Unionsfraktion zeigt Merkel gelbe Karte - Brinkhaus stürzt Kauder

Die deutsche Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hat bei der Wahl zum Chef der Unionsfraktion eine schwere Schlappe hinnehmen müssen.

Die Abgeordneten von CDU und CSU wählten am Dienstag gegen Merkels Willen den bisherigen Fraktions-Vize Ralph Brinkhaus zum neuen Vorsitzenden.

Der 50-jährige Finanz- und Haushaltspolitiker setzte sich bei der geheimen Wahl gegen Amtsinhaber Volker Kauder durch, der als enger Vertrauter der Kanzlerin gilt. Für Brinkhaus stimmten nach Angaben von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt 125 Parlamentarier, für Kauder 112. Es gab zwei Enthaltungen.

Merkel räumte ein: "Das ist eine Stunde der Demokratie, in der gibt es auch Niederlagen, und da gibt es nichts zu beschönigen." Die FDP und die Linkspartei empfahlen Merkel, als Konsequenz die Vertrauensfrage im Bundestag zu stellen.

Die Kanzlerin sicherte Brinkhaus ihre Unterstützung zu. Sie wolle, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion erfolgreich weiterarbeite. "Und deshalb werde ich Ralph Brinkhaus, wo immer ich das kann, auch unterstützen."

Kauder war der offizielle Kandidat sowohl von Merkel als auch von CSU-Chef Horst Seehofer. Auch Dobrindt unterstützte den Baden-Württemberger. Die Abstimmung galt daher auch als Test für die Autorität der drei Spitzenpolitiker.

Kauders Sturz gilt vor allem als Schwächung für Merkel. "Das ist ein Aufstand gegen Merkel", twitterte der SPD-Politiker und stellvertretende Bundestagspräsident Thomas Oppermann.

"Neuer Aufbruch"

Der CSU-Politiker Hans Michelbach erklärte: "Die Fraktion hat mehr Lust auf Teilhabe und eine Stärkung der Regierungsarbeit." Die Wahl von Brinkhaus sei ein Zeichen "für einen neuen Aufbruch".

Der CDU-Politiker Gunther Krichbaum sagte: "Das war natürlich ein Beben in der Fraktion, gar keine Frage." Brinkhaus habe förmlich für den Fraktionsvorsitz gebrannt. Auch Krichbaum sprach von einem Signal des Aufbruchs, das die Fraktion senden wollte.

Der aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück stammende Brinkhaus hat sich als Finanz- und Haushaltsexperte der Fraktion einen Namen gemacht und präsentierte sich in den vergangenen Wochen als Alternative zu Kauder.

In einer kurzen Erklärung direkt nach seiner Wahl sagte Brinkhaus, jetzt gehe es darum, ganz schnell wieder zur Arbeit zurückzukehren. "Dann sind wir morgen auch wieder dabei, das zu tun, was die Menschen von uns erwarten, nämlich an der Sache zu arbeiten." Er freue sich riesig über das Wahlergebnis.

Dobrindt gratulierte Brinkhaus bei dem gemeinsamen Auftritt im Reichstag "ganz ausdrücklich". Beide dankten Kauder für dessen Arbeit als Fraktionschef während der vergangenen 13 Jahre.

Image eines Erfüllungsgehilfen

Kauder haftete das Image an, er sei mehr Erfüllungsgehilfe der Kanzlerin als Chef einer selbstbewussten Unionsfraktion, die sich notfalls auch einmal gegen die Bundesregierung stellt. Ganz bewusst hatte Brinkhaus deshalb mehr Eigenständigkeit der Fraktion und neue Impulse angemahnt.

Merkel, Seehofer und Dobrindt wurde zuletzt vorgeworfen, für den heftigen Unions-Streit vor der Sommerpause hauptverantwortlich zu sein, der fast die Fraktionsgemeinschaft beendet hätte. Zuletzt sorgte die Personalie um den bisherigen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen für Unruhe in der Fraktion.

Motorrad

Kann Marc Marquez schon am Sonntag in Japan feiern?

