Bundesrat erhöht nach der Vernehmlassung Mittel für Autobahnausbau

Für den nächsten Ausbauschritt des Nationalstrassennetzes und den Agglomerationsverkehr will der Bundesrat mehr Geld investieren als zunächst geplant. Eine Benzinpreiserhöhung benötigt es nach aktuellen Prognosen frühestens Mitte der Zwanzigerjahre.

Dass die Regierung verschiedene Abschnitte im Nationalstrassennetz und beim Agglomerationsverkehr wegen Kapazitätsengpässen ausbauen will, hat sie bereits Anfang Jahr kommuniziert. Nach der Vernehmlassung passte der Bundesrat die Mittel nun nach oben an. Über die definitiven Investitionen wird das Parlament entscheiden.

Aufstockung nach Vernehmlassung

In der am Freitag verabschiedeten Botschaft für die Weiterentwicklung des Nationalstrassennetzes schreibt der Bundesrat, dass bis 2030 Erweiterungsprojekte im Umfang von rund 14,8 Milliarden Franken in Angriff genommen werden sollen. Das sind 1,8 Milliarden Franken mehr, als zu Jahresbeginn in Aussicht gestellt worden ist.

Im Milliardenbetrag enthalten sind Kredite für grössere Vorhaben sowie die Ausgaben für Betrieb, Unterhalt und Anpassungen des Nationalstrassennetzes für die Jahre 2020 bis 2023. Diese Arbeiten dienen laut dem Bundesrat der Verkehrssicherheit. Zudem gewährleisten sie, dass Tunnel, Brücken und Beläge saniert werden können.

Drei Projekte im Fokus

Ausgebaut und saniert werden vor allem Strassen in den grossen Städten und Agglomerationen, die von den Engpässen am stärksten betroffen sind. Am weitesten fortgeschritten sind die Projekte "Kapazitätserweiterung Crissier VD", der "Bypass Luzern inklusive Ergänzung Süd (Kriens-Hergiswil) und Ausbau Nord (Kapazitätserweiterung Rotsee-Buchrain)" sowie die "Umfahrung Le Locle NE".

Die drei Vorhaben mit einem Gesamtumfang von rund 2,3 Milliarden Franken werden voraussichtlich in den nächsten vier Jahren baureif sein. Ein weiteres mittelfristiges Projekt ist die zweite Röhre des Gotthard-Strassentunnels. Dort belaufen sich die Kosten auf 2,084 Milliarden Franken.

Mehr Geld für Agglomerationsverkehr

Um die Verkehrssituation in den Agglomerationen zu verbessern, stellt der Bundesrat im Rahmen der dritten Generation der Agglomerationsprogramme 1,34 Milliarden Franken als Bundesbeitrag zur Verfügung. Gegenüber der Vernehmlassungsvorlage von Anfang Jahr sind das zusätzlich 220 Millionen Franken.

Neu aufgenommen wurde etwa der Vollanschluss Aesch BL, die Elektrifizierung der Buslinien 69 und 80 in Zürich sowie Verkehrsmassnahmen im Zusammenhang mit dem Projekt Zukunft Bahnhof Bern.

Benzinpreise steigen erst 2025

Die Ausbauprojekte schlagen zumindest in naher Zukunft nicht auf das Portemonnaie der Autofahrer. Die umstrittene Erhöhung des Mineralölsteuerzuschlags erfolgt nach Aussagen des Bundesrat voraussichtlich erst Mitte der Zwanzigerjahre.

Die Benzinpreise stiegen erst, wenn der Bestand des Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF) unter die Schwelle von 500 Millionen Franken sinke, schreibt der Bundesrat. Dieses Szenario tritt später ein, weil dieses Jahr rund 1,8 Milliarden Franken mehr in den NAF überführt werden konnten als 2014 angenommen wurde und weil verschiedene Projekte wegen Einsprachen blockiert sind.

