Zürcher SVP will mit Rickli ihren zweiten Regierungsratssitz halten

Die Zürcher SVP setzt auf die bekannte Nationalrätin Natalie Rickli: Die Partei schickt die 41-Jährige gemeinsam mit dem bisherigen Finanzdirektor Ernst Stocker in den Regierungsratswahlkampf.

Die Delegierten der SVP nominierten Rickli am Dienstagabend an einer ausserordentlichen Versammlung in Illnau: Sie entschieden sich in einer offenen Wahl klar für die Winterthurerin, die 244 Stimmen erhielt. Der zweite mögliche Kandidat, der 53-jährige Berufsmilitär und Kantonsrat Christian Lucek aus Dänikon, blieb mit 53 Stimmen chancenlos.

Die Delegierten zeigten sich dabei überzeugt, dass es der SVP mit Rickli gelingen wird, den nach dem angekündigten Rücktritt von Baudirektor Markus Kägi freiwerdenden Sitz verteidigen zu können.

Rickli: "Zusammen für mehr SVP"

Rickli will sich nach ihrer Tätigkeit in kommunalem, kantonalem und nationalem Parlament nun in der Exekutive einsetzen: "Ich will an Lösungen mitschaffen", sagte die 41-Jährige zu den Delegierten. Sie bringe etwa ein Netzwerk in Bern mit, das gerade für grosse Zürcher Verkehrsprojekte wichtig sei. Sie stellte ihre Vorstellung unter das Motto "zusammen für mehr SVP".

Die SVP müsse ihren besten Trumpf spielen, sagte ein Delegierter. Denn es gelte, auch Stimmen von Nicht-SVP-Mitgliedern zu holen, dazu brauche es einen gewissen Bekanntheitsgrad. Die Delegierten lobten Ricklis politische verlässliche Arbeit.

Lucek scheiterte nicht nur an seiner vergleichsweisen Unbekanntheit. Er stolperte auch über eine Mail, die er an Parteifreunde gesandt hatte - darin hatte er unter anderem die Frage aufgeworfen, ob gleich vier Frauen der Regierung gut täten. Lucek zeigte sich enttäuscht, dass das private Mail an die Medien gelangt sei und bezeichnete es im Rückblick als Fehler.

Als "verbrannt" bezeichnete Nationalrat Alfred Heer deshalb den Kandidaten Lucek: Er wisse nicht, wie man nach dieser Mail einen Wahlkampf gestalten sollte. Es gelte mit dem Kandidaten ins Rennen zu steigen, der gewählt werde und der gut sei. Für die Delegierten der SVP war die Wahl klar.

Rickli wird mit Ernst Stocker ein Zweier-Ticket bilden. Stocker versprach, sich weiter für einen starken und bürgerlichen Kanton Zürich und einen gesunden Finanzhaushalt einzusetzen. Er wurde von den Delegierten ohne Gegenstimme nominiert.

Ein grosses Gerangel zeichnet sich ab

Der erste Wahlgang für die sieben Zürcher Regierungsratssitze findet am 24. März 2019 statt. Bei der SVP tritt Baudirektor Markus Kägi nicht mehr an, bei der FDP verzichtet Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger auf eine erneute Kandidatur.

Wie die SVP, die nun mit dem Duo Stocker/Rickli antritt, will auch die FDP ihren freiwerdenden zweiten Sitz halten. Mit wem, das ist noch offen - bei den Freisinnigen stehen drei Kantonsräte zur Auswahl. Die SP geht derweil mit ihren beiden bisherigen Regierungsräten ins Rennen, die CVP mit ihrer Regierungsrätin.

Im Wahlkampf werden auch EDU, EVP, BDP, GLP, Grüne und AL mit je einer Kandidatin oder einem Kandidaten mitmischen: Sie versuchen, neu einen Sitz im Regierungsrat zu erobern - oder zumindest viel Aufmerksamkeit für die gleichzeitig stattfindenden Kantonsratswahlen zu generieren.

