"Wir waren sicher nicht die schlechtere Mannschaft"

Trotz 0:1-Niederlage sind die Schweizer mit ihrer Leistung im Testspiel gegen England zufrieden. "Wir waren nicht das schlechtere Team", sagt Granit Xhaka.

Die Schweizer zeigten in Leicester gegen den WM-Vierten England eine weitgehend zufriedenstellende Leistung. Am Ende gab es aber gleichwohl die 21. Niederlage im 29. Vergleich mit dem Mutterland des Fussballs. Auf einen Sieg wartet die SFV-Auswahl gegen den Weltmeister von 1966 schon seit über 37 Jahren.

Ein solches Ende wäre im King Power Stadium nicht nötig gewesen. "Wenn wir eine unserer Chancen in der ersten Halbzeit genutzt hätten, wäre es ein anderes Spiel geworden", sagte Granit Xhaka. Doch der Schweizer Stratege hält im Prinzip wenig vom der Formel "hätte, wenn und aber". "Gegen einen solchen Gegner kommst du nicht zu 20 Torschüssen. Deshalb muss man auch einmal treffen. England macht dann aus zwei Chancen ein Tor, das ist der Unterschied."

Und so blieb Xhaka nur das Fazit: "Es sind immer diese Spiele, die wir am Schluss dann leider doch nicht packen. Gott sei Dank ist es um nichts gegangen." Neben der Enttäuschung über das Resultat bleibt bei Xhaka und Co. aber auch die Zufriedenheit über eine ordentliche Leistung zurück. "Wir haben vieles sehr gut gemacht", so der Arsenal-Professional.

Das Spiel in Leicester diente Trainer Vladimir Petkovic dazu, einige Dinge auszuprobieren. Er nahm im Vergleich zum 6:0 gegen Island beim Auftakt in der Nations League am vergangenen Samstag vier Wechsel vor und änderte vor allem das System. Er liess sein Team statt im gewohnten 4-2-3-1 in einem 3-5-1-1 spielen. "Das kann ein System sein, das zu uns passt", sagte Xhaka. "Wir haben so einmal in einem Testspiel in Griechenland gespielt und ein paar mal so trainiert. Es kann klappen, wenn wir es intensiv trainieren." Dieses System könne auch eine Lösung sein, "gegen Mannschaften, die nur hinten hinein stehen", so Xhaka.

Xherdan Shaqiri agierte auch im neuen System - Petkovic sprach von einer "Variante B" - zentral hinter der Sturmspitze. Er zeigte auf dieser Position auch in England eine gute Leistung. "Ich habe auf dieser Position mehr Freiheiten als auf dem Flügel. Ich bin besser anspielbar, kann befreiter spielen und mehr in die Tiefe laufen. So kann ich der Mannschaft helfen."

Trotz Niederlage war auch der Offensivspieler des FC Liverpool einigermassen zufrieden mit sich und dem Team. Die Schweiz habe durchaus Eindruck hinterlassen, so Shaqiri. "Die Engländer haben gesehen, dass wir eine starke Mannschaft sind, die guten Fussball spielt. Die hätten wohl nicht gedacht, dass wir zu so vielen Chancen kommen." Die besten Gelegenheiten hatte er selber: Nach sieben Minuten traf er den Pfosten und Mitte der zweiten Halbzeit hatte er die einzige Schweizer Chance zum Ausgleich.

Alles in allem zogen die Schweizer ein positives Fazit über diese erste Nationalmannschaftswoche nach der WM in Russland und den vielen Debatten rund um den SFV. "Wir haben zwei sehr gute Spiele gezeigt. Auch gegen ein starkes England waren wir mit Sicherheit nicht die schlechtere Mannschaft", sagte Xhaka. Und vor allem: "Nach allem, was nach der WM gesagt und geschrieben worden war, gab es nie Unruhe unter den Spielern oder mit dem Staff. Es waren gute Tage, so können wir vorwärts schauen und mit positiven Eindrücken zu den Klubs zurückkehren."

