Zürich: Arbeitsgruppe "Doppelpass" soll Gewalttäter ausdribbeln

Die Stadt Zürich sowie die Fussballclubs FC Zürich und Grasshoppers Zürich wollen im Kampf gegen Fussballgewalt noch stärker gemeinsam vorgehen. Deshalb wurden zwei Arbeitsgruppen unter dem Namen "Doppelpass" vereint.

Gewalt im Umfeld des Fussballs beschäftigt die Schweiz und auch Zürich seit vielen, vielen Jahren. Unterschiedlichste Massnahmen wurden sowohl von den Clubs als auch den Behörden ergriffen.

Art und Ausmass der Gewalt haben sich allerdings immer wieder verändert. So finden Gewalttätigkeiten in Zürich seit rund einem Jahr kaum mehr im, sondern ausserhalb des Stadions irgendwo auf Stadtgebiet statt. Und die Brutalität einzelner Vorfälle sei beängstigend, sagte Zürichs Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart (Grüne) am Freitag vor den Medien.

Seit Anfang dieses Jahres haben die Stadt Zürich und die beiden Stadtzürcher Clubs in zwei verschiedenen Arbeitsgruppen intensiv am Gewaltproblem gearbeitet, wie es an einer gemeinsamen Medienkonferenz hiess.

Die beiden Arbeitsgruppen standen in Kontakt miteinander und konnten gegenseitiges Vertrauen aufbauen. Deshalb wurden die Expertengruppe der Clubs und die städtische Arbeitsgruppe Orbit nun in der neuen Projektgruppe "Doppelpass" zusammengeführt. Das Projektteam besteht aus Vertretern der Clubs, der Staatsanwaltschaft, der Stadtpolizei, des Schul- und Sportdepartements, des Sozialdepartements und des Sicherheitsdepartements. Es hat die Arbeit bereits aufgenommen.

Im "Doppelpass" ist man sich einig, dass "eine kleine Gruppe von Gewalttätern das Problem bildet". Die meisten Fans würden sich korrekt verhalten. Die rund 200 Gewalttäter hingegen sollen isoliert und strafrechtlich streng verfolgt werden. Ihre Taten sind "keine Lausbubenstreiche", wie der Stadtzürcher Polizeikommandant Daniel Blumer sagte.

Die Arbeitsgruppe überlegt unter anderem auch, wie Personen geschützt werden können, die Straftaten zur Anzeige bringen oder Informationen liefern.

Sie will zudem Massnahmen zur De-Anonymisierung von Gewalttätern prüfen - denkbar ist etwa der Einsatz von mobilen und temporären Videokameras. Laut dem Polizeikommandanten haben Videos "nachweislich die beste Wirkung".

"Gegner ist kein Feind"

Wie es an der Medienkonferenz weiter hiess, soll auch das Engagement im Bereich der Prävention verstärkt werden. Der Fokus wird dabei künftig auf den jungen Fans liegen. "Denn eine Radikalisierung erfolgt immer früher", sagte Schul- und Sportvorsteher Filippo Leutenegger (FDP). Man wolle beispielsweise vermitteln, dass ein Gegner kein Feind sei und man nicht auf wehrlose Personen einprügeln soll.

Eine Schnittstelle zwischen Fan- und Jugendarbeit soll institutionalisiert werden. Grundsätzlich will Sozialvorstand Raphael Golta (SP) das bestehende Netzwerk verbessern. Dazu benötige man mehr personelle und finanzielle Ressourcen, sagte er.

Wichtig sei nun, dass die Fussballclubs, die Stadt Zürich und die Strafverfolgungsbehörden am gleichen Strick ziehen und eng zusammenarbeiten würden. "Gemeinsam sind wir stärker", betonte GC-Präsident Stephan Anliker. "Das Schwarzpeterspiel zwischen allen Beteiligten hat ein Ende", sagte FCZ-Präsident Ancillo Canepa.

Wieso genau zu diesem Zeitpunkt die beiden Vereinspräsidenten, drei Stadtratsmitglieder sowie der Städtische Polizeikommandant vor die Medien traten, um im Grunde einzig den Zusammenschluss von zwei Arbeitsgruppen zu kommunizieren, konnten die Beteiligten nicht schlüssig beantworten.

Einen direkten Zusammenhang mit der im November anstehenden Stadtzürcher Abstimmung über die Zukunft des Hardturm-Areals - und damit eines neuen Fussballstadions - verneinten sie.

