Schweizer Frauen spielen gegen Niederlande um letztes WM-Ticket

Das Schweizer Frauen-Nationalteam tritt im Playoff um das letzte WM-Ticket heute Freitag und nächste Woche gegen Europameister Holland als Aussenseiter an.

Für Martina Voss-Tecklenburg sind es die letzten Auftritte als Schweizer Nationaltrainerin. Zum Abschluss ihres Engagements beim SFV stellt sich Martina Voss-Tecklenburg eine der kniffligsten Aufgaben ihrer fast siebenjährigen Amtszeit. Im 87. und 88. Länderspiel unter der Führung der 50-jährigen Deutschen muss die SFV-Auswahl sich in Hin- und Rückspiel gegen den amtierenden Europameister durchsetzen, um sich zum zweiten Mal nach 2015 für eine WM zu qualifizieren. "Es muss sehr viel passen", sagt Voss-Tecklenburg. "Denn über 180 Minuten setzt sich normalerweise die höhere Qualität durch."

Zum starken Gegner kommen bei den Schweizerinnen personelle Probleme hinzu, die sich im Hinblick auf das Hinspiel am Freitag in Utrecht akzentuiert haben. Neben Captain Lara Dickenmann, die sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat, und der gesperrten Ramona Bachmann ist auch Malin Gut, die in den beiden Halbfinal-Partien gegen Belgien überzeugt hat, nicht einsatzfähig.

Dickenmanns Persönlichkeit und Bachmanns Schnelligkeit und individuelle Klasse sind gegen den spielstarken Gegner ein herber Verlust. "Die beiden sind nicht eins zu eins zu ersetzen", sagt Voss-Tecklenburg. Bachmann, die gegen Belgien eine umstrittene Verwarnung kassiert hat, steht zumindest im Rückspiel am Dienstag in Schaffhausen wieder zur Verfügung.

Die Ausfälle können nur über die Teamleistung kompensiert werden. Noch aggressiver auftreten, noch mehr laufen, noch mutiger spielen, noch disziplinierter verteidigen, noch schneller umschalten und den Gegner damit überraschen. "Wir dürfen in den ersten 20 Minuten nicht überfahren werden", so Voss-Tecklenburg. Je länger das Spiel für die Schweiz positiv verlaufe, desto mehr nähmen die Ungeduld und der Druck beim Gegner zu. "Und ein Auswärtstor wäre natürlich klasse."

Das Team der "OranjeLeeuwinnen" präsentiert sich nahezu identisch mit jenem im Sommer 2017, das an der Heim-EM mit begeisterndem Fussball zum Titel stürmte. Die in einem 4-3-3-System agierende Mannschaft von Sarina Wiegman verfügt in der Offensive über enorme Qualitäten. Im Zentrum geben Sherida Spitse und Jackie Groenen den Takt vor, auf den Flügeln wirbeln die trickreiche Lieke Martens, die Weltfussballerin 2017, und die schnelle Shanice van de Sanden. Im Sturmzentrum erhielt in den Playoff-Spielen gegen Dänemark Lineth Beerensteyn den Vorzug gegenüber Vivianne Miedema. "Dass eine wie Miedema von der Bank kommen kann, zeigt die Klasse dieses Teams", so Voss-Tecklenburg.

Den Umweg über die Playoffs haben sich auch die Niederländerinnen selber eingebrockt. Während die SFV-Auswahl zum Abschluss der Gruppenphase mit einer Niederlage in Schottland und einem Remis in Polen ihre sehr gute Ausgangslage verspielte, gab die Niederlande mit einer 1:2-Niederlage im letzten Spiel in Norwegen den Gruppensieg und damit die direkte Qualifikation für die Endrunde in Frankreich aus der Hand.

Die Chance zur Korrektur bietet sich noch immer beiden, die Rollen sind jedoch klar verteilt. "Wir haben uns in der Vergangenheit oft leichter getan, wenn wir nur etwas zu gewinnen hatten", sagt Voss-Tecklenburg. Trotz des Beginns der letzten Amtswoche ist bei ihr die Zeit für Sentimentalitäten noch nicht gekommen. "Die Gedanken kreisen einzig um diese zwei Spiele, damit wir das Optimum aus dem jungen Team herausholen." Es ist eine Herkulesaufgabe.

