Schulz attackiert Gauland: AfD benützt "Mittel des Faschismus"

Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat im deutschen Bundestag AfD-Fraktionschef Alexander Gauland vorgeworfen, er bediene sich in seinen Reden der tradierten "Mittel des Faschismus". Schulz reagierte damit am Mittwoch im Bundestag auf eine Rede Gaulands.

Der Fraktionschef der Rechtsaussenpartei Alternative für Deutschland (AfD) hatte zuvor in der Generalaussprache im Bundestag Straftaten von Asylbewerbern und Flüchtlingen aufgezählt und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Flüchtlingspolitik für die Polarisierung im Land verantwortlich gemacht.

Daraufhin bat der SPD-Kanzlerkandidat von 2017 um das Wort. Die Reduktion auf ein einziges Themas sei ein bekanntes Stilmittel: "Die Migranten sind an allem Schuld. Eine ähnliche Diktion hat es in diesem Hause schon einmal gegeben", kritisierte Schulz mit Blick auf die Zeit des Nationalsozialismus.

Es folgte lauter Beifall vieler Abgeordneter, schliesslich erhoben sich zunächst Abgeordnete der Linken, dann auch von Grünen und SPD und applaudierten Schulz.

Vom Vogelschiss zum Misthaufen

Mit Blick auf Gaulands frühere Aussage, die zwölf Jahre des Nationalsozialismus seien im Verlauf der langen deutschen Geschichte nur ein "Vogelschiss", sagte Schulz: "Herr Gauland, die Menge von Vogelschiss ist ein Misthaufen. Und auf den gehören Sie in der deutschen Geschichte."

Nach der Intervention von Schulz erteilte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) Gauland das Wort. "Das ist nicht das Niveau, auf dem ich mich mit Ihnen auseinandersetze", sagte der AfD-Fraktionschef. "Das hat mit Faschismus überhaupt nichts zu tun, und das wissen Sie", sagte er weiter.

In seiner Rede hatte Gauland Merkel zuvor "Sturheit und Rechthaberei" vorgeworfen. "Verbarrikadieren Sie sich im Bundeskanzleramt nur weiter von der Wirklichkeit", sagte er. "Wer gefährdet den inneren Frieden in diesem Land? Wir nicht."

Schulz war Anfang des Jahres nach innerparteilichem Druck als SPD-Chef zurückgetreten. Auf ihn folgte Andrea Nahles. Unter ihrer Führung liegt die SPD in Umfragen nur noch bei 16 bis 18 Prozent und muss eine dramatische Niederlage bei der Landtagswahl am 14. Oktober in Bayern fürchten, wo sie hinter CSU, Grünen und AfD nur noch auf Platz vier landen könnte.

Mobilität

Grenzüberschreitende Bahn soll Genferseeregion Dynamik verleihen

10:00
Brand

Mottbrand in Alphütte - Feuerwehr kommt im Helikopter

09:19
Beachvolleyball

Beeler/Krattiger erstmals in einem World-Tour-Final

09:00
Deutschland

Prestigesieg der Bayern gegen Real Madrid

07:42
Raumfahrt

US-Vizepräsident würdigt Mondlandung - ISS-Mission zum Jubiläum

06:33
Presseschau

Kampf um das Steuersubtrat, die Verhaftung eines Schweizer Jihadisten und Klimasünder unter den Klimaaktivisten in den Sonntagszeitungen

06:09
Russland

Mehr als 20'000 Demonstranten fordern freie Kommunalwahl in Moskau

05:01
Festspiele

Salzburger Festspiele beginnen mit "Jedermann"

04:27
Super League

Servette gastiert zum Auftakt bei den Young Boys

04:00
Japan

Wahl zum Oberhaus des japanischen Parlaments begonnen

03:05
Waldbrände

700 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Portugal

02:51
Raumfahrt

Im Zeichen der ersten Mondlandung: Drei Raumfahrer reisen zur ISS

01:11
Militärmusik-Festival

Basel-Tattoo lockt in diesem Jahr rund 72'000 Zuschauer an

00:47
Buntes

Mit falscher Bombendrohung Date mit Stewardess zu erzwingen

22:04
Golf

Ein Ire vor dem Triumph in Nordirland

21:24
St. Gallen - Luzern 0:2

Bittere Niederlage für St. Gallen zum Auftakt

21:07
Luftfahrt

British Airways setzt für eine Woche alle Flüge nach Ägypten aus

21:02
Monsun-Unwetter

Bereits mehr als 350 Monsuntote in Südasien

20:36
Griechenland

Mitsotakis: Griechenlands Regierung muss gleich mit Arbeit beginnen

19:57
Challenge League

GC glückt Einstand in der Challenge League

19:36
Raumfahrt

Auf ins All: Drei Raumfahrer starten zur ISS-Mission

19:35
Schweden - USA

Trump setzt sich bei Schwedens Premier für US-Rapper Asap Rocky ein

19:09
Auto-Rückruf

Volvo ruft rund eine halbe Million Autos in Werkstätten zurück

18:54
Bosnien - Serbien

86 Opfer eines Massakers im Bosnien-Krieg feierlich beigesetzt

18:33
50 Jahre Mondlandung

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

18:16
ATP Gstaad

Laaksonen zum Auftakt gegen Albert Ramos-Viñolas

17:54
Deutschland

Nach Lübcke-Mord: 10'000 Gegendemonstranten empfangen 120 Rechte

17:45
Schweiz - Russland

Rauschende Moskauer Botschaftseröffnung hat Nachspiel

17:38
Grossbritannien

Anti-Brexit-Demo in London: Riesen-Puppe verspottet Johnson

17:38
Gurtenfestival

Positive Festivalbilanz: 76'000 Gäste auf dem Gurten

17:34
Tour de France

Frankreich in Ekstase: Sieg von Pinot, Alaphilippe baut Führung aus

17:20
Schwingen

Giger erneut mit sechs Siegen auf dem Weissenstein

17:14
Russland

Tausende Moskauer protestieren für freie und faire Regionalwahlen

16:45
50 Jahre Mondlandung

So viel Strom wie 18 Tage Dauerbetrieb eines normalen Föhns

16:35
Iran

Westen fordert von Teheran Freigabe von britischem Tanker

16:33
Iran

Britische Regierung bestellt Irans Geschäftsträger ein

16:33
Verkehrsunfall

Motorradfahrer stürzt auf der Klausenstrasse

16:22
Vulkanausbruch

Ausbruch am Ätna: Flugverkehr zeitweise eingestellt

16:20
Verkehrsunfall

Rega fliegt Motorradfahrer nach Selbstunfall ins Spital

16:04
50 Jahre Mondlandung

Apollo 11 vor der Kamera - gefilmt mit Schweizer Objektiven

16:00
Italien

Italien: "Mani Pulite"-Chefankläger Borrelli gestorben

15:24
Deutschland

Deutsche Regierung und Bundeswehr gedenken Hitler-Attentätern

15:13
Australien

Proteste gegen harte Flüchtlingspolitik Australiens

14:26
Triathlon

Spirig in Zürich über die olympische Distanz erfolgreich

13:08
WTA Lausanne

Fiona Ferro gegen Alizé Cornet im Final

12:42
WTA Lausanne

Fiona Ferro erste Finalistin in Lausanne

12:42
50 Jahre Mondlandung

Gretzenbacher Mondmission - Space-Food mit Mayo und Apollo-Bag-Klo

12:00