Eine komplizierte HCD-Zäsur steht an

Der HC Davos reagiert auf die letzte Playoff-Ernüchterung mit einer radikalen Erneuerung. Auf verschiedenen Ebenen steht die wohl erheblichste Challenge seit Jahren an.

In der Schweizer Hockey-Landschaft drängen neben den etablierten Grössen Zürich, Bern und Lugano Konkurrenten ins Rampenlicht, die während Jahren wegen wirtschaftlicher und struktureller Defizite weitgehend als Nebendarsteller funktionierten. Der EV Zug beispielsweise erhält von einem früheren Apotheker kräftige finanzielle Infusionen verabreicht, in Lausanne treiben die US-Besitzer um Ken Stickney die Löhne und Erwartungen in die Höhe. In Biel lässt sich dank der modernen Tissot-Arena offenbar mehr Geld generieren als je zuvor.

Ein Klub bekommt den Druck der potenten Konkurrenz zu spüren, die ausserhalb von Bern zu einem guten Teil von sehr vermögenden Individual-Sponsoren lebt: der HC Davos, mit sechs Titelgewinnen in den letzten zwei Dekaden eine Institution. In den Transferverhandlungen stösst der Rekordmeister an die Grenzen, im finanziellen Powerplay beanspruchen die Herausforderer aus dem Unterland immer häufiger deutliche Vorteile.

"Wir müssen kleinere Brötchen backen, das ist so", sagt Arno Del Curto zur aktuellen Lage. Der sechsfache Meistercoach stimmt kein Lamento an. Er rechnet nach einer umfassenden Kaderbereinigung - zwölf vereinzelt namhafte Akteure mussten oder wollten den Klub verlassen - mit einer gefährlichen Gratwanderung. Die Prioritäten haben sich verschoben, der HCD-Status wird sich verändern. Nach 25 Top-8-Klassierungen in Serie droht erstmals seit der NLA-Rückkehr ein Frühling ohne Playoff.

Auf diversen Ebenen unbefriedigend

Die radikale Umbesetzung ist unberechenbar, aber keinesfalls konzeptlos. Nach der missratenen Viertelfinal-Serie gegen Biel gelangten die Bündner Entscheidungsträger in ihrer fundierten Analyse zum Schluss, dass eine Neuausrichtung Not tue. "Die letzte Saison war auf diversen Ebenen unbefriedigend", konstatiert Gaudenz Domenig im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. "Wir stehen nun vor einer grossen Herausforderung. Klar, es ist Risiko drin."

Im pekuniären Bereich buchstabiert der Traditionsklub indes nicht zurück. Das Budget bleibt unangetastet, der Spielraum ist nach wie vor beträchtlich. Unter diesem Aspekt ist auch das kurzfristige Engagement des früheren NHL-Keepers Anders Lindbäck zu sehen. Beim 31-fachen Meister ist die Lohnsumme noch nicht ausgereizt - er leistet sich momentan fünf bisweilen hoch dotierte ausländische Professionals.

Obschon VR-Präsident Domenig keine Redimensionierung veranlasst hat, ist das HCD-Volumen zu relativieren. Im Vergleich zur nationalen Mittelklasse haben die Davoser ihre Ausgaben in den vergangenen Saisons nicht mehr angehoben. "Wir leben von dem, was wir einnehmen." Der Tritt auf die Ausgabenbremse kommt nicht von ungefähr. Neben dem Eis stehen kostenintensive Eingriffe an, die veralteten Anlagen verschlingen mehrere Millionen.

Nicht nur innerhalb des Rinks haben die Verantwortlichen eine Zäsur eingeleitet - das Eishallen-Areal war und bleibt eine Baustelle. Die architektonisch einzigartige, aber kommerziell in ihrer jetzigen Form unrentable Hockey-Kathedrale wird bis 2021 in drei Etappen saniert, erweitert und teilweise komplett erneuert. Vorübergehende Einschränkungen im Heimspielplan inklusive.

Ein Projekt wird bereits bis Ende Monat umgesetzt: die dringend benötigte Trainingshalle, ein Holzschmuckstück mit modernsten Einrichtungen. Zur Hälfte finanzieren HCD-Aktionäre das acht Millionen Franken teure Gebäude, weitere drei Millionen stammen aus den klubeigenen Betriebsmitteln. Von dieser Investition in die unmittelbare Zukunft machte Domenig das Fortbestehen des Profi-Vereins Davos abhängig: "Ohne diese Halle wäre unsere Existenz gefährdet gewesen."

Angesichts des jüngsten Efforts des Aktionariats sind Abweichungen vom übrigen (Sport-)Haushalt nicht mehr vorgesehen. Die Exponenten im wichtigsten Gönnerbund werden ihr Portemonnaie kaum schon zur Weihnachtszeit erneut öffnen; zumal die Kristall-Club-Angehörigen pro Spielzeit gelegentliche Lücken von gegen zwei Millionen zu schliessen pflegen.

"Wenn wir nichts bauen, sind wir im Budget flexibler. Dann lässt sich das Geld leichter auftreiben", bestätigt Klub-Präsident Domenig. Darum platziert der Zürcher Wirtschaftsanwalt eine unmissverständliche Message: "Keine Überschreitungen, keine Nachträge mehr - das weiss Arno."

