WADA begnadigt Sport-Russland

Russland darf in den Weltsport zurückkehren. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA begnadigt die russische Agentur RUSADA. Diese muss aber bis zum 30. Juni 2019 den Zugang zum Moskauer Labor zulassen.

Mit 9:2 Stimmen hat die WADA-Exekutive auf ihrer Sitzung auf den Seychellen die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA nach knapp dreijähriger Sperre begnadigt und damit Russland die Rückkehr in den Weltsport geebnet. Allerdings muss Russland der WADA bis zum 30. Juni 2019 den Zugang zum Moskauer Analyselabor und den dortigen Doping-Daten und Proben ermöglichen.

"Dieser Entscheid enthält einen klaren von der WADA aufgestellten Zeitplan, bis wann der Zutritt zum Moskauer Labor, den Daten und Proben gewährt werden muss - verbunden mit der Festlegung, dass bei Nichterfüllung des Zeitplans, die RUSADA wieder für nicht regelkonform erklärt wird", schrieb die WADA in ihrer Mitteilung.

Die WADA-Exekutive folgte mit dem Beschluss einer Empfehlung ihrer Zulassungskommission, obwohl eine weitere wichtige Forderung für die Zulassung der RUSADA, die volle Anerkennung des Reports von Richard McLaren, noch nicht erfüllt ist. Dass diese wesentlichen Anforderungen bis jetzt nicht erfüllt beziehungsweise von Russland bislang verweigert wurden und dennoch der Bann aufgehoben werden soll, begründete die WADA so: "Die Zulassungskriterien fordern eine nuancierte Interpretation, um die Sache zu einem Ende zu bringen."

Die Empfehlung und die Begründung dafür hatten weltweit Kritik und Ablehnung bei Athleten, Verbänden und vielen nationalen Anti-Doping-Agenturen ausgelöst. Sportler protestierten dagegen, dass für sie Regeln gelten, an die sie sich halten müssen und bei denen keine Flexibilität gelte.

Während der Sperre waren russische Sportler nicht gänzlich von der Weltbühne verbannt. Das IOC liess nach individueller Prüfung bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro rund 270 Athleten des Landes unter neutraler Flagge antreten, bei den Winterspielen im vergangenen Februar in Pyeongchang 168 Russen am Start. Auch bei den Weltcups in den verschieden Sportarten durften sie dabei sein.

Nations League

"Was gibt es Geileres?"

03:40
USA

Stormy Daniels muss juristische Niederlage gegen Trump einstecken

03:03
Nigeria

Nigeria: Geiselnehmer töten weitere Rote-Kreuz-Mitarbeiterin

02:31
Monarchie

Harry und Meghan auf Pazifik-Reise in Sydney offiziell empfangen

01:54
Informationstechnologie

Microsoft-Mitbegründer Paul Allen an Krebs gestorben

01:04
Nations League

Nach der Pflicht folgt für die SFV-Auswahl nun die Kür

00:13
USA

Facebook will bei US-Wahl stärker gegen Manipulationen vorgehen

00:08
Wirbelsturm

Trump und First Lady besuchen Hurrikan-Gebiete

23:33
Nations League

Ein Sieg in Spanien, der den Engländern guttut

22:51
Nations League

Schweizer siegen nach Leistungssteigerung in zweiter Halbzeit

22:39
Nations League

Schweiz mit Mvogo, Moubandje und Gavranovic gegen Island

19:36
Frankreich - Südkorea

Macron fordert Verpflichtungen Nordkoreas im atomaren Abrüsten

19:16
Unfall

Knochenbrüche: Ultraleicht-Fluggerät prallt im Jura hart auf Boden

18:11
CH-Kinocharts Wochenende

"A Star is Born" schlägt "Venom" um Haaresbreite

16:15
Landwirtschaft

Economiesuisse: Neues Subventionssystem soll Bauern fit trimmen

16:00
Deutschland

Deutschland schiebt 9/11-Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko ab

15:20
Bundesratswahlen

Bundesrat: St. Galler CVP-Regierungsrat Benedikt Würth will nicht

15:15
Biathlon

Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier droht lange Pause

15:05
Deutschland

Geiselnahme in Köln könnte terroristischen Hintergrund haben

14:32
Deutschland

Zwei Schwerverletzte nach Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof

14:32
Deutschland

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof glimpflich beendet

14:32
Deutschland

Geiselnahme: Zugverkehr am Kölner Hauptbahnhof komplett eingestellt

14:32
Arbeit

3000 Bauarbeiter kämpfen in Bellinzona für die Rente mit 60

14:31
Archäologie

Seltene keltische Überreste in Egolzwil LU ausgegraben

14:28
Nahrungsmittel

Aryzta-Grossaktionär Cobas will geringere Kapitalerhöhung

14:03
Philippinen

Keine "Kloake" mehr: Ferieninsel Boracay wieder geöffnet

13:57
Frankreich

Elf Menschen sterben bei Überschwemmungen in Südwestfrankreich

13:21
Frankreich

Zehn Menschen sterben bei Überschwemmungen in Südwestfrankreich

13:21
Frankreich

13 Menschen sterben bei Überschwemmungen in Südwestfrankreich

13:21
Frankreich

Mindestens 13 Tote bei Unwetter in Südfrankreich

13:21
Immobilienmarkt

Schweizer Hypothekarbanken drohen "harte Zeiten"

12:46
Konkurse

US-Händler Sears zieht die Notbremse

12:38
Nordkorea

Süd- und Nordkorea reden über weitere Annäherung

12:37
Fahrzeugindustrie

Diesel-Razzia wegen Betrugsverdachts bei Opel

12:33
Autorennen

Formel E will aus Fehlern lernen und Bern ins beste Licht rücken

12:07
Sozialversicherungen

Komitee gegen Versicherungsspione lässt Experten argumentieren

11:47
WTA Tour

Simona Halep am Jahresende erneut Nummer 1

11:47
Bundesratswahl

FDP-Nationalrätin Regine Sauter nimmt sich aus dem Rennen

11:41
Ungarn

Verschärftes Gesetz gegen Obdachlose in Ungarn in Kraft getreten

11:25
Gesundheit

Gesundheitsbehörden suchen Quelle der Häufung von Listerien-Fällen

11:05
Verkehrsunfall

Ermittler ordnen nach Busunfall im Tessin technisches Gutachten an

10:26
Postnetz

Post zieht Bilanz über Reorganisation des Poststellennetzes

10:21
USA

Wachsende Zahl von Amerikanern trauen Trump 2020 Wahlsieg zu

10:11
Monarchie

Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten im Frühling erstes Kind

10:10
US-Kinocharts

Astronauten-Film "First Man" startet in Amerika schlapp

10:09
Bundesstrafgericht

Drei Personen wegen gewerbsmässigen Betrugs vor Gericht

08:59
Bundesstrafgericht

Drei Männer wegen gewerbsmässigen Betrugs vor Gericht

08:59
Konkurse

Etwas mehr Firmenpleiten im September

08:28
Blockchain

Schweizer Börse beteiligt sich an Blockchain-Start-up

08:12
Weltranglisten

Djokovic verdrängt Federer von Platz 2

07:38
Nations League

Der nächste Prüfstein

06:18