Simbabwe

Bis zu 70 Tote bei Grubenunglück in Simbabwe befürchtet

20:04
Sicherheitskonferenz

Europa und Deutschland wollen mehr für die Verteidigung tun

19:36
Super League

Marokkanischer Offensivspieler für den FC Zürich

18:35
Verkehrsunfall

Anhänger löst sich in Neuenkirch LU und prallt in Lastwagen

17:46
Russland

Russland erinnert an Abzug aus Afghanistan vor 30 Jahren

17:25
Sportartikel

Decathlon will 2019 Geschäft in der Deutschschweiz stark ausbauen

17:09
Namen

Nationalratskommission will Doppelnamen wieder ermöglichen

16:59
USA

Trump ruft im Streit über Grenzmauer Nationalen Notstand aus

16:56
USA

Trump ruft Nationalen Notstand wegen Situation an Südgrenze aus

16:56
USA

Trump kündigt formell Notstandserklärung für Mauer-Finanzierung an

16:56
Brand

Brand in Altenrhein SG geht glimpflich aus

16:44
Brand

Hallenbrand in Altenrhein SG - Feuerwehr hat Lage unter Kontrolle

16:44
China

China schliesst Basislager am Mount Everest für einfache Touristen

16:38
Frankreich

Betreiber will Entschädigung für Schliessung von AKW Fessenheim

16:16
Industrie

Internationaler Grosskonzern Wabco zieht ins SRG-Hochhaus in Bern

16:15
Industrie

Internationaler Grosskonzern Wabco verlegt Hauptsitz nach Bern

16:15
Armee

Kein zusätzlicher Handlungsbedarf bei Spesenverhalten im VBS

15:56
Risikosport

Australier in Mürren tödlich verunglückt

15:52
Ski alpin

Präsidialer Rüffel für Carlo Janka

15:37
Medien

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

15:28
Ski alpin

Henrik Kristoffersen besiegt Marcel Hirscher

15:16
Ski alpin

Pinturault im Riesenslalom bei Halbzeit knapp voraus

15:16
Getränke

Pepsico will durch Umbau mehr sparen

14:29
Indien

Proteste und Vorwürfe nach Anschlag mit 40 Toten in Kaschmir

13:36
Agrochemie

Syngenta schreibt 2018 wieder einen Gewinn

13:35
Formel 1

Ferrari präsentiert als letztes Topteam neues Auto

12:57
Leichenfund

Mann gesteht Tötung von 29-Jähriger in Dübendorf

12:52
Myanmar

Noch keine Lösung für vertriebene Rohingya - Spendenaufruf der Uno

12:31
Kriminalität

1,5 Kilo Heroin in Reisecar geschmuggelt - Festnahme in Diepoldsau

12:20
Wohnen

Abzug von Schuldzinsen als Knacknuss der Eigenmietwert-Abschaffung

12:00
Bundesgericht

Bedingte Geldstrafe für Einsatz von Pfefferspray gegen Hunde

12:00
Japan

Japan will erstmals Ainu-Volk offiziell als Ureinwohner anerkennen

11:54
Alpenschutz

Amstutz: Transportunternehmen haben Verlagerung gestemmt

11:53
Sozialhilfe

Sozialhilfe-Ausgaben 2017 im Rahmen der Vorjahre gestiegen

11:36
Fahrzeugindustrie

VW-Konzern verkauft weniger Autos

11:15
Zuwanderung

Zu- und Wegzüge aus der EU und der Efta haben sich stabilisiert

10:53
Spanien

Sánchez ruft in Spanien Neuwahl für 28. April aus

10:35
National League

Cunti spielt nicht mehr für Lugano

10:20
Logistik

DSV bessert sein Angebot für Panalpina auf 180 Franken je Aktie auf

10:19
Filmfestival

"Weil du nur einmal lebst": Die Toten Hosen kommen zur Berlinale

10:16
Klima

Frauen haben um einen Viertel ökologischeren Fussabdruck als Männer

10:15
VAE

Drohnensichtung legt Flugverkehr in Dubai lahm

10:10
Umwelt

Neues Unheil für Great Barrier Reef: Dreckwasser erstickt Korallen

10:07
Pflegeberufe

Fast die Hälfte der Langzeitpflegenden will den Beruf aufgeben

10:00
Spanien

Barcelona verlängert Vertrag mit Erfolgstrainer Valverde

09:59
Deutschland

ZSC-Meistertrainer Hans Kossmann am Tabellenende

09:58
Berlin

Erster Arztbesuch bei Berliner Eisbärenmädchen

09:31
Bedrohte Tierarten

Zum Welt-Schuppentier-Tag: Düstere Zeiten für Schuppentiere

08:55
Versicherungen

Bâloise wächst im Drittkundengeschäft

08:51
Versicherungen

Allianz mit operativem Rekordgewinn - Dividende steigt

08:36
Todesfall

Flugbildpionier Georg Gerster mit 90 Jahren gestorben

07:40
Banken

St. Galler Kantonalbank steigert 2018 Ertrag und Gewinn

07:35
Konjunktur

Erzeugerpreise in China steigen kaum - Furcht vor Deflation

07:00
Ski alpin

Loïc Meillard als grösster Hoffnungsträger für den Riesenslalom

06:00
Tiere

"Black Panther" in Kenia: Seltener schwarzer Leopard gefilmt

05:12
Neuseeland

Fruchtfliege löst in Neuseeland Alarm aus

05:03
USA

US-Kongress beschliesst Haushaltsgesetz - Trump kündigt Notstand an

03:53
Venezuela

Branson organisiert Konzert für humanitäre Hilfe für Venezuela

03:34
Tierschutz

Über 6400 Unterschriften für Schlachthof-Schliessung in Martigny

02:54
Europa League

"Die Realität des Fussball war krass zu sehen"

01:29
USA

Arzt: Trump hat zugenommen, ist aber bei "sehr guter Gesundheit"

01:26
Konflikte

Fast jedes fünfte Kind weltweit wächst in einem Konfliktgebiet auf

00:01
Europa League

Napoli für den FCZ eine Nummer zu gross

22:55
USA

US-Senat stimmt Haushaltskompromiss mit grosser Mehrheit zu

21:38
USA

Trump will Notstand für Mauerbau an der Grenze ausrufen

21:38
Europa League

Seferovic erzielt Benficas Siegestor

20:54