Soziale Medien

Trump beschwert sich bei Twitter-Chef über Follower-Einbussen

01:19
USA

Frist zur Vorlage von Trumps Steuerunterlagen verstrichen

00:46
Brasilien

Richter senken Haftstrafe für brasilianischen Ex-Präsidenten Lula

00:16
Internet

Snapchat gewinnt Nutzer hinzu - Quartalszahlen über Erwartungen

00:07
Volleyball

Lausannes Volleyballer mit 3:0 Siegen Meister

23:42
Deutschland

Janjicic mit Eigentor im Cup-Halbfinal

22:51
Handball

Meister Wacker Thun vor Ausscheiden

22:27
Luzern - Thun 0:1

Thun greift dank spätem Goal in Luzern nach dem ersten Cupsieg

22:11
Mexiko

Hunderte Migranten im Süden von Mexiko festgenommen

21:35
Frankreich

Rückgabe eines gestohlenen Bildes von Paul Signac an Frankreich

21:02
Ägypten

Ägypter stimmen für Amtszeitverlängerung für Präsident al-Sisi

20:13
Nahost

Kushner will seinen Nahost-Friedensplan im Juni vorlegen

19:38
Direktor National Teams

Lars Weibel wird Direktor National Teams

19:07
Sport und Politik

SCB-Meisterteam von Berner Stadtregierung empfangen

18:51
Vatikan

Papst verschenkt zu seinem Namenstag riesiges Osterei an Obdachlose

18:33
Europawahl

Schwester von Boris Johnson tritt für pro-europäische Partei an

18:29
Uno

Sexuelle Gewalt in Konflikten: Ein langer Kampf

18:13
Uno

Sexuelle Gewalt in Konflikten: Langer Kampf

18:13
Uno

Amal Clooney fordert Strafgericht zu sexueller Gewalt in Konflikten

18:13
Medien

Ombudsmann schmettert Beanstandungen wegen Heiratsantrag im TV ab

18:01
Todesfall

Schriftsteller Dieter Forte im Alter von 83 Jahren gestorben

17:45
Fahrzeugbrand

Brand eines Lieferwagens kurz vor dem Umfahrungstunnel Lungern

17:27
Japan

Japanische Universität beschäftigt keine rauchenden Dozenten mehr

16:51
Super League

Barnetta hört nach 17 Jahren als Profi auf

16:35
Frankreich

Geiselnahme in südfranzösischem Wallfahrtsort Lourdes beendet

16:27
Frankreich

Schüsse in südfranzösischem Wallfahrtsort Lourdes gefallen

16:27
Verkehrsunfall

18-jähriger Verkehrssünder fährt der Polizei in die Arme

16:06
Frankreich

Notre-Dame wird wetterfest gemacht

16:04
Todesfall

Schauspielerin Hannelore Elsner im Alter von 76 Jahren gestorben

15:38
Film

Hannelore Elsner im Alter von 76 Jahren gestorben

15:38
Software

Twitter überrascht mit mehr Nutzern - Aktie deutlich im Plus

15:26
Nordkorea - Russland

Putin trifft Nordkoreas Machthaber Kim am Donnerstag

15:14
England

England-Profi Sterling fordert härtere Strafen gegen Rassismus

15:08
Medizin

Eintauchen in den Körper und die medizinische Wissenschaft

14:56
Strassenverkehr

Goldau: Vermeintlich gestohlenes Auto hat sich selbständig gemacht

14:55
Motorradhersteller

Harley-Davidson erleidet Gewinneinbruch - Trump droht Vergeltung an

14:44
Getränkehersteller

Coca-Cola liefert starke Zahlen - Brexit treibt den Umsatz an

14:41
Marokko

Marokko legt nach Mord an zwei Skandinavierinnen Prozesstermin fest

14:34
Erdrutsch

Drei Tote und 54 Vermisste nach Erdrutsch in Jade-Mine in Myanmar

14:30
Deutschland

Österreicher wird nächste Saison Trainer von Wolfsburg

13:05
Indien

Indiens Premier Modi vergleicht Wahl mit ritueller Reinigung

12:09
Bundesgericht

Krankenversicherung verweigert vergeblich Kostenübernahme

12:00
Technik

Sensor spürt Zapfen-Moleküle im Wein auf

11:45
Regierung

Aargauer Regierungsrätin Franziska Roth tritt aus der SVP aus

11:33
Regierung

Harsche Reaktion der SVP Aargau auf den Parteiaustritt von Roth

11:33
Regierung

Umstrittene Aargauer Regierungsrätin Roth tritt aus der SVP aus

11:33
Regierungsrat

Roth verlässt Partei und führt Amt als Parteilose weiter

11:12
Brand

Feuer ausser Kontrolle: Windstoss setzt dürres Gras in Brand

11:07
Frankreich

Französische Justiz ordnet Prozess gegen Ex-Premier Fillon an

10:51
National League

Everberg verlässt Zug

10:38
Erwerbstätigkeit

Immer mehr Erwerbstätige - aber überproportional viel Teilzeit

10:28
China

China feiert Marine-Geburtstag mit grosser Schiffsparade

10:22
Wahlen 2019 - Demokratie

Jugendliche als Herausforderung für die Politik

08:55
Autoindustrie

Erste autonome Taxis von Tesla sollen 2020 an den Start gehen

08:17
Maschinenindustrie

Stadler gewinnt ersten Auftrag für Triebzüge in Kanada

08:09
Medien

Bundespräsident Maurer kritisiert Medien: "Gibt keine Tiefe mehr"

07:25
Finanzdienstleister

Schweizer Börse und Börse Shanghai vertiefen Zusammenarbeit

07:14
Schweizer Cup

Luzern und Thun kämpfen um das erste Cupfinal-Ticket

06:55
Erdbeben

Weiteres schweres Erdbeben erschüttert die Philippinen

06:54
Erdbeben

Zahl der Erdbeben-Opfer auf den Philippinen steigt auf 15

06:54
NHL

Saisonende für die Nashville Predators

06:46
Sri Lanka

Islamischer Staat reklamiert Anschläge in Sri Lanka für sich

05:58
Sri Lanka

Anschläge in Sri Lanka als Vergeltung für Christchurch

05:58
Sri Lanka

Bisher 42 Menschen in Sri Lanka in Gewahrsam genommen worden

05:58
Sri Lanka

Inzwischen 310 Tote nach Anschlägen in Sri Lanka - Notstand erklärt

05:58
Umwelt

Stadt Genf verbietet Einweg-Plastik bei Veranstaltungen ab 2020

05:47
Sri Lanka

Uno-Sicherheitsrat verurteilt Anschläge in Sri Lanka aufs Schärfste

04:44
Bulgarien

30 Jahre Haft für Mord an bulgarischer Fernsehmoderatorin Marinowa

03:29
Literatur

Verlag kündigt unvollendete Memoiren von Prince für Oktober an

03:17
Nordirland

57-Jährige nach Tötung von Journalistin in Nordirland festgenommen

03:08
Nordirland

Militante bekennen sich zum Mord an Journalistin in Nordirland

03:08