Justiz

Grönemeyer weist Gewaltvorwürfe von angeklagten Journalisten zurück

16:27
Astronomie

Forscher entdecken grossen Gesteinsplanet in kosmischer Nähe

16:25
Limnologie

Auf dem Genfersee schwimmt eine neue Forschungsstation

15:16
Militärgericht

Ex-Wachtmeister gründete christliche Miliz gegen den ISIS

15:03
Tierwelt

Doppelter Nachwuchs bei den Goldgelben Löwenäffchen in Zürich

15:00
Internationales Genf

Bundesrat will internationales Genf mit 112 Millionen fördern

15:00
EM-Qualifikation

In Sitten gegen Gibraltar, in Genf gegen Irland

14:33
Standortförderung

Bundesrat will Standort Schweiz mit 373 Millionen Franken fördern

14:24
Armee

Bundesrat will neue Aufklärungsfahrzeuge für die Armee kaufen

14:15
Lawine

Lawinen aus Gleitschnee sind neueres Phänomen

13:58
Banken

UBS in Frankreich mit 3,7 Milliarden Euro gebüsst

13:54
Zivildienst

Bundesrat will Hürden für Zivildienst erhöhen

13:30
Russland

Russischer Präsident Putin warnt USA vor weiterer Konfrontation

13:00
Grossbritannien

Drei Abgeordnete verlassen britische Regierungspartei wegen Brexits

12:44
Botanik

Gräser nehmen eine Abkürzung statt umständliche Evolution

12:34
Solarenergie

Solarzellen auf dem Dach der Eissporthalle fast ausverkauft

12:31
Ski alpin

Zwei weitere Schweizer Medaillen an der Junioren-WM

12:24
Ski alpin

Lars Rösti wird in Val di Fassa Junioren-Weltmeister in der Abfahrt

12:24
Brand

Deponie-Brand in Liechtenstein mit viel Rauch und ohne Schaden

12:04
Justiz

Berner Justiz geht gegen Pyro-Zünder an YB-Meisterfeier vor

12:04
Alpenschutz

Alpeninitiative nimmt nach Verlagerungspolitik CO2 ins Visier

12:01
Kunstausstellung

Miriam Cahn im Kunstmuseum Bern - "Ich als Mensch"

11:42
Unternehmen

Konzerne sollen für Tochtergesellschaften im Ausland haften

11:37
Getränke

Red Bull verkauft soviele Getränkedosen wie noch nie

11:27
Tiere

In Europas Wäldern flattert eine neue Fledermausart

11:09
Banken

Britische Grossbank schüttet Milliarden an Aktionäre aus

11:01
Militärgericht

Ex-Korporal der Schweizer Armee wegen Syrien-Einsatz vor Gericht

10:57
Musik/Justiz

Andreas Gabalier: Anzeige gegen Rap-Duo wegen "Drohung"

10:35
IS-Rückkehrer

Britische Regierung will IS-Anhängerin Staatsbürgerschaft entziehen

10:31
Maschinenindustrie

Rahmenabkommen mit der EU rückt für Swissmem in den Fokus

10:14
Lawine

Toter des Lawinenunglücks in Crans-Montana war Pistenpatrouilleur

09:51
Lawine

Franzose nach Lawinenniedergang in Crans-Montana verstorben

09:51
Lawine

34-jähriger Franzose nach Lawinenniedergang bei Montana gestorben

09:51
Industrie

Migros-Industrie erzielt weniger Umsatz

09:49
Rohstoffe

Abschreibungen verhageln Jahresabschluss von Glencore

09:31
Transport

Air France-KLM trotz Turbulenzen mit mehr Gewinn

09:06
Lawine

Keine Verschütteten in Lawine bei Crans-Montana gefunden

08:28
Super League

Marchesano und Untersee fallen wochenlang aus

08:12
NHL

Roman Josi attackiert seine persönlichen Rekorde

06:59
USA - Nordkorea

Trump hat keine Eile bei Denuklearisierung Nordkoreas

06:57
Detailhandel

Valora steigert Umsatz und Gewinn

06:44
Lawine

Andauernde Bergungsarbeiten nach Lawinenabgang in Crans-Montana

06:00
Ski nordisch

Dario Cologna soll es richten

05:30
USA

Trump unterzeichnet Dekret zur Gründung von Weltraumstreitkräften

04:57
Ungarn

EU empört über ungarische Medienkampagne gegen Juncker und Soros

04:02
Champions League

Duell zweier Finalverlierer

04:00
Volkswirtschaft

Japans Exporte sinken so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr

03:22
Ski nordisch

Capol: "Der nordische Sport lebt"

02:00
Unfall

Motorradfahrer in Seuzach ZH tödlich verunglückt

01:47
Venezuela

Medien: Venezuela schliesst Grenze zu niederländischen ABC-Inseln

00:33
Champions League

Zwei torlose Partien in der Champions League

23:06
Wahlen - Ständerat TG

Thurgauer SVP nominiert Jakob Stark als Ständeratskandidat

22:46
Lotterie

Glückspilz gewinnt bei Euro Millions fast 200 Millionen Franken

22:26
Frankreich

Macrons ehemaliger Sicherheitsmitarbeiter Benalla in U-Haft

22:15
National League

Ein perfekter Tessiner Abend

22:09
Strassenverkehr

Angetrunkener Rechtsüberholer ohne Ausweis flieht vor Polizei

21:09
Deutschland

Über 30'000 Berliner Haushalte ohne Strom

21:07
G7-Staaten

Nobelpreisträger Mukwege und Murad beraten in Paris G7-Strategie

19:56
Ski alpin

Ramon Zenhäusern gewinnt in Stockholm - Kristallkugel für Hirscher

19:26
Brand

Keine Verletzten bei Brand in fünfstöckigem Wohnhaus in Trun GR

18:48
Grossbritannien

Abtrünniger Labour-Abgeordneter Umunna will neue Partei gründen

18:02
Umwelt

Kommission will Voraussetzungen für Jagd auf Wolf weiter lockern

16:59
EU - Sicherheit

Vorläufige EU-Einigung über Fingerabdrücke in Personalausweisen

16:43