USA

Richter ordnet Wiederzulassung von CNN-Reporter zum Weissen Haus an

16:50
ATP Finals

Federers Halbfinalgegner ist Alexander Zverev

16:38
Raumfahrt

Schwebender Roboter erstmals in Raumstation eingesetzt

16:24
Umwelt

Riesen-Postkarte auf Aletschgletscher weist auf Klimawandel hin

16:20
Verkehrsunfall

Anhängerzug durchbricht auf der A1 die Mittelleitplanken

15:28
Sri Lanka

Chaos in Sri Lanka: Abgeordnete werfen Stühle und Chilipulver

15:25
Israel

Netanjahu will auch Verteidigungsminister Israels werden

15:09
Italien

Studierende demonstrieren in Italien gegen Regierung

15:02
Tierpark

Der Tierpark Goldau hat neu eine Fuchsanlage

14:41
National League

Zugs Stürmer Reto Suri vor Wechsel nach Lugano

13:54
Gesellschaft

2,3 Milliarden Menschen weltweit haben laut Studie kein WC zu Hause

13:23
Vaterschaftsurlaub

Ständeratskommission stellt Vaterschaftsurlaub zur Diskussion

13:02
Luftverkehr

Keine Charterflüge mehr bei Air-Glaciers

13:02
Swiss Ice Hockey

Florian Kohler verlässt Swiss Ice Hockey

12:36
Medikamente

Ab 2019 mehr Medikamente in Drogerien erhältlich

12:33
Fernsehen

Deutsche Fernsehserie "Lindenstrasse" wird eingestellt

12:28
Sprache

"Ehrenmann/Ehrenfrau" ist Deutschlands "Jugendwort des Jahres" 2018

12:17
Psychotherapie

Psychotherapeuten fordern Aufnahme in die Grundversicherung

11:59
Schweizer Cup

Luzern erteilt keine Bewilligung für Cup-Viertelfinal

11:41
Brexit

Früherer Brexit-Minister David Davis: Brexit-Gespräche neu beginnen

11:27
Banken

UBS-Whistleblowerin Gibaud erhält symbolische Entschädigung

11:19
ATP Finals

Federers Erfolgsrezept: ein freier Tag

10:59
Deutschland

Seehofer tritt am 19. Januar als deutscher CSU-Chef zurück

10:53
Löhne

Teuerung in der Schweiz frisst Lohnerhöhung weg

10:20
Nahrungsmittel

Nestlé holt Nespresso von Lausanne nach Vevey

10:15
Busunglück

Mindestens 42 Tote bei Brand eines Busses in Simbabwe

10:13
Unwetter

Mindestens elf Tote nach Zyklon über Südindien

10:00
Banken

Kein Rekurs der Bank Sarasin gegen Drogerieunternehmer Müller

09:48
Bundesanwaltschaft

Arbeitsverhältnis mit Chefermittler Wirtschaftsdelikte aufgelöst

09:46
Bundesanwaltschaft

Verfahren gegen Chefermittler für Wirtschaftsdelikte eingestellt

09:46
Deutschland

AfD-Fraktionschefin Weidel weist "Vorwürfe" in Spendenaffäre zurück

09:34
Verkehrsunfall

Auffahrunfall bei Autobahnausfahrt Baar: Auto landet auf Dach

09:17
Neues aus Hollywood

"Desperate Housewife" Eva Longoria gibt Kinodebüt als Regisseurin

09:15
Autoindustrie

Ford-Tochter Argo sammelt Milliarden für selbstfahrende Autos ein

09:01
National League

Fabrice Herzog unterschreibt in Davos

08:47
Luftverkehr

Lufthansa in Gesprächen über Verkauf von Caterer LSG

08:16
Informationstechnologie

Facebook-Chef: Wusste nichts von Kampagne gegen Kritiker

07:51
Bahnverkehr

Probleme an mehreren Orten im Bahnverkehr am Freitagmorgen

07:15
NHL

Nino Niederreiter trifft bei Minnesota-Sieg

06:43
NHL

Nino Niederreiter mit zweitem Saisontreffer

06:43
Kambodscha

Anführer der Roten Khmer erstmals wegen Völkermordes verurteilt

06:27
Wikileaks

Julian Assange in den USA laut Wikileaks angeklagt

06:11
Skispringen

Simon Ammann weiterhin der Leader im Team

06:05
Verkehrsunfall

Autos prallen auf A4 bei Schaffhausen frontal zusammen

05:10
Bundesratswahlen

FDP und CVP entscheiden über Bundesrats-Kandidaturen

05:00
Mexiko

Fast am Ziel: Tausende Mittelamerikaner nähern sich den USA

04:08
USA

Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

04:02
Schneesturm

Erster Schnee sorgt für Chaos im Nordosten der USA

03:36
Brexit

Bericht: DUP drängt in Brexit-Streit auf Ablösung von Theresa May

03:07
Auktion

Hockney-Gemälde für 90 Millionen Dollar versteigert

02:22
USA

Kamel in Schneesturm alleine am Strassenrand überrascht Autofahrer

02:14
Schiffskollision

Zwei Schiffe kollidieren nahe der ostfriesischen Insel Borkum

01:05
Todesfall

US-Model Kim Porter im Alter von 47 Jahren gestorben

00:34
US-Kongresswahlen

Stimmen bei Senatswahl in Florida werden per Hand nachgezählt

00:26
Länderspiele

Deutschland und England siegen klar

23:28
Nordkorea

Bericht: Nordkorea testet neue "Hightech"-Waffe

23:26
Nations League

Belgien siegt dank Batshuayi-Doublette

23:24
Lugano - Servette 5:2

Lugano siegt an Mantegazzas 90. Geburtstag

22:35
Deutschland

Friedrich Merz ist Punktsieger der ersten CDU-Regionalkonferenz

22:16
Todesfall

Deutscher Schauspieler Rolf Hoppe gestorben

22:07
ATP Finals

Federer mit Sieg als Gruppensieger im Halbfinal

22:02
ATP Finals

Federer gewinnt 1. Satz und steht im Halbfinal

22:02
Genf

Sparmassnahmen mobilisieren Genfer Staatsangestellte

20:28
Banken

UBS-Prozess: Pariser Gericht wird Urteil am 20. Februar verkünden

19:04
Fall Khashoggi

USA verhängen Sanktionen - Todesurteile gefordert

18:56
Deutschland

AfD-Spendenaffäre um Alice Weidel spitzt sich zu

18:06
Prozess

Immobilienpleiten: Haupttäter verlangen Freisprüche

17:55
Freilichtspiel

Gotthelfs schwarze Spinne krabbelt in Ennetmoos unter freiem Himmel

17:06