Unternehmen

Starinvestor Warren Buffett rutscht tief in die Verlustzone

00:43
Unglücke

Frachtflugzeug in Texas abgestürzt - drei Menschen an Bord

23:33
National League

Die ZSC Lions - und andere - müssen weiter zittern

22:23
Skispringen

Überschwänglich in Innsbruck - gefasst in Seefeld

21:25
Sion - St. Gallen 2:2

Sion verspielt zwei Mal die Führung

21:08
Xamax - Basel 0:2

Basel kommt zu einem lockeren Sieg

20:57
Super League

Basel feiert sicheren Sieg in Neuenburg

20:57
Ski alpin

Für Weltmeisterin Stuhec ist die Saison beendet

20:07
Ski alpin

Verbindungs-Ausfall verantwortlich für Zeitmess-Chaos

19:21
Venezuela

Venezolaner demonstrieren in der Schweiz gegen Maduro

18:06
WTA Dubai

Bencic krönt ihre Woche in Dubai mit dem Titel

17:59
Bergunfall

Zwei Bergsteiger am Hörnligrat bei Zermatt VS zu Tode gestürzt

17:54
Deutschland

Meister Bayern schliesst zu Leader Borussia Dortmund auf

17:34
Venezuela

Gespannte Lage an Grenzen Venezuelas vor Ankunft von Hilfsgütern

17:30
Venezuela

Kolumbien fordert Öffnung der Grenze zu Venezuela für Hilfsgüter

17:30
Deutschland

Weidel zur AfD-Spendenaffäre: "Das Ganze mutet recht lächerlich an"

16:47
Schweiz - EU

FDP-Fraktion sagt "Ja aus Vernunft" - Grüne wollen nachverhandeln

16:40
Schweiz - EU

FDP-Fraktion sagt "Ja aus Vernunft" zum Rahmenabkommen mit der EU

16:40
Skispringen

Killian Peier bleibt cool und gewinnt WM-Bronze

15:32
Skispringen

WM-Bronze für Killian Peier

15:32
Skispringen

Peier führt nach dem ersten Durchgang

15:32
Langlauf

Röthe triumphiert, Cologna enttäuscht

13:50
Lawine

Laut Bergbahnchef gibt es keinen Druck für geöffnete Pisten

12:39
Nigeria

Nigerianer wählen neuen Präsidenten und neues Parlament

12:19
Nigeria

Nigeria geht seinen Präsidenten wählen - knappes Rennen erwartet

12:19
Kunst

Berliner Riesen-Mona-Lisa braucht nach einem Tag schon Facelifting

11:52
Langlauf

Überlegener Titel für Johaug

11:45
Katholische Kirche

Kardinal Marx kritisiert Kirchenverwaltung im Missbrauchsskandal

11:38
Katholische Kirche

Marx dringt in Missbrauchskrise auf mehr Transparenz der Kirche

11:38
Ski alpin

Sofia Goggia verhindert Sieg von Joana Hählen

11:26
Kriminalität

Grosser Sachschaden: Unbekannte sprengen Bankomaten im Baselbiet

11:14
Verkehrsunfall

Zwei Mitfahrer bei Selbstunfall verletzt - Fahrer alkoholisiert

10:36
Skispringen

Immer mehr Augen richten sich auf Peier

10:30
Skicross

Fünfter Saisonsieg für Fanny Smith

10:19
Raumfahrt

Nasa stimmt Testflug von bemannbarer SpaceX-Raumkapsel zu

10:00
Super League

Haben die Grasshoppers den Ernst der Lage erkannt?

09:45
Langlauf

"Nicht die Lunge ist wichtig, sondern dass der Ski läuft"

09:42
Ski alpin

Zu viel Schnee in Bansko - Super-G der Männer abgesagt

09:29
Indien

Selbst gebrannter Alkohol wird für Dutzende Menschen zur Todesfalle

09:09
USA

Trump kündigt Veto gegen Demokraten-Vorstoss im Mauerstreit an

06:23
Kriminalität

Internet-Adressverwaltung warnt vor Angriff auf Netz-Infrastruktur

06:09
England

Roy Hodgson knackt Altersrekord in der Premier League

06:00
Industrie

Richter in Brasilien suspendiert Gespräche über Boeing-Embraer-Deal

05:27
Super League

Basel stellt den Formanstieg von Xamax auf die Probe

05:00
Auszeichnungen

César-Filmpreise für Familiendrama und Cannes-Gewinner

04:32
Volkswirtschaft

Fitch erhöht Rating für Ungarn - Ausblick stabil

03:38
Sexuelle Belästigung

R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt

03:01
Informationstechnologie

Twitter-Mitgründer zieht sich von Konzernspitze zurück

01:55