Parlament kann über Terror-Strafbestimmungen entscheiden

Der Bundesrat will das Strafrecht anpassen, um terroristische Straftaten besser verfolgen zu können. Er hat am Freitag die Botschaft zu einem Gesetzesentwurf verabschiedet.

Nach der Vernehmlassung brachte er keine wesentlichen Änderungen an. Im Zentrum steht eine neue Strafbestimmung, die das Anwerben, die Ausbildung sowie das Reisen für terroristische Zwecke unter Strafe stellt. Auch Finanzierungshandlungen fallen darunter.

Heute gibt es Bestimmungen dazu im befristeten Gesetz über das Verbot der Gruppierungen "Al-Kaida" und "Islamischer Staat" sowie verwandter Organisationen. Nun sollen diese auf eine ständige Rechtsgrundlage gestellt und klarer gefasst werden.

Schärfere Strafen

Mit der Revision will der Bundesrat auch die bestehende Strafnorm gegen kriminelle Organisationen anpassen. Diese war in den 90er-Jahren vor allem für den Kampf gegen mafiöse Organisationen geschaffen worden. Nun will der Bundesrat sie auch auf die Verfolgung terroristischer Organisationen zuschneiden.

Um die Strafverfolgung zu erleichtern, werden einzelne Kriterien für das Vorliegen einer kriminellen oder terroristischen Organisation angepasst. Die Höchststrafe will der Bundesrat von 5 auf 20 Jahre erhöhen.

Internationale Zusammenarbeit

Weiter will der Bundesrat im Kampf gegen den Terrorismus die internationale Zusammenarbeit verstärken. So sollen der Austausch und die Auswertung von Informationen über die Terrorismusfinanzierung verbessert werden. Die Meldestelle für Geldwäscherei soll neu Meldungen aus dem Ausland auch dann bearbeiten können, wenn dazu keine Meldung aus dem Inland vorliegt.

Zudem sollen Informationen unter Umständen schon vor Abschluss des Rechtshilfeverfahrens übermittelt werden dürfen. In der Vernehmlassung war das kritisiert worden. Der Bundesrat hat dies berücksichtigt und die Bestimmung angepasst: Informationen sollen nur ausnahmsweise vorzeitig übermittelt werden dürfen, und zwar dann, wenn eine Gefährdung vorliegt oder wenn die Ermittlungen sonst unverhältnismässig erschwert würden.

Grundsätzlich waren die geplanten Änderungen in der Vernehmlassung auf Zustimmung gestossen. Die Mehrheit der Teilnehmenden zeigte sich mit den Vorschlägen des Bundesrates einverstanden. Nun wird sich das Parlament damit befassen.

Rücktritt

Bundesrat Schneider-Ammann tritt per Ende Jahr zurück

09:25
Verkehrsunfall

Neben A1 in Suhr AG mit Baum kollidiert: Autolenker tot geborgen

09:22
Milchmarkt

Nationalrat will dem Milchmarkt mit Mengensteuerung helfen

09:08
Landwirtschaft

Agroscope soll öffentlich-rechtliche Anstalt werden

09:07
Pharma

Novartis streicht in der Schweiz über 2'000 Stellen

08:03
Pharma

Novartis streicht mehr als 2000 Stellen in der Schweiz

08:03
Software

Ex-Mitarbeiterin verklagt Facebook - Trauma durch Schock-Inhalte

07:04
Uno

Trump schwärmt bei Berset von "grossartiger Zeit in der Schweiz"

06:35
Super League

GC schielt nach oben, Thun ist schon dort

05:00
Recycling

Österreichischer Energiekonzern macht aus Plastikabfall wieder Öl

04:46
Uno

USA und Europa bei der Uno im Clinch über Iranpolitik

03:56
Atomabkommen - Iran

EU will Institution zur Umgehung von Iran-Sanktionen schaffen

03:56
Sexueller Missbrauch

Strafe für Bill Cosby: Staatsanwalt fordert bis zu zehn Jahre Haft

03:48
USA

US-Polizistin nach Schüssen auf scheinbaren Eindringling gefeuert

02:45
USA

Trumps Richterkandidat wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe

02:12
Uno

Ein Baby als Star beim Treffen der Staats- und Regierungschefs

01:06
Internet

Ex-Mitarbeiterin verklagt Facebook nach Trauma durch Schock-Inhalte

00:01
Myanmar

Gewalt gegen Rohingyas in Myanmar laut USA vom Militär geplant

23:12
Handel

USA und Südkorea unterzeichnen neues Freihandelsabkommen

23:02
Super League

Ein 7:1, das nachdenklich macht

22:00
Handball

Lenny Rubin: "Solid, aber nicht überragend"