08:06
Parteien

CVP-Delegiertenversammlung im Banne der Bundesratswahl

06:00
Ausland-Ligen

Wolfsburger wittern gegen Bayern eine Chance

05:00
Afghanistan

Parlamentswahl in Afghanistan in prekärer Sicherheitslage

04:54
Raumfahrt

Europäisch-japanische Mission zum Merkur gestartet

04:15
Super League

Wer YB einholen will, braucht langen Schnauf

04:00
Nordkorea

Nächster Trump-Kim-Gipfel laut Regierungsvertreter wohl Anfang 2019

02:44
Kanada

Mann erschlägt Frau in Kanada mit Schaufel und betoniert sie ein

01:01
Fall Khashoggi

Saudi-Arabien räumt Tötung von Journalist Khashoggi ein

00:12
Fall Khashoggi

Saudi-Arabien bestätigt Tötung Khashoggis in Istanbuler Konsulat

00:12
Brand

Zwei Verletzte bei Brand in Basler Gefängnis - Insassen evakuiert

00:06
Mazedonien

Mazedoniens Parlament macht Weg für Änderung des Ländernamens frei

23:09
WTA Luxemburg

Belinda Bencic kämpft sich in den Final

22:30
National League

Bern gewinnt Verfolgerduell - Biel dreht Spiel gegen Lugano

22:12
Polizeieinsatz

Frau stellt sich nach Schüssen in Amlikon TG der Polizei

20:55
Polizeieinsatz

Grosseinsatz der Polizei nach Schüssen in Amlikon TG

20:55
Automobil

Hamilton mit "Kurzarbeit" zur Bestzeit im Regen

18:34
Automobil

Hamilton mit Bestzeit im Regen

18:34
Super League

Celestinis schwieriger Entscheid

18:30
Zugunglück

Mindestens 60 Menschen sterben bei Zugunglück in Indien

17:47
Zugunglück

Mindestens 50 Menschen bei Zugunglück in Indien

17:47
Migration

Parlament soll über Zustimmung zum Uno-Migrationspakt entscheiden

17:33
Markenstreit

Bund darf die Marke "Swiss Military" registrieren

17:05
Kryptowährungen

Globaler Geldwäscherei-Aufseher plant Regeln für Bitcoin & Co.

16:29
Gewerkschaften

Arno Kerst weitere vier Jahre Präsident der Syna

16:26
Gewaltdelikt

Verkohlte Frau in Brunnen aufgefunden - Sohn festgenommen

16:24
Saudi-Arabien

ABB-Chef Ulrich Spiesshofer bleibt Konferenz in Riad ebenfalls fern

15:57
Saudi-Arabien

Weitere Schweizer Wirtschaftsvertreter bleiben Riad-Konferenz fern

15:57
Sozialversicherungen

Sozialdetektive als "letztes Mittel" bei Missbrauchsverdacht

15:36
Prozess

Zwölf Jahre Gefängnis wegen Erstechen der Geliebten

15:15
Ukraine

Tausende Menschen nehmen Abschied von Amoklauf-Opfern auf der Krim

14:26
Deutschland

Bayern München greift die deutschen Medien an

14:10
Luftverkehr

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen - kein Streik erwartet

13:36
Luftverkehr

Easyjet droht eine Revolte des Schweizer Kabinenpersonals

13:36
Sozialversicherungen

Sozialdetektiv-Befürworter lancieren Abstimmungskampagne

13:30
Albumveröffentlichung

Johnny Hallyday bewegt mit posthum veröffentlichtem Album

13:14
Champions Hockey League

Auslosung ergibt kein Schweizer Achtelfinalduell

12:50
Bundesratswahlen

CVP-Ständerat Pirmin Bischof kandidiert nicht für den Bundesrat

12:38
Nachrichtendienst

Nachrichtendienstchef sieht bei Spionage rote Linie überschritten

12:32
Asem-Gipfel

Asem-Gipfel: Teilnehmer diskutieren über globale Herausforderungen

11:46
Ausstellung

Robin Rhode und Helga Philipp im Haus Konstruktiv in Zürich

11:23
Ausstellung

Gericht sagt Nein zu Zurschaustellung von Leichen in Lausanne

10:53
Tourismus

Aufwärtstrend im Sommertourismus setzt sich fort

10:21
Ausstellung

Das Fotomuseum Winterthur feiert sein 25-jähriges Bestehen

10:10
Banken

Vontobel kauft US-Vermögensverwaltungsgeschäft von Lombard Odier

09:48
Fahrzeugindustrie

Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage

09:42
Bahnverkehr

Heftige Kollision zwischen Lastwagen und Regionalzug in Berikon AG

09:29
Motorrad

Trainingsbestzeit für Dovizioso - Lüthi nur 25. und Letzter

09:24