Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort kooperiert mit der Justiz

Der bereits wegen Finanzvergehen verurteilte frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, hat sich in einem weiteren Prozess schuldig bekannt.

Ein Vertreter der Anklage erklärte am Freitag nach Berichten von US-Medien in einem Gericht in Washington, Manafort habe eine Erklärung zur Kooperation mit dem Gericht unterzeichnet. Details wurden zunächst nicht bekannt. Sollte das Gericht das Schuldbekenntnis anerkennen, käme es zu keinem zweiten Prozess gegen den früheren Lobbyisten.

In dem ersten Prozess war Manafort im August wegen Steuer- und Bankenbetrugs schuldig gesprochen worden, die Verkündung seines Strafmasses in diesem Verfahren steht noch aus. Wie dieser Schuldspruch beruhen auch die im Vorfeld des nun möglicherweise ausfallenden zweiten Prozesses erhobenen Anklagepunkte gegen den früheren Trump-Berater auf den Untersuchungen des Sonderermittlers Robert Mueller.

Die jetzt veröffentlichten Dokumente zeigen, dass die Staatsanwaltschaft im Gegenzug für Manaforts Schuldeingeständnis einen Teil der bislang geplanten Anklagepunkte fallen lassen will. Unklar blieb aber zunächst, ob Manafort zu Aussagen über die Russland-Affäre - also die mögliche illegale Zusammenarbeit von Trumps Wahlkampfteam mit Moskau - bereit ist.

Geldwäsche und Verschwörung zum Betrug

Gestrichen werden sollen unter anderem Anschuldigungen gegen Manafort, die sich auf mutmassliche Geldwäsche und Nicht-Registrierung von Lobbyistentätigkeiten bei den US-Behörden beziehen. Die beiden verbleibenden Anklagepunkte beziehen sich auf Verschwörung zum Betrug an den US-Behörden - wegen mutmasslicher Falschaussagen Manaforts - sowie Verschwörung zur Behinderung der Justiz. Mit letzterem Punkt sind mutmassliche Versuche Manaforts gemeint, Einfluss auf Zeugen zu nehmen.

Wie im ersten Verfahren beziehen sich auch diese Vorwürfe der Ermittler gegen Manafort nicht direkt auf die Russland-Affäre, sondern auf dessen frühere Lobbyistentätigkeit für prorussische Kräfte in der Ukraine. Der im Mai 2017 wegen der Russland-Affäre eingesetzte Sonderermittler ist befugt, auch anderen möglichen Straftatbeständen nachzugehen, auf die er im Zuge seiner Untersuchungen stösst.

Die Russland-Affäre stellt für Trump eine schwere Belastung seiner Präsidentschaft dar. Er bestreitet jegliche Absprachen mit Moskau über die Hackerattacken auf das Umfeld seiner früheren Wahlkampfrivalin Hillary Clinton. Die diesbezüglichen Ermittlungen prangert Trump regelmässig als politisch motivierte "Hexenjagd" an.