Computerzubehör

Logitech erzielt im Weihnachtsquartal Rekordergebnis

07:13
Banken

UBS verdient im vierten Quartal 696 Millionen US-Dollar

06:48
Banken

UBS verdient im Schlussquartal weniger als erwartet

06:48
NHL

Josi und Meier beenden Durststrecken

06:46
Banken

Köpferollen bei Raiffeisen nach Abschluss von Untersuchung

06:38
Banken

Raiffeisen zieht Konsequenzen aus Gehrig-Bericht

06:38
Schiffsunglück

20 Tote nach Schiffsbrand in Meerenge von Kertsch befürchtet

06:30
Australian Open

Tsitsipas gewinnt weiter

06:28
Spanien

Bergung von Zweijährigem in Spanien: Vertikaler Tunnel ist fertig

06:13
Wanderunfall

Durch Bikini-Fotos von Bergen bekannt gewordene Frau verunglückt

05:24
Prügelei

Billigflieger muss wegen Boxkampfs an Bord umdrehen

04:50
Autoindustrie

Gericht in Tokio lehnt Freilassung von Ghosn gegen Kaution ab

04:45
Informationstechnologie

WhatsApp schränkt Weiterleiten von Nachrichten ein

04:21
Insekten

Zebrabemalung schützt auch Menschen vor Stichen

03:47
Todesfall

Er spielte mit Brel und Piaf: Französischer Akkordeonist Azzola tot

01:34
Mexiko

Explosion an Pipeline in Mexiko: Zahl der Toten auf 91 gestiegen

01:22
Frankreich

Französischer Spitzenkoch bekommt ungewollt Michelin-Sterne wieder

00:37
USA

"Shutdown" beeinträchtigt Sicherheitspersonal an US-Flughäfen

22:33
Handball

Deutschland und Frankreich erste Halbfinalisten

22:24
Handball

Deutschland und Frankreich in den Halbfinals

22:24
Umwelt

Forscher warnen vor Grundwassermangel durch Klimawandel

22:09
Spanien

Barcelona verpflichtet Kevin-Prince Boateng

20:58
Frankreich

Benalla räumt vor Senat Fehler in Diplomatenpass-Affäre ein

19:00
Drogen

Drogenkurierin mit über sieben Kilogramm Kokain erwischt

18:16
USA - US-Wahl 2020

Kamala Harris nächste Anwärterin für Kandidatur bei Demokraten

17:24
Evakuierung

Polizeistützpunkt Rheinfelden AG wegen Blindgänger geräumt

16:35
Bundesstrafgericht

UBS-Datenklau: Verurteilung zu Freiheitsstrafe von 40 Monaten

16:32
Prostitution

Rumänischer Zuhälterring in Lausanne ausgehoben

16:25
Wildtiere

Flüchtende Rehe im Schnee chancenlos

15:35
Goldhandel

NGO soll Einblick in detaillierte Goldimportstatistik erhalten

15:25
Landwirtschaft

Bioanbaufläche hat die Grösse des Kantons Luzern erreicht

15:00
WEF 2019

Menschen und auch Hunde sorgen für Sicherheit der WEF-Gäste

14:46
Ch-Kinocharts Wochenende

"Zwingli" übernimmt souverän die Spitze

14:41
Bundesstrafgericht

UBS-Datenklau: Verurteilung zu mehrjähriger Freiheitsstrafe

14:39
Tierschutz

Kritik an Hongkong als Umschlagplatz für Schmuggel mit Wildtieren

14:39
Lebensmittelvergiftungen

Morcheln sind nicht schuld an tödlicher Lebensmittelvergiftung

14:36
Luxemburg

Öffentliche Verkehrsmittel in Luxemburg ab 2020 gratis

14:19
WEF 2019

Sicherheitsverbund am WEF strahlt auf die ganze Schweiz aus

13:51
Gesundheit

WHO: Gesundheitszustand von Geflüchteten leidet in Aufnahmeländern

13:18
Ausstellung

Botanischer Garten in Zürich zeigt Fotografien von Makroalgen

13:11
Detailhandel

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt

12:21
Banken

Pictet will 2019 mehr als 300 neue Mitarbeiter einstellen

12:09
Brand

Ältere Frau stirbt bei Hausbrand im Kanton Genf

11:58
Brexit

May rüttelt an ausgehandelter Nordirland-Auffanglösung

11:57
Brexit

EU mehr oder weniger offen für Änderungen an Brexit-Vereinbarung

11:57
Europa - Nicaragua

EU erhöht Druck auf Regierung in Nicaragua

11:40
Tiere

Zu viele Schwäne in Nidwalden: Bund erlaubt Abschuss der Tiere

11:15
Software

Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein

11:08
Eidg. Schwingfest

Eidg. Schwing- und Älplerfest soll erstmals klimaneutral werden

10:56
US-Kinocharts

Fantasy-Thriller "Glass" startet solide in US-Kinos

10:50
China

Bevölkerung Chinas wächst auch ohne Ein-Kind-Politik nur langsam

10:49
Chemie

Henkel mit Umsatzrückgang - Kosmetik-Geschäft lahmt

10:44
Auszeichnung

"Green Book" gewinnt Produzenten-Preis

10:40
National League

Klub-Ikone Seger ab sofort im Trainer-Staff der ZSC Lions

10:36
Kriminalität

Als Polizisten verkleidete Gold-Diebe in Japan verurteilt

10:32
Challenge League

Schaffhausens Präsident Aniello Fontana verstorben

10:24
Tourismus

Walliser Harry John soll Destination Andermatt vermarkten

10:12
Vor der Premiere

Ruedi Häusermanns "Henosode" kommt in Zürich zur Uraufführung

09:44
National League

Amerikaner Brian Flynn zum EV Zug

09:34
Unglücke

Mann in indischem Zoo von Löwen getötet

09:15
Maschinenindustrie

Interroll profitiert vom boomenden Online-Handel

08:33