Jonas Lüscher stellt Roman für Polit-Aktivismus in den Hintergrund

Der Schweizer Autor Jonas Lüscher ruft zusammen mit dem Philosophen Michael Zichy für den 13. Oktober zu einer europaweiten Demonstration gegen Nationalismus und Populismus auf: "Wir wollen ein Europa der Freiheit und des Friedens", heisst es im Aufruf.

Zahlreiche Intellektuelle, Kulturschaffende und Autoren haben den Aufruf unterschrieben - Persönlichkeiten aus ganz Europa, aber auch aus Angola, Argentinien, Marokko, Mexiko oder den USA. Aus der Schweiz sind unter den Unterzeichnenden der Filmemacher Samir und Autoren wie Adolf Muschg und Peter Stamm. Demonstrationen sind in der Schweiz in Zürich und Basel geplant.

Jonas Lüscher ist zornig, wie er im Interview mit dem Magazin "Literarischer Monat" und weiteren Medien sagt: "Eigentlich wollte ich diesen Sommer meinen neuen Roman beginnen. Aber das Aufkeimen des Nationalismus, ob 'America first', 'Bavaria first' oder 'Hungary first', und das Erstarken des Rechtspopulismus überall in Europa bereiten mir grosse Sorge."

Dabei habe er sich von "ganz vielem" verabschieden müssen, was ihm beim Schreiben eigentlich wichtig sei. Literarische Schreibe zeichnet sich für Lüscher dadurch aus, dass sie ambivalent und ironisch sein sowie Zwiespalt und Vielfältigkeit repräsentieren könne.

Eindeutigkeit und Klarheit

Der Schritt hin zum politischen Aktivismus zwinge ihn nun zu Eindeutigkeit und Klarheit, gesteht er. "Aber manchmal muss man aus seiner Schutzzone raus." Indes glaubt er daran, dass Schriftstellertum und politischer Aktivismus einander nicht ausschliessen. "Essays zu schreiben, politische Romane zu schreiben, ist auch eine Art des Handelns. Aber natürlich viel weniger konkret als der gute alte Aktivismus, gemeinsam auf die Strasse zu gehen."

Was Literatur bewirken kann illustriert Lüscher mit Romanen aus dem 19. Jahrhundert, wie "Onkel Toms Hütte" der amerikanischen Autorin Harriet Beecher Stowe, der wesentlich zur Abschaffung der Sklaverei in den USA beigetragen hat oder mit "Germinal" von Emile Zola, weil durch dieses literarische Werk das Leiden der Arbeiterklasse beim lesenden Bürgertum angekommen sei.

Lüscher selbst hat sich mit seiner Novelle "Frühling der Barbaren" (2013) und mit dem Roman "Kraft" einen Namen gemacht; für letzteren wurde er 2017 mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet. Nominiert für den Preis war er bereits mit seiner Novelle.

www.13-10.org

Deutschland

Weidel zur AfD-Spendenaffäre: "Das Ganze mutet recht lächerlich an"

16:47
Schweiz - EU

FDP-Fraktion sagt "Ja aus Vernunft" zum Rahmenabkommen mit der EU

16:40
Skispringen

Killian Peier bleibt cool und gewinnt WM-Bronze

15:32
Skispringen

WM-Bronze für Killian Peier

15:32
Skispringen

Peier führt nach dem ersten Durchgang

15:32
Langlauf

Röthe triumphiert, Cologna enttäuscht

13:50
Lawine

Laut Bergbahnchef gibt es keinen Druck für geöffnete Pisten

12:39
Nigeria

Nigerianer wählen neuen Präsidenten und neues Parlament

12:19
Nigeria

Nigeria geht seinen Präsidenten wählen - knappes Rennen erwartet

12:19
Kunst

Berliner Riesen-Mona-Lisa braucht nach einem Tag schon Facelifting

11:52
Langlauf

Überlegener Titel für Johaug

11:45
Katholische Kirche

Kardinal Marx kritisiert Kirchenverwaltung im Missbrauchsskandal

11:38
Katholische Kirche

Marx dringt in Missbrauchskrise auf mehr Transparenz der Kirche

11:38
Ski alpin

Sofia Goggia verhindert Sieg von Joana Hählen

11:26
Kriminalität

Grosser Sachschaden: Unbekannte sprengen Bankomaten im Baselbiet

11:14
Verkehrsunfall

Zwei Mitfahrer bei Selbstunfall verletzt - Fahrer alkoholisiert

10:36
Skispringen

Immer mehr Augen richten sich auf Peier

10:30
Skicross

Fünfter Saisonsieg für Fanny Smith

10:19
Raumfahrt

Nasa stimmt Testflug von bemannbarer SpaceX-Raumkapsel zu

10:00
Super League

Haben die Grasshoppers den Ernst der Lage erkannt?

09:45
Langlauf

"Nicht die Lunge ist wichtig, sondern dass der Ski läuft"

09:42
Ski alpin

Zu viel Schnee in Bansko - Super-G der Männer abgesagt

09:29
Indien

Selbst gebrannter Alkohol wird für Dutzende Menschen zur Todesfalle

09:09
USA

Trump kündigt Veto gegen Demokraten-Vorstoss im Mauerstreit an

06:23
Kriminalität

Internet-Adressverwaltung warnt vor Angriff auf Netz-Infrastruktur

06:09
England

Roy Hodgson knackt Altersrekord in der Premier League

06:00
Industrie

Richter in Brasilien suspendiert Gespräche über Boeing-Embraer-Deal

05:27
Super League

Basel stellt den Formanstieg von Xamax auf die Probe

05:00
Auszeichnungen

César-Filmpreise für Familiendrama und Cannes-Gewinner

04:32
Volkswirtschaft

Fitch erhöht Rating für Ungarn - Ausblick stabil

03:38
Sexuelle Belästigung

R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt

03:01
Informationstechnologie

Twitter-Mitgründer zieht sich von Konzernspitze zurück

01:55
Venezuela

Guaidó besucht Benefizkonzert an kolumbianischer Grenze

01:12
Uno

Trump: Kelly Knight Craft soll neue US-Botschafterin bei Uno werden

00:25
Eurovision Song Contest

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid in Berlin

23:49
Handelsstreit

Trump sieht Fortschritte im Handelsstreit zwischen USA und China

22:38
Deutschland

Zuber trifft, Stuttgart spielt unentschieden

22:34
National League

Fribourg und die Lions kommen den Playoffs näher

22:22
Challenge League

Nur ein Remis für Lausanne

22:01
Algerien

Tausende protestieren in Algerien: Polizei löst Demonstration auf

19:57
Todesfall

Einäscherung von Karl Lagerfeld in der Nähe von Paris

19:52
Todesfall

Feuerbestattung von Karl Lagerfeld in der Nähe von Paris

19:52
WTA Dubai

Höhenflug von Bencic geht weiter

18:42
Rad

Stefan Küng gewinnt Zeitfahren in Portugal

18:32
Kolumbien

Haus von kolumbianischem Drogenbaron Escobar in Medellín gesprengt

18:16
Venezuela

Kampf der Bands: Musikalisches Kräftemessen an Venezuelas Grenze

17:45
Venezuela

Tausende Menschen bei Solidaritätskonzert an Venezuelas Grenze

17:45
Fahrzeugindustrie

Volkswagen von "Dieselgate" und Problemen mit Abgastest gebremst

17:17
Schweiz - Bulgarien

Bulgariens Präsident Radev zu offiziellem Besuch in der Schweiz

17:10
Schwyzer Fasnachtsspiel

Abgesang und Neuanfang - mit dem letzten Japanesen

17:00