22:00
NHL

Sbisa für ein Jahr bei den New York Islanders

21:58
Nationalteam

Oberlin erhält Aufgebot von Kamerun

21:54
FIFA-Awards

Modric löst Cristiano Ronaldo und Messi ab

21:28
FIFA-Awards

Frankreichs Deschamps als Trainer des Jahres ausgezeichnet

21:28
Flüchtlinge

Rettungsschiff "Aquarius" will mit 58 Flüchtlingen nach Marseille

20:40
Kanada USA Leute Musik

The Show will not go on: Céline Dion hört in Las Vegas auf

19:43
Super League

St. Gallen mindestens ein halbes Jahr ohne Itten

19:28
Geldpolitik

EZB-Zinsen bleiben über Sommer 2019 hinaus auf Rekordtief

18:26
Iran

Zehntausende Iraner bei Trauerfeier für Anschlagsopfer in Ahwas

18:21
Asylwesen

Weniger Asylsuchende: Graubünden streicht 170 Unterkunftsplätze

17:46
CH-Kinocharts Wochenende

"Book Club" verdrängt "The Nun" von der Deutschschweizer Spitze

17:07
Todesfall

Theatermann Dominque Catton in Genf gestorben

16:50
USA - Nordkorea

Trump stellt baldigen zweiten Gipfel mit Nordkorea in Aussicht

16:39
Bauindustrie

Schweizer Haushaltsgerätemarkt stagniert im Halbjahr

16:24
Sexueller Missbrauch

US-Entertainer Bill Cosby erstmals seit Schuldspruch vor Gericht

16:21
Energie

Fassade soll mehr Energie liefern als im Innenraum verbraucht wird

16:14
Künstliche Intelligenz

Studie: Industrie sieht Künstliche Intelligenz als Schlüssel-Faktor

15:47
Uno

Trump fordert vor Uno Engagement gegen Drogenmissbrauch

15:38
Schifffahrt

Jugendlicher nach wochenlanger Odyssee aus dem Meer gerettet

15:30
Banken

Frankfurt ist laut Studie grösster Brexit-Gewinner

15:03
Italien

Italien greift bei Einwanderungspolitik massiv durch

14:49
Rohstoffe

Grossfusion unter Goldminen-Betreibern zu Branchenprimus

14:30
EU

EU-Kommission verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern

12:27
Bildungsinstitutionen

Deutschschweizer bevorzugen die traditionelle "Stifti"

12:24
Waffenexporte

Lockerung könnte Waffenexporte nach Pakistan erleichtern

12:23
Bundesstrafgericht

Dschihad-Rückkehrer muss sich an diverse Auflagen halten

12:00
Tourismus

Heisser Sommer brockt Thomas Cook Gewinnrückgang ein

11:38
Nahost

Mitarbeiter des Uno-Palästinenserhilfswerks in Gaza streiken

11:27
Bergunfall

Alpinist am Nadelhorn tödlich verunfallt

11:18
WTA Taschkent

Stefanie Vögele verliert gegen Qualifikantin

10:42
Segler in Not

Schwer verletzter Solo-Weltumsegler im Indischen Ozean gerettet

10:36
Segler in Not

Verletzter indischer Solo-Segler aus Seenot gerettet

10:36
Deutschland

Merkel räumt Fehler im Umgang mit Fall Maassen ein

10:32
Todesfall

Filmregisseur Ottokar Runze mit 93 Jahren gestorben

10:28
Prämien 2019

Berset sieht bei Krankenkassenprämien Zeichen der Entspannung

10:02
Prämien 2019

Mittlere Krankenkassenprämie steigt 2019 um 1,2 Prozent

10:02
Prämien 2019

Mittlere Krankenkassenprämien steigen 2019 um 1,2 Prozent

10:01