2020.

Guter allgemeiner Zustand

Astra-Direktor Jürg Röthlisberger bezeichnet den Zustand des Schweizer Strassennetzes gegenüber der Zeitung im allgemeinen als gut. Sanierungen kritischer Bauten wie Brücken oder Tunnels in den letzten Jahren hätten sich bezahlt gemacht.

"Wäre ein Bauwerk in einem alarmierenden Zustand, wenn etwa tragende Elemente der Brücke beschädigt sind, würden wir sie sofort sperren und deren Sanierung an die Hand nehmen", betonte Röthlisberger.

Weiterhin gibt es aber 16 Prozent der Kunstbauten, die noch nicht überprüft worden sind. Laut Astra besitzen diese aber keine sicherheitsrelevante Funktion und deren Versagen hätte keine gravierenden Folgen.

Die grosse Mehrheit der Schweizer Autobahnbrücken ist in den 1960er und 1970er Jahren entstanden. Der Sanierungsbedarf dürfte daher in den kommenden Jahren zunehmen. Laut Röthlisberger ist die Schweiz aber mit ihrem Strassenfinanzierungsmodell durch zweckgebundene Abgaben gut aufgestellt.

Eine Frage des Unterhalts

Röthlisberger stellte zum Brückeneinsturz in Genua fest, dass die Italienier technisch auf demselben Stand seien wie die Schweizer. "Es gibt nichts, was Schweizer Ingenieure technisch besser könnten, als ihre Kollegen im Nachbarland", so der Astra-Chef.

Die Brücke in Genua sei alt und so konzipiert, wie man sie heute nicht mehr bauen würde. Ihre Stabilität sei daher vor allem eine Frage des Unterhalts. Solche Bauten müssten an die neuen Normen angepasst und aufgerüstet werden, sagte Röthlisberger.

USA

Michelle Obama lobt Vielfalt in den USA nach Trumps Attacken

05:29
Israel

Netanjahu ist am längsten amtierender Ministerpräsident Israels

04:37
Unglücke

Opferzahl steigt nach Explosion in chinesischer Gasanlage

04:01
Super League

Zuversicht beim FCL dank Müller

04:00
Volkswirtschaft

Blackrock empfiehlt Aktienkäufe zur Ankurbelung der Konjunktur

03:01
USA - Saudi-Arabien

Saudi-Arabien gibt grünes Licht für Stationierung von US-Soldaten

02:06
Super League

Lustenberger längst schon in Bern angekommen

01:00
Challenge League

Runderneuerte Hoppers vor einem Abenteuer

00:55
Verkehrsunfall

Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall in Engelberg OW

00:33
Iran

Iran geht gegen zwei britische Erdöltanker vor

23:43
Afrika-Cup

Wüstenfüchse aus Algerien zum zweiten Afrika-Titel

23:08
Lotterie

Glückspilz knackt Jackpot von Euro Millions und holt 118 Millionen

22:37
Festivals

Patent Ochsner machen Stimmung auf dem Berner Hausberg Gurten

22:20
Super League

Sion bricht nach Behrami-Fehler ein

22:07
Festival

Frauenstimmen eröffnen Luzerner Blue Balls Festival

21:08
Bergbahn

Gäste wegen defekter Cabrio-Luftseilbahn mit Helis ausgeflogen

20:58
WTA Lausanne

Ernüchterndes Ende für Jil Teichmann

20:06
Mondlandung

Trump empfängt die Apollo-11-Astronauten Collins und Aldrin

19:35
Tour de France

Alaphilippe verteidigt Gelb höchst souverän - Enttäuschung für Küng

18:00
Golf

Tiger Woods trotz Steigerung ausgeschieden

17:45
Bergunfall

Frau stirbt auf Wanderung in Champéry im Unterwallis

17:18
Kosovo

Ramush Haradinaj tritt vor Befragung am Kosovo-Strafgericht ab

17:07
Kosovo

Ramush Haradinaj tritt vor Tribunal-Befragung in Den Haag zurück

17:07
Segeln

Roura mit Rekord für Atlantik-Überquerung

16:58
Flugzeugabsturz

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges in Tirol sterben drei Männer