Vatikan - Nicaragua

Papst hebt Sanktionen gegen nicaraguanischen Theologen Cardenal auf

20:07
Israel

Israels Ex-Aussenministerin Livni zieht sich aus der Politik zurück

19:13
Verkehrsunfälle

94-jähriger Automobilist verursacht gleich mehrere Unfälle

18:50
Brasilien

"Kein Unfall": Ermittler suchen Verantwortliche für Dammbruch

18:49
Boxen

Fury schliesst in den USA Millionen-Vertrag ab

18:30
Lawine

Ungar im Oberengadin vermisst: Letzte Bilder aus einer Eisgrotte

17:21
Freizeitunfall

Skitourenfahrer stirbt nach Lawinenabgang in Freiburger Alpen

16:41
Verkehrssünder

Lenker fährt mit 2,6 Promille Schlangenlinien auf A9

16:20
USA

Kalifornische Feuerwehr befreit Berglöwen aus einem Baum

15:39
Detailhandel

Schweizer stillen kleinen Hunger bevorzugt in Convenience-Shops

15:35
Fotografie

Das Museum Chaplin's World zeigt Fotos von Yves Debraine

15:27
Philippinen

Immer mehr Masern-Tote auf Philippinen - vor allem Kinder betroffen

15:18
Flüchtlinge

Schweizerisch-italienische Patrouillen gegen illegale Einwanderung

15:10
Ski alpin

Beat Feuz braucht eine Pause

15:04
Schweden

Schwedin nach verhindertem Abschiebeflug zu Geldstrafe verurteilt

14:58
CH-Kinocharts Wochenende

"How To Train Your Dragon 3" bleibt an der Spitze

14:51
Stahl

Thyssenkrupp trotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV

14:35
Wetter

Aktuelle Schönwetterperiode ist nicht rekordverdächtig

14:00
Jubiläum

Buchdrucker Christoph Froschauer legt Grundstein zu Orell Füssli

13:57
Jubiläum

Buchdrucker Christoph Forschauer legt Grundstein zu Orell Füssli

13:57
Super League

Sportchef Remo Meyer bezieht Stellung zur Entlassung Weilers

13:44
Jahrestag 18. Februar

Vor 50 Jahren geriet die Schweiz ins Fadenkreuz des Terrors

13:43
Bahnunglück

Nach Zugentgleisung in Basel - ICE kam kurz vor Mauer zum Stehen

13:11
Software

Neuseeland erwägt Steuer für Digitalriesen wie Facebook und Google

12:58
Umfrage

Verwaltungsräte sehen Firmenkultur als wichtigen Erfolgsfaktor

12:39
Schenkung

Bücher, Filme und Plakate: Karl Valentin-Archiv geht an Musäum

12:20
Wetter

Schönes Wetter sorgte für viele Einsätze bei der Rettungsflugwacht

12:07
Grossbritannien

Protest gegen Labour-Chef: Sieben Abgeordnete verlassen Partei

12:05
Australien

Australiens Regierung wegen obskurer Sicherheitsfirma unter Druck

11:09
Happy Birthday!

Mit "Saturday Night Fever" berühmt: John Travolta wird heute 65

11:03
Maschinenindustrie

Maschinenbauer mit erneutem Export-Rekord

10:52
Gesundheit

EPFL startet Mitmach-Projekt für massgeschneiderte Ernährung

10:35
Formel 1

Vettel dominiert, Räikkönen sorgt für Aufsehen

10:34
Formel 1

So sieht der neue Formel-1-Bolide aus Hinwil aus

10:34
Unternehmenssteuerreform

Zwei Bundesräte werben für die AHV-Steuervorlage

10:00
ATP

Wawrinka und Laaksonen im Vormarsch, Federer fällt zurück

09:38
Deutschland

Prozess gegen deutsche Ex-AfD-Chefin Petry begonnen

09:33
Deutschland

Prozess gegen ehemalige AfD-Chefin Petry wegen Meineid-Verdachts

09:33
Medizin

Projekt beleuchtet Zwang gegenüber gebärenden Frauen

09:20
Biathlon

Schweizer Mixed-Staffel knapp neben dem Podest

07:46
Software

Britisches Parlament: Facebook hat gegen Datenschutz verstossen

07:44
Versicherungen

Swiss Re schliesst Aktienrückkauf ab

07:33
NHL

Malgin trifft bei Heimsieg von Florida

06:50
Bahnunglück

Bahnstrecke bei Basel blieb nach Entgleisung auch am Montag zu

06:12
Bahnunglück

Bahnstrecke bei Basel blieb nach Entgleisung auch am Dienstag zu

06:12
Ski alpin

"Wir müssen ein Produkt kreieren, das wir verkaufen können"

06:00
USA

Zweifel an Darstellung zu Angriff auf US-Schauspieler Smollett

02:44
Spanien

Rund 50 Waldbrände im Norden Spaniens

01:47
Todesfall

Serbien trauert um Volkssänger Saulic nach Unfall in Deutschland

01:19
Super League

Die Niederlagen wachsen Trainer Fink über den Kopf

00:30
Bahnunglück

Intercity-Zug aus Deutschland in Basel entgleist

21:54
Swiss League

La Chaux-de-Fonds sichert sich Pole-Position

21:46