16:54
Italien

Italiens Premier Conte: "Wir setzen unsere Arbeit fort"

16:45
Banken

Blackrock sammelt 151 Milliarden Dollar ein - Gewinn sinkt dennoch

15:45
Festivals

Happy End im "Gipfeli Gate" am Rande des Berner Gurtenfestivals

15:40
Kopfweh

Der Welt-Gehirn-Tag rückt am Montag die Migräne in den Fokus

15:34
Schiffsunglück

Gericht weist Entschädigungsklage zum "Estonia"-Untergang ab

15:04
Schiffsunglück

Gericht weist Entschädigungsklage zum "Estonia"-Untergang zurück

15:04
Verkehr

Blechlawine vor dem Gotthardtunnel wächst auf 11 Kilometer

14:18
Finanzdienstleister

Konsum-Boom verhilft American Express zu Gewinnsprung

14:16
Fechten

Heinzer und Steffen in den WM-Sechzehntelfinals out

12:37
Japan

Entsetzen nach Brandanschlag auf Trickfilm-Studio in Kyoto

12:27
Japan

Brandstifter von Kyoto soll Filmstudio Plagiat vorgeworfen haben

12:27
Schiffsunfall

Nicht Motor, sondern Steuerung beim Basler Unglücksfrachter defekt

12:25
Autoindustrie

Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein

12:01
Bundesgericht

Bundesgericht bestätigt Verurteilung des Imams von Winterthur

12:00
Challenge League

Die Grasshoppers vor dem Saisonstart in der Challenge League

11:55
Automarkt

Deutliches Plus bei Nutzfahrzeug-Zulassungen im ersten Halbjahr

11:43
Bosnien-Krieg

Gericht: Geringe Schuld der Niederlande an Massaker von Srebrenica

11:36
Bosnien-Krieg

Gericht: Niederlande begrenzt haftbar für Morde von Srebrenica

11:36
Flüchtlinge

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge

11:15
Säuglingssterblichkeit

Kindersterblichkeit zwischen 1997 und 2017 EU-weit fast halbiert

11:02
Iran

Iran weist US-Angaben über Zerstörung einer Drohne zurück

10:40
Iran

Iran weist US-Angaben über Abschuss einer Drohne zurück

10:40
Tennis-Star

Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona

10:34
Gewaltverbrechen

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

10:15
Klimaproteste

Zürcher und Basler Klima-Aktivisten ziehen vor Gericht

10:13
Afghanistan

Acht Tote nach Explosion in afghanischer Hauptstadt Kabul

10:03
Denkmalschutz

Zwei Tessiner entdecken wertvolle Ruine

10:00
50 Jahre Mondlandung

Die Mondlandung 1969 im Spiegel des Spielzeugs

10:00
Chemie

US-Gericht: Glyphosat-Milliardenstrafe für Bayer zu hoch

09:59
Boxen

Enrico Scacchia 56-jährig verstorben

09:55
Autoindustrie

BMW und Tencent bauen Datenzentrum für autonome Autos in China

09:49
Agrochemie

Syngenta-Halbjahresergebnis von Wetter und Zinszahlungen belastet

09:22
Klimawandel

Stark unterschiedliche Quecksilber-Belastung arktischer Fische

09:14
Gegen den Strom (12)

Marlyse Brunner: "Ich recycle im Grunde Recyclingpapier"

09:04
Gegen den Strom (11)

Albi Brun: "Metallene Behälter sind wertvolle Trouvaillen"

09:02
Super League

Super League 2018/19: Monolog, Duell - oder mehr?

09:01
Pflichtlager

Für Schweizer Kaffeebranche bleibt Kaffee ein lebenswichtiges Gut

09:00
Kunst

Tomi Ungerer im Forum Würth und Roman Signer vor dem Kornhaus

08:58
Brand

Stall brennt in Bennau SZ ab - 20 Kühe und Kälber gerettet

08:46
Zahnhygiene

Forscher warnen: Zahngesundheit wird weltweit vernachlässigt

08:44
Detailhandel

Detailhändler Valora steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich

08:09